direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

0 User und 21 Gäste online
Spruch-Kategorien anzeigen



exit

Kommentare zum Spruch

tulpe76 13 Sprüche 27.02.2012 - 22:25   deutscher Spruch Facebook Share
Irgendwann kommt die Zeit,
in der man lernt, eiskalt zu sein,
damit man selber nicht kaputt geht.
Tiefsinniges



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Di, 17. März 2015, 09:54
Karl
offline offline

wenn die Zeit gekommen ist und du schon eiskalt geworden bist,
dann bist du schon kaputt...
Fr, 3. April 2015, 12:51
Talnop 2415 Sprüche
offline offline
Avatar
"wenn die Zeit gekommen ist und du schon eiskalt geworden bist,
dann bist du schon kaputt... "
genau so!
LGr Karl
Mo, 25. Mai 2015, 11:53
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
aber das schöne ist, dass es nie zu spät ist um wieder aufzutauen. So wie die Erde, die im Winter abkühlt um im Sommer wieder warm zu werden. Es ist ein schwieriger Prozess, seine Wärme wieder zu erlangen, das will ich nicht bestreiten. aber es ist möglich und vor allem ist es es wert!
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

So, 31. Mai 2015, 22:36
Talnop 2415 Sprüche
offline offline
Avatar
Liegt die Wiedererlangung der "Wärme"
überhaupt im Interesse der Evolution?
Karl
Mi, 17. Juni 2015, 16:48
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Ja. ich bin überzeugt, dass es so ist.

Betrachtet man die Entwicklung der Erdenbewohner, so stellt man fest, dass sie sich von "kalten" - oder eher triebgesteuerten - Arten zu sozialen Wesen weiter entwickelt hat. Ja, die ursprünglichen Formen gibt es noch und wird es noch lange geben. Vor allem sind sie oftmals weniger Störungsanfällig als die weiter entwickelten Arten, die neben dem Stammhirn auch andere Bereiche im Gehirn entwickelt haben um ihren entsprechenden Lebensumständen gerecht zu werden. Dennoch sind die später entwickelten und neurologisch komplexeren Arten ihrer Umwelt gegenüber global betrachtet dominanter.

Weiterhin sei zu beachten, dass die Evolution - so wie (nahezu) jedes Individuum einer Art - nur das Ziel hat, für den Erhalt und die eventuelle Weiterentwicklung zu sorgen. Allgemein gesprochen der Erhalt der Artenvielfalt und auf eine Art bezogen die Erhaltung der Rasse.

Wir haben nun also zwei Aspekte, die aufeinander einwirken: Auf der einen Seite soll die Art erhalten werden und auf der anderen Seite ist sie mittlerweile derart komplex entwickelt, dass es schwer fällt, dies ohne ein soziales Gefüge zu tun. Ein soziales Gefüge seinerseits existiert allerdings durch die Anteilnahme der Individuuen und dadurch, dass die Herde, Rotte, Gesellschaft, das Rudel oder was auch immer aufeinander acht gibt und einander hilft. Dies ist auf "soziale Fertigkeiten" - oder im übertragenen Sinne der Umgangssprache auch "Wärme" - herunter zu brechen, die durch neurologische Effekte wie Spiegelneuronen unterstützt werden.

Die menschliche Rasse - welches Beispiel läge näher? - verhält sich ebenso. Sie ist neurologisch mittlerweile so weit ausgeprägt, dass sie die Fähigkeit entwickelt hat, ihren biologischen Sinn (Fortpflanzung/Rassenerhalt) so weit in Frage zu stellen, dass sie andere Erklährungsversuche anzubringen versucht um die eigene Existenz zu rechtfertigen. Dennoch lässt es sich auf den simplen Trieb herunter brechen, seine eigenen Erbveranlagungen weiter zu geben und damit für den Erhalt der Rasse zu sorgen. Allerdings sind Menschen wie die meisten Säugetiere sehr schutzlos, wenn sie geboren werden und daher auf soziale Kompetenzen ihrer Umwelt angewiesen. Durch Kindchenshema und Spiegelneuronen versuchen junge vertreter unserer Art also, einen evolotionär überaus sinnvollen Trieb in ihrer Umwelt zu wecken, der diese zu Schutz, Versorgung oder emotionale Nähe annimieren soll (und ja, es kommt auch vor, dass der Trieb, das Baby aus dem Fenster zu werfen, geweckt wird, aber das ist eine eigene Geschichte ...).

