direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

"Sweeney Todd"

~ von Marie Methfessel ~


Die Geschichte - hier wird der Film behandelt - „Sweeney Todd - The Demon Barber of Fleet Street“ handelt von dem ehemals glücklichen Babier Benjamin Barker, dem ein großes Unrecht widerfuhr. Da seine Frau schön und rein war, zog sie auch den verdorbenen Richter Turpin an, dem jedes Mittel recht war, sie zu bekommen. So hängte er Benjamin Barker etwas an und verbannte ihn aus London. Seine Frau aber vergewaltigte er auf einem Maskenball und nahm dann ihr und Benjamins Kind als Mündel bei sich auf. Als Benjamin Barker nach fünfzehn Jahren zurück kehrt, ist von seinem alten Leben nichts mehr übrig. Nicht einmal mehr sein Name.

Als Sweeney Todd bereitet Benjamin Barker alles für seinen privaten Rachefeldzug vor, dem dutzende Männer zum Opfer fallen. Als neuer Babier in der Stadt tötet er seine Kunden, die seiner Assistentin Mrs. Lovett zu einem Aufschwung ihrer bis dahin erfolglosen Pastenbäckerei verhelfen. Sein Leid aber macht ihn blind und Richter Turpins Blut ist alles, was für ihn noch zählt. Der blutige Preis, den er für diese Besessenheit zahlen wird, ist unermesslich hoch.

Die Sprüche, die sich hier finden sind zumeist sowohl im Musical als auch im Film über Sweeney Todd zu finden, denn beide haben mehr als große Parallelen.





Es stehen 12 Sprüche von "Sweeney Todd" im Spruch-Archiv


Zufallsspruch von "Sweeney Todd"




Bist du der Rechteinhaber der Sprüche von "Sweeney Todd" und möchtest, dass diese Biographie im Spruch-Archiv geändert oder gelöscht wird?
Bitte melde dich unter autoreninfo@spruch-archiv.com oder übers Kontaktformular