direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

0 User und 17 Gäste online
Spruch-Kategorien anzeigen



exit

Kommentare zum Spruch

Xian 1365 Sprüche 10.06.2005 - 18:13   deutscher Spruch Facebook Share
Im Allgemeinen sind die Bösen die besseren Rollen
- Da kann man sich ausleben

Mario Adorf
Charakter



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Do, 9. September 2010, 21:34
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
da hat er recht, der Mann xDDD

Böse is super zu spielen :-D:-D
SignaturDOOMED
So, 12. September 2010, 12:48
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
naaaajaaaa .. ich finde trotzdem, dass Sonja besser zur Sophie gepasst hätte ... und ich zu Elisabeht ...
-.-'

Aber generell ... stimmt ^^ Aber die Grenzen sind auch fließend *lach* Wir hatten auf einem Geburtstag mal ein Improtheater mit Märchen. Ich war die Hexe. Der "Prinz" meinte, er wolle die böse Hexe töten und Rapunzel befreien ... daraufhin stellte ich eine - wie ich finde recht einleuchtende - Frage: Warum nicht einfach mal Rapunzel töten und die Hexe retten? ;-P

Nebenbei ... kennt ihr das Märchen "Ein teuflisches Mädchen"? Da ist der Teufel auch mal nicht böse. Ganz im Gegenteil. Er hat nur den schlechteren Imageberater :-P
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Mo, 13. September 2010, 20:38
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
altaaaaa xDD

nee, das Märchen kenn ich nicht


Aber prinzipiell sind die bösen meistens die dankbareren Rollen. Da kann man aus den vollen schöpfen - oder Psychopath xDD
Bei beidem kann man sich richtig ausleben
SignaturDOOMED
Mi, 15. September 2010, 00:52
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
höhö ich gestehe eine sehr egomanische Anwandlung ... das Mächen kennen genau vier Leute, ab nächsten Donnerstag 5 ;-P

Ich finde, wo man sich noch gut auspowern und ausdrücken kann, sind hysterische oder unglickliche Rollen. Ich war neulich bei ner Probe zu Gast. In dem Stück gab es keinen bösen, aber die haben ja owas von rumgebrüllt, es war göttlich. Ich war echt mitgerissen und habe mich in das Stück gesogen gefüht. Tränen geweint hab ich wegen ihrem Schmerz .. und ja, sie waren wirklich gut ^^
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Mi, 15. September 2010, 14:36
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
dankbare Rollen gibt es viele xDD

Auspower-Rollen fallen da eindeutig auch drunter ;-)

Aber es ist wirklich so, dass böse bestimmt die dankbarsten sind. Vor allem tragische Bösewichte, da kann der Zuschauer Sympathien entwickeln und sich vielleicht so identifizieren - jaaa, schon klar, dass das mit den guten ausgeht.

Aber wer will nicht irgendwann mal im Leben, abgrundtief BÖSE sein?? Und im Theater und Film geht das eben super :-)
SignaturDOOMED
Fr, 24. September 2010, 21:34
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Bringen wir mal ein neues Wort rein: Was ist mit dem Anti-Helden? Jemanden, der nicht böse ist, aber so konträr zum Gewöhnlichen handelt, dass er als eben das verstanden wird: Als Böse. Jemand, der weder gut noch böse ist, sowas wie ein "unüblicher Held"?

Das Problem bei der Guten Figur ist meiner Meinung nach, das ihr leicht das Menschliche abgesprochen wird. Sie wird idealisiert und muss immer perfekt handeln. Während die Bösen diesen Druck nicht haben. Der Mensch hingegen ist immer eher etwas dazwischen. Weder Gut noch Böse und doch beides zur gleichen Zeit.

Ich möchte dennoch ehrlich sein: Ich habe ein wirklich riesiges Problem mit dieser stupieden einordnung in gut und böse. Das ätzt mich an! Die Welt besteht aus Graustufen. Nicht aus Schwarz. Nicht aus Weiß. Aus Mischfarben. So wie auch wir Menschen. Es gibt weder wirklich gute noch wirklich böse Menschen. Das ist meine Meinung dazu.
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Fr, 24. September 2010, 21:47
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
Anti-Helden entsprechen von der Art her, wie man sie spielt und wie man sie darstellt, seeehr dem "Bösewicht".

Und eig hast du recht - SchwarzWeiß-Malerei gibt's nicht wirklich. Aber wenn wir jetzt anfangen, dem "Bösewicht" weiße Seiten anzudichten ....

Ich glaub auch nicht, dass Mario Adorf hier von SchwarzWeiß-Malerei spricht. Aber ein Film ohne einen Bösen, einen Gegner, ohne jemanden, der der Hauptfigur den Weg versperrt, kannst du den Film (wahlweise auch das Buch^^) komplett in den Wind schießen.
Aber dieser "Böse" kann genausogut auch die Hauptfigur selbst sein, der Anti-Held, der sich selbst im Weg steht.
SignaturDOOMED
Fr, 24. September 2010, 22:04
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Jetzt komm ich mal ein wenig mit Hörensagen.

Also, mir erzählte mal jemand von Homes und seinem Erz-Gegner Moreaty. Im Prinzip sagte die Person - absolute Kurzfassung (ich glaub, es war Daniel ...), dass vom Charakter her Moreaty - der Bösewicht der Geschichte - die reinere Weste habe. Er würde nach Prinzipen Dinge tun, die die Welt erschrecken und wachrütteln sollten. Homes hingegen sei ein absolut egomanischer Trottel, der auch eine (wenn ich mich richtig erinnere) eher dunkle und zwielichtige Vergangenheit hat.

Was ich damit sagen will: Wer von ihnen ist nun gut? Und wer ist böse?

Davon ganz abgesehen: Ja, du hast Recht. Die Personen, die einem die Steine in den Weg legen (aus welchen Gründen auch immer) und damit von der Warte der Hauptperson aus als böse angesehen werden, machen die Geschichte und ihre Handlung gerade erst interessant ^^
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Sa, 25. September 2010, 14:31
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
Gut und Böse ist seeeeehr relativ.

In deinem Beispiel ist der Böse der Gegenspieler der Hautfigur. Das heißt nicht, dass er deswegen sofort abrgundtief böse sein muss.
Dieser Homes ist ein schönes Beispiel für einen Anti-Helden.

