direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

0 User und 10 Gäste online
Spruch-Kategorien anzeigen



exit

Kommentare zum Spruch

erka 4061 Sprüche 11.08.2010 - 14:48   deutscher Spruch Facebook Share
Er schreibt,
dass selbst den Engeln der Verstand stille steht.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie
Tiefsinniges



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Mi, 11. August 2010, 20:58
Plastikmüll 45 Sprüche
offline offline

Ich möchte mich gern erkundigen: Weiß jemand, wer das über Engel schreibt? In was für einem Zusammenhang steht dieser Spruch? Also ich werde da nicht ganz schlau draus...

SCHREIBT JEMAND DAS ÜBER ENGEL ODER SCHREIBT ER ES DEN ENGELN VOR? UND UM WEN HANDELT ES SICH DA? WER SAGT DAS ÜBER DIE ENGEL? UND WARUM STEHT DER VERSTAND DER ENGEL STILL?

Vielen Dank im voraus für die Antworten!
Mi, 11. August 2010, 22:31
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Kennst du die griechische Legende von Orpheus? Er war bekannt, unter den Sängern der Beste zu sein. Wilde Tiere lauschten ihm wie Lämmer, die Bäume neigten sich ihm zu und sogar das tosende Meer brachte er mit seinen Klängen zur Ruhe. Als sein Frau verstarb - dafür wurde er bekannt - stieg er hinab in die Unterwelt und besang den Totengott Hades, der ihm daraufhin die Bitte gewährte, seine Frau wieder zu den Lebenden gehen zu lassen (natürlich mit einer Bedingung, aber ich bin eh schon zu weit vom Thema ab.)

Warum erzähle ich das? Ich denke, dass der Spruch ganz ähnlich gemeint ist. Lichtenberg erzählt wohl von einem Autoren, der eine überdurchschnittliche Gabe im Geschriebenem Wort hat. Wie Orpheus wilde Tiere bezwang, reißt er Engel hin, die eigentlich sehr klare Wesen sind. Durch dieses Gleichnis mit den Engeln macht Lichtenberg also nicht viel anderes, als seine Hochachtung gegenüber diesem Jemand klar zu machen.

So sehe ich das zumidnest ^^
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Do, 12. August 2010, 07:31
erka 4061 Sprüche
offline offline

Joys Kommentar ist interessant und erfreut mich.

Eine absolut sichere Deutung dieser kurzen Lichtenberg-Notiz dürfte kaum möglich sein.

Der bedeutende Lichtenberg-Forscher Prof. Dr. Wolfgang Promies (1935 - 2002) kommentierte übrigens so:
"Diese Bemerkung ist wohl eher als ein ironischer Hieb auf gedanklich und sprachlich verquaste zeitgenössische Literatur zu verstehen." (In: Wolfgang Promies: Georg Christoph Lichtenberg, Schriften und Briefe, Kommentar zu Band I und Band II, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1992, S. 362, F 310)





Neuen Kommentar eintragen


  





Kommentare anzeigen

neuste Kommentare



Sprüche pro Seite: « ‹  ... 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 ...  › »
Sortierung:  Meiste Kommentare - Zuletzt kommentierte Sprüche 2.541 Sprüche auf 255 Seiten


  
erka 4061 Sprüche Die Welt - ein Tor
zu tausend Wüsten stumm und kalt!

Friedrich Nietzsche erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 25. August 1900)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  30.08.2013 - 10:52
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
dead girl 1079 Sprüche Der Erfolg ist eine Folgeerscheinung,
niemals darf er zum Ziel werden.

Gustave Flaubert erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 8. Mai 1880)
Sonstiges Facebook Share
deutscher Spruch  10.02.2006 - 17:00
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Zitate 



  
Josi 1473 Sprüche In der Liebe gibt es immer einen Verlierer:
den, der mehr liebt
Liebe
Tiefsinniges
Facebook Share
deutscher Spruch  23.12.2004 - 15:20
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
 



  
buki 3755 Sprüche Unser Chef war ein Wunderkind:
Er hatte schon mit sechs Jahren
dieselben Fähigkeiten wie heute!
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  31.10.2012 - 21:47
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
 



  
erka 4061 Sprüche Ich sehne mich nach einem Korporationsleben,
überhaupt nach einem großen Ganzen,
dem ich als dienendes Glied
aus Überzeugung und Pflicht mich unterordnen kann,
um zur Erreichung eines großen Zieles mitzuwirken
oder wenigstens mitzustreben.

Johannes Hesse
Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  15.08.2013 - 10:11
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Marli 780 Sprüche Lasst uns den Mut haben,
die heißesten Kartoffeln in großer Fairness anzupacken.

Angela Merkel
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  24.09.2013 - 08:47
Spruch-Bewertung: 5,50 Vote:
 



  
Talnop 2449 Sprüche In einer Demokratie
ist nicht das "Wählen"
die größte Macht des Wählers,
sondern das "Nichtwählen".

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  26.08.2013 - 15:12
Spruch-Bewertung: 7,50 Vote:
Politik 



  
erka 4061 Sprüche Sein Ich war die Welt,
die Dinge um ihn nur Zahlen, mit denen er rechnete.

Ludwig Richter
Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  30.08.2013 - 10:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
erka 4061 Sprüche O warum bin ich hier geengt, gebunden,
beschränkt mit dem unendlichen Gefühl!

Johann Christoph Friedrich von Schiller erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 9. Mai 1805)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  15.09.2013 - 20:29
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
 






  
Marli 780 Sprüche Wer zu singen und zu lachen weiß,
vermag sein Unglück zu schrecken.

Domenico Scarlatti erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 23. Juli 1757)
Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  13.09.2013 - 12:01
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
 


Das Spruch-Archiv weiterempfehlen