direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

Heinrich Böll

Heinrich Böll (1917-1985) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Im Jahr 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. In seinen Romanen, Kurzgeschichten, Hörspielen und zahlreichen politischen Essays setzte er sich kritisch mit der jungen Bundesrepublik auseinander. Darüber hinaus arbeitete er als Übersetzer englischsprachiger Werke ins Deutsche und Herausgeber.
Quelle: Wikipedia





Es stehen 19 Sprüche von Heinrich Böll im Spruch-Archiv


Zufallsspruch von Heinrich Böll

Su-Ki 2695 Sprüche 24.01.2017 - 20:37   nicht einsortierter Spruch Facebook Share
Ist es nicht unglaublich,
dass wir maßlos unter unserer Einsamkeit Leiden
und uns doch mit einer brennenden Sehnsucht wünschen,
allein zu sein?

Heinrich Böll
Tiefsinniges
Kommentar eintragen Spruch-Bewertung: 8,00 Vote:
 



Bist du ein Nachfahre von Heinrich Böll und möchtest, dass diese Biographie im Spruch-Archiv geändert oder gelöscht wird?
Bitte melde dich unter autoreninfo@spruch-archiv.com oder übers Kontaktformular