Wenn man jetzt Homes den "Guten" und Moreaty den "Bösen" nennt, dann wahrscheinlich, weil in dieser Geschichte Homes die Hauptfigur ist und Moreaty sein Gegenspieler.
Es heißt ja nicht, dass schlechte Menschen keine guten Hauptfiguren abgeben.
SignaturDOOMED
Do, 30. September 2010, 15:19
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Das ist der nächste Punkt. Wann spielt man den Bösen? In einer Rolle innerhalb eines konstruierten Rahmens (Geschichte, Schauspiel, etc)? Oder in der Wirklichkeit. In einem konstrulierten Rahmen kann man recht sicher sein, dass es zum eigenem Schaden sein wird. Soll heißen: Meistens ist der "Böse" in Stücken der Verlierer. Man kann sich zwar auspowern, aber durch die moralische Verquickung siegt man im Gesamtkonzept dennoch nicht. Ist man es in der Wirklichkeit? Dann folgedens:
"In einer fairen Welt würde man nette Menschen mögen
und fiese Menschen nicht mögen
Aber so funktioniert das nicht
In einer fairen Welt würde sich jemand total unbeliebt machen,
wenn er sich wie ein komplettes censoredloch benimmt
Aber dies ist keine faire Welt
und die censoredlöcher haben Gefolksleute und Jünger und Erfüllungsgehilfen
Die censoredlöcher werden wie Könige behandelt"
... das würde mir mal zu Denken geben ....
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Do, 30. September 2010, 19:45
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
weil unsre Welt hart aber ungerecht ist

Und da kommen wir dann wieder zur Definition von A****loch.
Wie will man sowas definieren?
Das ist erstmal Geschmackssache - jaa, ich weiß, dass das bescheuert klingt!
Aber mal ein Parade-Beispiel: Dieter Bohlen
Das ist ein absolutes A****loch und ************* ************ *********** ************ - du weißt schon
aba trotzdem machen die schon die x-te Staffel Popstars und DSDS und den ganzen Schrott
Weil die Leute das censoredloch sehen wollen

Und so ist es in Filmen auch.
Da ist vielleicht der nette, liebe, unbeholfene, naiven Typ ganz sympathisch, aber genau weil er so nett, lieb, unbeholfen und naiv ist, sind solche Filme auf Dauer langweilig.
Figuren, die abgrundtief böse, ohne Skrupel, schadenfroh etc. sind, machen Spaß. Sie sind nicht so aalglatt wie obiger Typ.
Sie haben Ecken und Kanten und genau das macht sie so interessant - für den Zuschauer und für den Darsteller.
SignaturDOOMED
Do, 30. September 2010, 20:08
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Hm. Jeder Heiratsschwindler ist böser als Dieter Bohlen.
Dieter Bohlen mag selbstgefällig sein und Leute gerne beleidigen, aber er beleidigt auch bitte meist nur die, die genau dafür in sein Studio gekommen sind.
Ich habe persönlich wenig Interesse daran, ihm beim Phrasendreschen zuzuhören - aber ich halte ihn für harmlos.

Und ich denke, dass mach auch in etwa seinen Reiz aus.
Er ist gemein, aber nicht grausam.
Würde Dieter Bohlen nicht schlechte Sänger auslachen, sondern Flüchtlingskinder verprügeln und sich in der Vergewaltigungsförderung betätigen, DANN wäre er böse.
Und ich halte einfach mal genug vom deutschen Publikum, als dass ich glaube, dass er dann auch nicht so beliebt wäre.

Klar sind die "Bösen" nicht so aalglatt.
Aber Leute ohne Menschlichkeit will keiner sehen. Also, außer vielleicht, sie werden von der BILD wieder kompatibel für Sensationsgeilheit gemacht.
Aber in keiner Fernsehserie, bei der sich der Zuschauer mit dem "Bösen" identifizieren soll, ist der Bösewicht ein Massenmörder, Terrorist, Kinderschänder oder kriegslüsterner Atomphysiker.


Und ich denke, da liegt auch der Unterschied.
Ich stimme Maries Satz
"die censoredlöcher haben Gefolksleute und Jünger und Erfüllungsgehilfen
Die censoredlöcher werden wie Könige behandelt"
nicht zu.
Etliche von den "bösen Mächtigen" wurden gestürzt, kamen unter die Guillotine, verloren ihr Ansehen, wurden von ihrer eigenen Habgier zerfressen, wurden von den engsten Vertrauten veraten... Es gibt meistens eben doch irgendeine Art der Sanktion. Und wenn vielleicht auch erst in den Geschichtsbüchern.

Das gilt für die "wirklich bösen".
Und die blümchen-bösen Film-Ganoven und Dieter Bohlen und ein paar censoredlöcher des Alltags... naja. Die haben es meistens gar nicht verdient, dass man ihnen die Krätze an den Hals wünscht.
Die machen schließlich oft irgendwie auch Spaß.
Zurecht.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Fr, 1. Oktober 2010, 00:05
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Da hab ich ja mal was losgetreten O.o

Ich denke nicht, dass sie wirklich das censoredloch (wobei ich Tanja uneingeschränkt zustimmen muss: Er ist nervig, aber dennoch harmlos. Man kann ihn noch umgehen.) sehen wollen, sondern eher die Menschen, die mit ihm zu tun haben. Sie möchten seine Wirkung sehen, Menschen, die ihm die Stirn bieten und außerdem braucht die Gesellschaft einen gemeinsamen Feind. Meiner Meinung nach macht sich DB auch recht gut als jener (ob das jetzt Dieter Bohlen heißt oder Deutsche Bahn darf jeder für sich selsbt entscheiden ;-P)

Kennst du Ally McBeal? Die ist definitiv nicht böse. Aber sie ist auch nicht aalglatt (ein Attribut, dass ich übrigens eh den Bösen zuschreiben würde. Gute sind eher langweilig als aalglatt). Sie hat Ecken und Kanten (daher läuft ihre Serie auch nicht schlecht ;-P) Was ich damit sagen will: Nicht alle Guten sind langweilig. Da gibts auch Abstufungen. Die meisten werden in einem komplexen Kampf sowohl mit der Umwelt als auch mit sich selbst dargestellt. Und das macht die Filme gut ...

Es mag sein, dass ettliche Böse gewaltsam durch die Menschen gestürzt, getötet und vernichtet wurden. Aber erst nachdem sie ganz Oben waren. Nehmen wir Hitler. Er ist ein typisches - in der Stelle des Spruches ebenfalls angebrachtes - Beispiel für ein censoredloch. Wäre die Welt gerecht, so wäre er nie mehr geworden, als ein äußerst erfolgloser Künstler. Doch die Welt ist nicht gerecht. Mag er auch elendlich verreckt und seine Vision gescheitert sein, so ändert es nichts daran, dass er einen Höhepunkt hatte, wo er von Gefolgsleuten nur so ... verfolgt wurde. Darum geht es in dem Satz, den du kritisiertst (zu mindest so weit, wie ich es verstehe): Sie erreichen ihren Höhepunkt, wo sie ihren größtmöglichen Schaden anrichten können. Diesen erreichen sie aufgrund von Gefolgsleuten und Anhängern. Was danach ist, das bestimmt die Zeit und die Geschichte schreibt es nieder. Die Meisten scheitern, wie auch die meisten "guten" scheitern. Aber sie werden niemals vergessen.
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Fr, 1. Oktober 2010, 13:45
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
Da stimme ich Joy voll und ganz zu. Als ich deins gelesen hab, Tanja, musste ich auch an Hitler denken. Dem ist nämlich fast ganz Deutschland nachgelaufen. Und genau wie alle anderen "Bösen" der Geschichte wird er niemals vergessen werden.

Und ich hab DB nie als böse bezeichnet, sondern als abrgundtief a****löchiges A****loch - und das is ja wohl mehr als gerechtfertigt. Gemeinsamer Feind - das gefällt mir xD
und DB hat es definitiv verdient, dass man ihm die Krätze an den Hals wünscht.
Obwohl ich zugeben muss, dass ich eines von ihm gelernt hab: Nett ist die kleine Schwester von scheiße. :-D:-D

@Tanja:
Klar, dass Unmenschliche keiner sehn will - aber da gehts ums wirkliche Leben.
In Filmen spielen nicht nur die Taten seine Rolle, sondern auch die Gründe, die den Menschen zu dieser Tat treiben.
Habt ihr "The DaVinci Code" gesehen?
Da gibt es auch einen (ich will hier nicht spoilern^^), der seinen Vater ermordet hat - weil der seine Mutter geschlagen hat. Dadurch wird diese unmenschliche Tat nachvollziehbar - und vielleicht sogar in gewisser Weise "verzeihlich".

@Joy:
Aalglatt würd ich den Bösen nicht zuschreiben. Höchstens vielleicht dem Klischee-Bösen aus den ganzen alten Filmen, die eben wirklich tieftintenschwarz gemalt sind - wo SchwarzWeiß-Malerei noch gilt.
Aber heutzutage ist jeder Charakter in allen verfügbaren Grautönen gezeichnet. Dadurch ist NIEMAND mehr aalglatt, weder "gut" noch "böse".
SignaturDOOMED
Mo, 4. Oktober 2010, 10:40
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich will ja hier nicht den Moralapostel machen, aber bei einer Sache muss ich dir mehr als entschieden widersprechen: Niemand verdient es, dass man ihm irgendwas böses wünscht allein wegen dem Gesetzt des Drei Mal Drei ;-P. Deine kleine Schwester nicht, dein Nachbar nicht und auch DB nicht. Was würde es dir auch bringen, wenn sich deine bösen wünsche bewahrheiten? Was schehrt es dich, wenn der andere Leidet. Du meinst dann doch, die Person hätte es verdient. Aber hat es wirklich irgendjemand verdient? Ich finde nicht. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung ...

Mit den Gründen, die ein Mensch hat, um böses zu tun, kannst du aber wirklich alles entschuldigen. Und, Überraschung, nicht nur in Filmen und Geschichten. Auch im wahren Leben. Meinst du, irgendein Mensch tut etwas ohne einen Grund? Wer Täter ist, war dereinst Opfer. So sind die Regeln in dieser Welt. Jeder von uns hat eine Weltsicht, die ein klein wenig ver-rückt ist von dem, was die Allgemeinheit diktiert. Doch nur weil die Welt ver-rückt ist, bedeutet es nicht, dass sie für uns nicht schüssig ist. Meiner Meinung nach hat sogar ein Vergewaltiger oder ein Pedophiler einen "guten" Grund, warum er so handelt, wie er es tut. Die zentrale Frage ist nur: Bist du bereit, ihm so weit in seine Welt zu folgen, damit du es verstehen kannst?

Du irrst dich. Ich bin schon vielen Menschen begenet, denen man gut das Attribut "aalglatt" zuschreiben kann. In Realität. Und mir wird jedes Mal so übel -.-* (vielleicht mag ich desshalb keinen Fisch *überleg*). In mir kocht jedes Mal so eine unwahrscheinliche Wut hoch und ich will solchen Menschen ihr selbstgefälliges Grinsen aus dem Gesicht wischen *schauder* Ich verabscheue aalglatte Menschen -.-* Die sind mir unheimlich ....
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Mo, 4. Oktober 2010, 19:20
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
ich hab auch gesagt, den Bösen würde ich "aalglatt" sind zuschreiben (ich mein jetzt Filmbösewichte) xD

Mit den Gründen, die ein Mensch hat, um böses zu tun, kannst du aber wirklich alles entschuldigen.

schon klar, dass kein Mensch etwas grundlos tut.

Nicht mal der Joker
--> Ich weiß nicht, ob du "The Dark Knight" gesehen hast, aber in dieser Batman-Verfilmung ist der "Böse" der Joker.

ACHTUNG, SPOILER:
Und der Joker ist ein absolut vollkommen gestörter Irrer, der alles ZUM SPAß macht. Der jagt Krankenhäuser in die Luft, zündet Berge von Geld an ... - alles nur, weil er's LUSTIG findet.
Kannst du mir einen Grund nennen, der das entschuldigt??
SignaturDOOMED
Mo, 4. Oktober 2010, 21:49
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Zitat von Joy 4948 SprücheMit den Gründen, die ein Mensch hat, um böses zu tun, kannst du aber wirklich alles entschuldigen.

Neinein. Es wird verständlich. Aber es ist nicht entschuldigt.
Das wäre ja noch schöner, wenn jeder sich einfach auf seine tragische Kinderheit beruft, und dann freie Hand hat.
Ich bin nicht so ein Anhänger von Determination. Ich glaube, dass man eine gewisse Wahl hat, auch wenn man eine Vergangenheit hat. Dass man sich entscheiden kann: Lasse ich meine Wut und Enttäuschung am nächsten aus, oder kühle ich erstmal ab, rede vielleicht mit jemandem, bis ich mich wieder vernünftig verhalten kann.
Verständnis, Rücksicht und all diese Dinge sind super. Jedes beliebige Verhalten einfach zu entschuldigen, à la "Er hat wohl seine Gründe" - das geht mit völlig gegen des Strich.

Zitat von Joy 4948 SprücheNiemand verdient es, dass man ihm irgendwas böses wünscht
Kommt für mich auf den Kontext an. Es gibt verschiedene Varianten.
a) Rache. Ja, das ist wirklich wenig sinnvoll.
b) Strafe. Pädagogisch sinnvoll, wenn man möchte, dass jemand den gleichen Mist nicht gleich wieder macht. Und das gilt nicht nur für das Fernsehverbot der Kinder, sondern auch für zwischenmenschliche Sanktionen und gerichtlich verordnete Gefängnisstrafen.
c) Gerechtigkeitssinn. Sagen wir mal: Wenn ich unter meiner Obhut irgendwann eine Reihe Leute haben sollte, von denen manche es gewohnt sind, sich einfach alles zu nehmen, worauf sie Lust haben, ihre Launen an anderen ausleben und immer die ersten sind, wenn es um die Verteilung begehrter Dinge geht, dann werde ich dafür sorgen, dass diese feinen Menschen auch an anderer Stelle in gleichem Maße zurücktreten müssen.
Dabei geht es nicht nur darum, dass jemand anders vielleicht sonst zu kurz kommt.
Es geht auch darum, dass eine bestimmte Wertevorstellung herrscht (eine Gruppe Menschen ist ebenbürtig und hat unter gleichen Vorraussetzungen Gleiches verdient) - was ist diese Wertvorstellung aber wert, wenn jeder sowieso daran rumschieben kann?
Eine gewisse Konstanz im Handeln sollte schon herrschen, wenn man seinen eigenen Wertekatalog ernst nimmt.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Di, 5. Oktober 2010, 18:21
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
Das stimmt, Tanja. Böses tun kann man eig so gesehn nicht wirklich entschuldigen - nur erklären, damit es nachvollziehbar wird. Aber das ist nunmal keine Entschuldigung.

Aber Ich wünsche Dieter Bohlen nun mal die Krätze, weil er einfach ein RIIIIIEEESIGES A:censored:LOCH IST!!!!!!!!!
SignaturDOOMED
Mi, 6. Oktober 2010, 00:29
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Hihi. Das klingt ja fast, als hätte er dir bereits persönlich ein "Du bist viel pepploser als Pepsi" und ähnlich hochgeistige Beleidigungen an den Kopf geworfen...
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Sa, 9. Oktober 2010, 15:47
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
nein, das würde er niiiieeemals wagen, weil ich ein solches Naturtalent bin :-D:-D:-D
(nee, das würde er nicht, weil ich eig schon einigermaßen singen kann^^)
Aber statt zu DSDS oder Popstars oder Supertalent zu gehen, kann ich mich auch gleich von der nächsten Brücke stürzen. Es gibt Menschen, da krieg ich schon Aggressionen, wenn ich sie sehe (jaaa, DB ist einer davon!!! xD)

Obwohl ich trotz allem zugeben muss, dass die eine oder andere hochgeistige Beleidigung doch was hatte... :-D:-D
Wie gesagt, Nett ist die kleine Schwester von Scheiße. ;-)
SignaturDOOMED
So, 17. Oktober 2010, 11:46
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Na gut, Tatzy, du hast gewonnen. Nicht zu entschuldigen, aber verständlich. Und ja, du hast Recht. Es gibt ja immer wieder diese Kinder, die von ihren Eltern geschlagen werden. Die einen machen das mit ihren Kindern ebenso, weil sie es nicht anders kennen und die anderen haben sich durch ihr eigenes Leid dazu entschieden: Das mache ich NIEMALS mit meinen Kindern.

Jemanden etwas schlechtes zu wünschen geht bei mir weniger unter dem Thema Strafe, muss ich gestehen. Ich denke, bei mir ist es eher etwas in Richtung "Bäähh! Der macht was, das mir gegen den Strich geht, oder hat mich verletzt, also wünsche ich ihm die Krätze an den Hals". Also wohl eher im Sinne "(ungerechtfertigte) Rache". Strafe ist durchaus sinnvoll. Nur da sollte man vielleicht auch erklären, was der andere falsch gemacht hat. Und was dein Punkt c angeht ... meine Süße, das ist ebenfalls pädagogisch. Da wünscht man jemanden nichts schlechtes, sondern im Gegenteil: Etwas Gutes. Die Punkte b und c sind ja, dass man etwas unangenehmes macht, aus pädagogischen Gründen, mit anderen Worten, ist es auch unangenehm, so soll es doch helfen, dass die Person in ihrem späteren Leben in diesem Bereich nicht mehr so sehr anstößt. Man wünscht der Person also was Gutes. Im Fazit. Auch wenn es für die Person nicht gleich zu erkennen ist ;-P Daher finde ich das in keinster Weise verwerflich. Und meiner Meinung fällt es nicht unter den Bereich des "etwas schlechtes wünschen"s.

Siehtst du? Das was Joha macht (nimms bitte nicht persönlich!) würde unter die von mir gemeinte Kategorie fallen: Sie weiß nichts über ihn. Sie kennt seine Probleme nicht, sein Leben, seine Vergangenheit. Sie wertet ihn dach dem, was sie sehen kann. Und wir wissen alle, dass das nur verdammt selten das ist, was wirklich dahinter steckt. Was aber hätte sie davon? Vielleicht hat er die Krätze schon? Oder irgendeine andere schlimme Krankheit? Lässt sich das aber einfach nicht anmerken. Dann hätte sich ihr Wunsch erfüllt, aber sie hätte keinen Nutzen davon. Überhaupt .... Er ist wieviele Kilometer weit weg von ihr? Wie leicht ist es, einfach auf einen anderen Sender zu schalten, wenn er im Fernsehr kommt? Ihm einfach aus den Weg zu gehen? Ihn zu meiden? Wenn ich jemanden nicht ausstehen kann (und ich habe da auch so meine Kanidaten), dann suche ich nicht ihre Nähe. Es liegt an dir. Letztenendes bekommt sie das Magengeschwühr, da sie es nicht lassen kann, sich über jemanden aufzuregen, der sich darüber absolut keine Gedanken macht ^^

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu gemein ... sorry, es war sicher nicht bös gemeint!

Was ich meine ist einfach, dass ich auch kein Fan von DB bin ... aber ich kenne nicht einen seiner Sprüche!! Ich meine, steht ihr auf Selbstverletzung? Wenn ihr ihn nicht leiden könnt, warum tut ihr ihn euch dann an? Könntet ihr nicht etwas sinnvolleres mit eurer Zeit anfangen, als die ganze Zeit vor der Glotze zu sitzen und euch etwas anzuschauen, was euch früher oder später ein Magengeschwühr verpasst?....

So, nu reichts aber mit dem Moralapostel ^^ Zumindest für heute ... ihr werdet schon eure Gründe dafür haben ;-P
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

So, 17. Oktober 2010, 12:50
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
doooch, ich nimm das ganz persönlich und bin dir jetzt auf ewig beleidigt, Joy :-D:-D

nee, du hast schon recht - in ALLEN Anklagepunkten. Aber ist ist halt einfach so, dass er ein verdammtes censoredloch ist - und trotz der ganzen Scheiße, die er produziert, immer noch erfolgreich.
Kennt ihr Modern Talking (jaa, das is DB dabei)? Ich hab mal ein Medley von ihren Songs im Radio gehört - und da klingen wirklich ALLE Songs gleich. Das is schrecklich. Und sowas war mal erfolgreich. Und bei Mark Medlock funktioniert's ja immer noch.
Aber ich seh mir den ganzen Schwachsinn à la DSDS & Co. sowieso schon nicht mehr an. Das ist sowas von ätzend inzwischen - am Anfang war's schon iwie cool. Aber jetzt kommt da schon die x-te Staffel und es wurde ja schon hinreichend bewiesen, dass man damit keinen langfristigen Erfolg hat.
SignaturDOOMED
So, 17. Oktober 2010, 13:33
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Joy: Mir klingt da so ein "Der Autor ist Mist! Ich kann ihn net leiden." im Ohr :-P
Ganz unvoreingenommen scheinst du ja auch nicht zu sein, obwohl du ihn doch gar nicht kennst.


Naja, Punkt c ist vielleicht auch nebenbei pädagogisch, muss es aber aus meiner Sicht gar nicht sein. Denn diese Art von "Bestrafung" ist vielleicht nur das Äquivalent zur "positiven" Gerechtigkeit.
Es gab mal eine Umfrage.

Stell dir vor, du bist Arbeitgeber, und eine Gruppe Polen arbeitet bei dir. Sie können kein Deutsch können und finden sich hier nicht allein zurecht. Sie pflücken eine Woche für dich Bohnen, am Ende sollen sie ihren Lohn kriegen - und sie sind de facto völlig abhängig von dir. Denn ihr Bus fährt in einer halben Stunde, sie können ihre Arbeit nicht zurücknehmen, und vielleicht haben sie sogar schwarz gearbeitet und haben jetzt kein Rechtsmittel gegen dich in der Hand.
Aber Mann, sie haben Bohnen gepflückt wie die Wilden und waren die Woche lang echt anständig.
Würdest du sie bezahlen?

Wenn ich mich recht erinnere, sagten etwa 90 Prozent der Befragte, sie würden die Arbeit bezahlen. Auch ohne, dass sie es "müssten".

Das heißt, es gibt ein gewissen Gerechtigkeitssinn, der einem sagt: Dieser hat das verdient, jener hat das nicht verdient.
Und daraus handelt man vielleicht auch dann, wenn man niemanden damit erziehen will.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

So, 17. Oktober 2010, 14:54
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich weiß. Du wirst lachen, darüber bin ich auch neulich gestolpert und habe selbst überlegt, ob ich es reinbringe. Aber ich denke mir einen Untschied zwischen "ich kann ihn nicht leiden" und "ich wünsch ihm die Krätze" :bussi:

Auch ich würde die Leute bezahlen, sicher. Sie haben für mich gearbeitet und vermutlich kommt es mich trotzdem ein ganzes Stück günstiger als "reguläre" Arbeiter zu beschäftigen. Ich finds auch gut, dass es diesen Gerechtigkeitssinn gibt. Nehmen wir mich als Beispiel. Ich bin ja auch keine Heilige (eher im Gegenteil). Sehe ich Menschen auf der Straße betteln, dann gebe ich ihnen normalerweise nichts. Menschen, die aber Straßendarstellungen machen wie Theater, Musik, Malerei, die bekommen schon weitaus eher was von mir. Es ist so eine Art abwägen und das finde ich nicht sonderlich verwerflich. Aber du hast natürlich Recht, es muss nicht zwingend pädagogisch sein.

Einigen wir uns auf diese drei Stufen?
I. Pädagogik
II. Wertabgleich
III. Rache
In absteigender "Ehrhaftigkeit" ^^
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

So, 17. Oktober 2010, 17:27
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
klingt gut, Joy^^

Ich würd den Leuten das Geld auch geben. Ich mein, sie haben keine Scheiße gebaut und die Arbeit erledigt - ich hätte keinen Grund, sie nicht zu bezahlen.
SignaturDOOMED
Mo, 18. Oktober 2010, 10:29
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Hm. Von dir hätte ich eher erwartet, dass du nicht so ein großer Fan von Pädagogik bist. À la "Beschützen, bemuttern und verändern anderer Personen ist eigentlich nur ein Ausdruck von Geringschätzung" oder so.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Mo, 18. Oktober 2010, 17:10
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
Beschützen & Bemuttern seh ich jetzt nicht als Geringschätzung.

Bemuttern würd ich aber doch im gewissen Sinne als negativ bewerten, wenn man so überfürsorglich und so ist und immer nachfragt, ob noch was fehlt, und einem alles gibt, was man will, auch das, was man meint, das der andere will....

Und beschützen ist sowieso eine HIlfeleistung für den anderen. Man setzt sich dafür ein, dass dem anderen nichts passiert.
Das kann natürlich auch ins Negative ausarten, wenn eine Mutter ihr Kind vor allem beschützen will und es sich so nicht richtig entwicklen kann, weil ihm einfach die Live-Erfahrungen fehlen.

andere Personen zu verändern ist schon viel eher ein Ausdruck von Geringschätzung. Die Geringschätzung der Taten und Verhaltensweisen der Person.
Aber eine Person verändern umfasst natürlich ein riesiges Spektrum - mit negativen und positven Aspekten.

Negativ: wenn Eltern ihre Kinder zu kleinen Erwachsenen erziehen wollen, die sich gesittet benehmen, nichts anstellen usw. - die ihr Kind in ein bestimmtes Muster pressen wollen, weil es ihnen nicht gefällt, wenn ihr Kind sagen wir mal in Pfützen springt oder mit Gleichaltrigen rauft.
Das ist entwicklungshemmend.
Oder ganz allgemein, wenn man jemanden so verändern will, dass er einem passt - weil er einem nicht so passt, wie er ist.

Andererseits positiv: wenn einer einen umgebracht hat, dann will man natürlich, dass der das nicht wieder macht. Und bei jemanden umbringen sind sich doch wohl wirklich alle einig, dass das nicht in die Kategorie "in seinem Alter macht man das halt - da ist man noch nicht so weit entwickelt, um das zu kapieren" wie das kleine Kind aus dem Beispiel oben.
Deswegen gibt es bei Mord "Erziehungsmaßnahmen" wie Gefängnis. Ob das jetzt so effektiv ist, ist natürlich die andere Frage.

Grundsätzlich darf man aber einen Menschen nicht einfach so verändern. Im Beispiel des Mörders muss man sowas langsam angehen, bis der Mörder sich von selbst verändern will - nur dann kann sowas gut gehen.


Ich kann dir jetzt nicht genau sagen, wie viel ich von Pädagogik halte - oder ob ich überhaupt was davon halte.
Erziehung an und für sich ist erst mal keine so doofe Idee - wir leben in einer Gemeinschaft, der Mensch ist ein Herdentier. Ohne ein paar Richtlinien, an die man sich hält, herrscht bald Anarchie und totales Chaos.
Aber ich finde, dass man sich bis zu einem gewissen Grad selbst erziehen sollte, um herauszufinden, wsa das Beste für einen selbst ist - denn das können die anderen auch nicht alles wissen.
SignaturDOOMED
Di, 19. Oktober 2010, 08:20
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich hätte gedacht, dass Pädagogik für dich mit zum großen Kreis von "behüten, beschützen, unmündig halten, verändern, manipulieren" und so gehört - das heißt:
Jemanden erziehen zu wollen ist bis zu einem bestimmten Alter okay, ab einem gewissen Alter zeigt es aber nur die Geringschätzung vor dem anderen.

Deshalb hatte ich erwartet, dass du Gerechtigkeit als Wert und Ideal höher einstufst.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Di, 19. Oktober 2010, 15:09
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich hab nie gesagt, dass ich Pädagogik höher einstufe als Gerechtigkeit - denn das tue ich auch nicht.

Aber bei Gerechtigkeit ist wieder das Problem, dass die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Rache schwimmt und ist sehr schnell überschritten.

Gerechtigkeit ist sowieso ein Ideal, wie ich finde. Absolute Gerechtigkeit wird sich nie umsetzen lassen, weil praktisch jeder Mensch tief in seinem Herzen egoistisch ist - man ist sich selbst am nächsten, egal wie nächstenliebend und so weiter man ist.
Und dann geht's los:
"XY hat einen Lolli bekommen - nur gerecht, wenn ich auch einen bekomme."
Andersum allerdings: "Ich hab einen Lolli bekommen - warum sollte XY auch einen bekommen?"
Das ist keine Gerechtigkeit, sondern Egoismus.

Und da stellt sich wieder die Frage der Fragen: Was ist Gerechtigkeit - was ist wirklich gerecht?
SignaturDOOMED
Di, 19. Oktober 2010, 20:02
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Aaah! Bitte entschuldige, Joha. :keks:

Wir sehen die Kommentare im Adminbereich etwas anders: nämlich als Thread, genau wie im Forum. Und alle Kommentare ab "klingt gut, Joy^^" sind bei mir auf Seite zwei.
Das heißt: Ich hatte mit meinem Kommentar noch auf Joy geantwortet, weil ich sie als letzten Kommentar auf der ersten Seite gesehen hatte. Bei ihr hatte ich bich eigentlich gewundert, dass die Pädagogik nur auf Platz zwei gelassen hat.
Einen Tag später guckte ich wieder rein: Der Kommentar steht nicht da.
Ich schreibe ihn, wie ich ihn in Erinnerung hatte, nochmal rein. Heute ist er wieder nicht zu sehen!
Bis ich endlich entdecke, dass der Kommentar einfach auf der nächsten Seite steht und ich mehrere Antworten von dir verpennt habe... :patsch:

Also: Meine persönliche Dummheit hat dafür gesorgt, dass ich immer wieder den gleichen Schwachsinn verzapft habe.

Deine Anwort gefällt mir aber trotzdem :)
Und mir der Gerechtigkeit hast du völlig recht, aus meiner Sicht. Rache ist einfach nur ausgearteter Gerechtigkeitssinn. Dort eine Grenze zu ziehen und zu sagen: Dies hier ist normale gesellschaftliche Sanktion, und das andere ist Selbstjustiz - das ist kaum möglich.
Nehmen wir den Klassenkameraden, der ständig Aufmerksamkeit fordert, und dann beschließt die Klasse: Wenn er wieder schreit und macht, dann gucken wir einfach nicht hin.
Oder der große Bruder, der sich alle Duplos genommen hat, und den der Kleine jetzt bei Mama verpetzt.
Oder nehmen wir das Mädchen, das in jedem Fach die eins kriegt, und die anderen Mädchen flüstern: Dafür ist sie scheiße in Sport.

Das Gerechtigkeit auch in der anderen Richtung funkionniert - dass man dem Mann seinen verlorenen Geldbeutel nachträgt, dass man auch in der stärkeren Position mal nachgibt, dass man den polnischen Arbeitern ihren gerechten Lohn zahlt - das muss man eben lernen.
Und damit wären wir schon wieder bei der Erziehung :-)
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Di, 19. Oktober 2010, 20:50
Joha 2214 Sprüche
offline offline
Avatar
KEEEEEEEEEEKS, ein KEEEEEEEEEEEKS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-D:-D:-D

schon okay xDD



auf gewisse Weise ist das alles miteinander verknüpft - Erziehung, Gerechtigkeitssinn und das ganze Programm.
Irgendwann kommt der Punkt: und damit sind wir wieder bei ...
SignaturDOOMED
Do, 21. Oktober 2010, 19:33
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Um meinen Senf zu vorhin nochmal zu geben: Kurz gesagt: Alles hat seine Rechtfertigung und ist gut, wenn es in guter Absicht und Dosierung geschieht? Zu viel und zu wenig ist immer irgendwie schlecht ... stimtm das so?

Nunzu Tatzy: Ach! Du redest mit mir? Dann lass mich mal schaun ... wie viel kann ICH denn nun dazu schreiben ^^ (Ey! Seit wann haben wir denn diesen *Patschsmilie*?!?!?! Der ist ja megaknuffig ^^)

Na ja, ich hatte auf jeden Fall einen wahnsinnig guten Grund das so zu schreiben ... ich müsste es rekonstuieren und dazu hab ich jetzt keine Lust (zu spät -.-* Mein Hirn schläft scho), aber so grob formuiert würde ich sagen, dass das "Pädagogische" eher so gemeint ist, dass man das getane entschlüsselt und offen legt und damit die person selbst daraus lernen kann. Pädagogik ist für mich eine begleitete Funktion zur Selbstentwicklung. Der "Wertabgleich" hingegen geht nicht mehr um das Individuum sondern um die Gesellschaft, mit anderen Worten: Es ist der Versuch mit seinen eigenen Werten irgendwie in die Strukturen der GEsellschaft zu passen. Was überschneidet sich? Was lässt sich nicht vereinbaren? Und das - natürlich - ist mir net ganz so wichtig. Gerechtigkeit spielt in dieser Aufteilung an sich keine große Geige, das ist ein seperater Punkt. Und dass du Rache ehrhafter findest als Pädagogik oder Gesellschaftseingliederung kann ich mir nun nicht vorstellen ...

Jo, alles ist miteinander verflochten. Man muss nur aufpassen, dass man nicht eine gegenteilige Meinung vertritt (Wie zum Beispiel dass Loigik nicht aus der Natur entstand (wie ich es behauptet hatte) sondern seperat existierte) und dann plötzlich mit einem Argument kommt, dass damit nicht zu vereinbahren ist (wie dass die Natur absolut mathematische und logische Ansätze hat, die nur durch den Zufall nicht perfekt ausgeführt werden können). Dann macht man es dem Gegenüber zu einfach, einem das argumentatorische Genick zu brechen ... und das mache ich bekanntlich gerne ^^
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Do, 21. Oktober 2010, 20:32
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Zitat von Joy 4948 SprücheNa ja, ich hatte auf jeden Fall einen wahnsinnig guten Grund das so zu schreiben ... ich müsste es rekonstuieren und dazu hab ich jetzt keine Lust
"Ich bin ein Genie - aber ich werde euch nicht verraten, wieso!" :-P

Zitat von Joy 4948 SprücheDer "Wertabgleich" hingegen geht nicht mehr um das Individuum sondern um die Gesellschaft,mit anderen Worten: Es ist der Versuch mit seinen eigenen Werten irgendwie in die Strukturen der GEsellschaft zu passen.
Alles andere wäre ja auch unsinnig, meinst du nicht? Du kannst nicht ein paar Werte in die Gegend stellen und sagen "ganz privat bin ich ein moralischer Mensch". Ein Großteil der Werte (ob jetzt Gerechtigkeit oder Nächstenliebe oder Treue oder bla) zielt eben noch auf weitere Menschen ab.
Und dass man in die Gesellschaft passen muss - klar. Für den Einzelnen nervig, für eine Gemeinschaft das einzig sinnvolle. Es ist schließlich eigentlich erstrebenswert, dass auch zwei unterschiedliche Werte (zum Beispiel religiöse Werte) nebeneinander existieren können, ohne dass das Kriegsbeil ausgegraben wird. Dafür braucht es eben ein bisschen Toleranz und Gesetze.
Wieso das den Wert des Wertes (wir sind so meta!) mindert, wüsste ich jetzt nicht.

Zitat von Joy 4948 SprücheGerechtigkeit spielt in dieser Aufteilung an sich keine große Geige, das ist ein seperater Punkt.
Scherzkeks. Ich rede von Gerechtigkeit, du reduzierst sie auf den "Werteabgleich" mit deinem Bettler, und beschwerst dich dann, dass da keine Gerechtigkeit drinnen steckt... :rolleyes:
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Sa, 23. Oktober 2010, 14:10
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Zitat von Tanja 5427 Sprüche"Ich bin ein Genie - aber ich werde euch nicht verraten, wieso!" :-P
Nöö ... ich wechsel nur meine Ansichten und Argumente innerhalb von Sekundenbruchteilen und finde es ein wenig anstrengend all das wieder zu konstruieren, während ich die Argumente bereits weggelegt habe ... ich bin nicht so wie du! Ich denke nicht über das nach, was ich schreibe! Ich schreibe es einfach :-P

Nein. Ich rede von Benehmen in der Gellschaft, du puschst es hoch bis es zu dem eigenläufigem Thema Gerechtigkeit wird und ich stutz es nur eben auf den ehemaligen Kontext zusammen, da Gerechtigkeit mit all seinen Facetten ein vollkommen eigenes Thema darstellt ... und wir garade bei einem anderen sind .. so ist das ;-P
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy






Neuen Kommentar eintragen


  





Kommentare anzeigen

meiste Kommentare



Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »
Sortierung:  Meiste Kommentare - Zuletzt kommentierte Sprüche 2.532 Sprüche auf 102 Seiten


  
Xian 1365 Sprüche Im Allgemeinen sind die Bösen die besseren Rollen
- Da kann man sich ausleben

Mario Adorf
Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  10.06.2005 - 18:13
Spruch-Bewertung: 8,00 Vote:
Zitate 






  
Arne Arotnow 330 Sprüche Kritik sei das Salz in der Suppe, hört man häufig –
manche Kritiker jedoch verwenden statt Kochsalz Zyankali.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Metaphern Facebook Share
deutscher Spruch  02.12.2013 - 22:33
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Stand-up-reason 323 Sprüche Jede Wahrheit wird zur Lüge,
wenn man ihr die Zuwendung entzieht.

Michael Josef Sommer erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  26.01.2012 - 12:05
Spruch-Bewertung: 4,50 Vote:
 



  
nicoletta_76 19 Sprüche Am deutlichsten aber verrät sich die Liebe der Geschlechter
als Drang nach Eigentum:
der Liebende will den unbedingten Alleinbesitz
der von ihm ersehnten Person,
er will eine ebenso unbedingte Macht über ihre Seele
wie ihren Leib, er will allein geliebt sein
und als das Höchste und Begehrenswerteste
in der anderen Seele wohnen und herrschen.

Friedrich Nietzsche erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 25. August 1900)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Liebe Facebook Share
deutscher Spruch  30.05.2012 - 21:47
Spruch-Bewertung: 8,50 Vote:
 



  
Paco 66 Sprüche Jemand der ewig lebt,
lernt den Tod zu schätzen
Zeit
Tiefsinniges
Facebook Share
deutscher Spruch  21.12.2008 - 18:54
Spruch-Bewertung: 8,00 Vote:
Tod 



  



  
Dancingqueen 249 Sprüche Jede lange und tiefe Beziehung
beginnt mit einem Kurzschluss zwischen Herz und Hirn

Ernst Ferstl erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Liebe
Metaphern
Facebook Share
deutscher Spruch  26.11.2006 - 21:12
Spruch-Bewertung: 5,00 Vote:
Zitate 



  
♥Prinzessin Amalia♥ 19 Sprüche Der Mann ist das Haupt der Familie,
und die Frau ist der Hut darauf

amerikanisches Sprichwort erlaubterlaubtAllgemeingut zur freien Verwendung
Pfeil Zur Autorenbiographie

Mann & Frau Facebook Share
deutscher Spruch  25.08.2009 - 19:01
Spruch-Bewertung: 7,33 Vote:
Sprichwörtliches, Familie 



  
Talnop 2415 Sprüche Drei Arten von Menschen gibt es:
Die Einen schubsen,
die Anderen werden geschubst,
und die Gescheiten sind Tribünenzuschauer

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  07.12.2013 - 18:33
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Jingle 799 Sprüche Den einzigen Fehler den die Frauen heute haben ist der,
dass sie vergessen, dass sie Frau sind
Mann & Frau Facebook Share
deutscher Spruch  28.09.2008 - 03:23
Spruch-Bewertung: 7,11 Vote:
typisch Frau 



  



  
anonym 37 Sprüche Wirkliche Tugenden stören immer und erregen Hass

Hermann Hesse
Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  31.01.2011 - 14:48
Spruch-Bewertung: 8,57 Vote:
Zitate 



  
erka 4061 Sprüche Alles geben die Götter, die unendlichen,
ihren Lieblingen ganz;
alle Freuden, die unendlichen,
alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.

Johann Wolfgang von Goethe erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 22. März 1832)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.10.2010 - 19:01
Spruch-Bewertung: 8,00 Vote:
Zitate 






  
Jingle 799 Sprüche Wie entscheidet ein guter Mensch, wann er töten darf?
Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  28.09.2008 - 03:01
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Cindy 107 Sprüche Ich kann die Stelle in der Bibel einfach nicht finden,
in der Gott der Frau die Gleichberechtigung abspricht

Sarah Moore Grimké erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 23. Dezember 1873)
Religiöses
Gemeines
Facebook Share
deutscher Spruch  09.10.2005 - 17:17
Spruch-Bewertung: 7,50 Vote:
Zitate 



  
erka 4061 Sprüche Wahnideen gibt's viele.
Die häufigste lautet:
Ich bin unersetzlich.

Rainer Kaune erlaubterlaubtNichtkommerzielle (!) Weitergabe des Spruches mit Autorenangabe ist erlaubt.
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  12.05.2011 - 10:13
Spruch-Bewertung: 7,67 Vote:
Zitate, Selbstbild 



  
erka 4061 Sprüche Es findet sich zuerst
die für einen Nervenmenschen bezeichnende
Erscheinung äußerster Zusammengesetztheit:
warmes Blut, kühler Wille,
jähe Laune, zähes Zielhalten,
explosive Kraftäußerungen,
neurasthenische Zusammenbrüche,
heiße Ruhmsucht, kalte Menschenverachtung,
stürmische Genusssucht, besonnene Asketik;
es liegt also ein Charakter
von irisierendem Erscheinungswechsel vor.

Hermann Löns erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 26. September 1914)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  26.03.2011 - 20:16
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
Zitate 



  



  
Saskia 2282 Sprüche Verlieben kannst du dich nur in Augenhöhe,
aber wenn ein Partner vor dir einknickt, bist du gezwungen,
auf ihn herabzuschauen.

aus "Limit" von Frank Schätzing
Liebe Facebook Share
deutscher Spruch  23.04.2011 - 14:14
Spruch-Bewertung: 8,33 Vote:
aus Büchern 



  
pinky 835 Sprüche Aber nur die Gewissheit
um deinen Körper und deine Seele,
nur das Wissen um deine selbst gemachten Erfahrungen,
das Vertrauen in deine Gefühle und Intuitionen
macht dich unverletzlich.

Luisa Francia
Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  05.02.2013 - 17:33
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 330 Sprüche Wer sich über das Selbstverständliche noch freuen kann,
hat eindeutig mehr vom Leben.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Glück Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2015 - 20:34
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Josi 1473 Sprüche In der Liebe gibt es immer einen Verlierer:
den, der mehr liebt
Liebe
Tiefsinniges
Facebook Share
deutscher Spruch  23.12.2004 - 15:20
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
 



  
diegro 264 Sprüche Das Alltägliche zu bewerkstelligen ist wichtig
– es kommt aber darauf an, das Außergewöhnliche zu meistern

Dieter Gropp erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  23.02.2011 - 21:18
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
Zitate 



  
Su-Ki 2690 Sprüche Alle Gebote Gottes sind erfüllt,
wenn das, was nicht erfüllt wird, verziehen wird.

Augustinus von Hippo erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 28.8.430)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Religiöses Facebook Share
deutscher Spruch  27.06.2009 - 12:48
Spruch-Bewertung: 6,67 Vote:
Zitate 






  


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »

Das Spruch-Archiv weiterempfehlen