Nun stellt sich aber die Frage, ob das evolutionäre Interesse, die Rasse zu erhalten (wobei noch an anderer Stelle geklärt werden sollte, wie sinnvoll es wirklich für das Ökosystem Erde ist, wenn die menschliche Rasse erhalten bleibt), auch ohne "Wärme" erfüllbar wäre. Wenn sich die menschliche Entwicklung nicht durch "Kälte" beeinträchtigen lässt und auch ohne emotionale Anteilnahme erfüllt werden kann, wäre meine anfängliche Stellungnahme, dass das "Wiedererlangen von Wärme im Interesse der Evolution" ist, hinfällig.

Ein Negativbeispiel wurde durch einen Versuch erbracht, bei dem Säuglinge durch Ammen ausschließlich körperlich versorgt wurden, die emotionale Zuwendung jedoch entzogen wurde. Traut man den Quellen (und nein, ich habe sie mir natürlich nicht aufgeschrieben, als das Thema in Schule und Uni kam, meine aber, dass es irgendein deutscher Kaiser gemacht hat und es nochmal im Nazideutschland versucht wurde ... Tanja 5427 Sprüche? Magst du uns um eine Quelle bereichern? ;-P), so führte dies zum Eingehen der Säuglinge und weiterhin zu ihrem Ableben.
Ähnliches ist zu beobachten bei Kindern von traumatisierten Müttern. Durch die partielle Unfähigkeit der Bindungsaufnahme durch die teilweise Erkaltung der emotionalen Potentiale seitens der Mutter, entwickelt das Kind teilweise schwere soziale Störungen. Diese kann abgefangen werden, wenn es im Umkreis des Säugling andere - emotional erreichbare - Individuen gibt.

Emotionale "Kälte" hingegen erschwert den sozialen Umgang zwischen den Individuuen einer Art und kann dadurch zu massiven Störungen der (psychischen) Gesundheit der Rasse führen (Beispiel hier kann eine vergewaltigte Frau sein, die zwar ein Kind austrägt, aber vermutlich schweren psychischen Stress gegenüber des Kindes entwickeln wird, da dieses ein andauernder Trigger zu dem traumatischen Erlebnis ist. Dieses Kind hat nur eine geringe Mögichkeit, ein gesundes Sozialverhalten zu entwickeln, was im Rahmen unserer Gesellschaft und damit unserer Rasse, jedoch unabdingbar ist.). Dies ist evolutionär nur dann sinnvoll, wenn die betreffende Rasse der natürlichen Selektion zum Opfer fallen soll.

Im Fazit lässt sich sagen, dass die "Wärme" eines Menschen durchaus Nutzbringend zur gesunden Erhaltung der Art ist und daher maßgeblich im Interesse der Evolution ... ich weiß grad nur nicht, warum sich die Menschen dahingehend entwickeln mussten, dass die Wärme - bzw "Bindung" oder soziale Kompetenzen - dermaßen relevant im Umgang dieser sozialen Art untereinander sind.
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Do, 18. Juni 2015, 12:21
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Hab das jetzt nicht alles durchgelesen, aber meinen Namen bemerkt. Also: Der bekannteste Versuch dieser Art ist aus meiner Sicht ein Versuch von Friedrich II (das ist nicht Friedrich der II von Preußen, der als Friedrich der Große bekannt ist), als er die Ursprache herausfinden wollte und dafür die Kinder in einer Weise sozial isoliert hat, dass sie gestorben sein sollen.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"






Neuen Kommentar eintragen


  





Kommentare anzeigen

neuste Kommentare



Sprüche pro Seite: « ‹  ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ...  › »
Sortierung:  Meiste Kommentare - Zuletzt kommentierte Sprüche 2.532 Sprüche auf 102 Seiten


  
Saskia 2282 Sprüche Immer wenn du traurig bist,
dann stell dir vor Du sitzt in einem Bonbon-Glas
und ein Gummibärchen hält deine Hand!
Ratschläge Facebook Share
deutscher Spruch  26.06.2011 - 12:32
Spruch-Bewertung: 8,91 Vote:
 






  
Tanja 5427 Sprüche Ein Spinner ist jemand der nicht in die Norm passt.
Aber wer darf die Norm festlegen?
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  19.07.2009 - 14:11
Spruch-Bewertung: 6,67 Vote:
 



  



  
Eva Lexa Lexova 138 Sprüche Alles was ich zum Leben brauche
finde ich in meinem Kopf,
Dank an meine Eltern für ihre Erbe

Eva Lexa Lexova erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.05.2015 - 09:39
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
 



  
erka 4061 Sprüche Der Drang einer tiefen Anschauung
fordert Lakonismus.

Johann Wolfgang von Goethe erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 22. März 1832)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Ratschläge Facebook Share
deutscher Spruch  21.03.2013 - 16:50
Spruch-Bewertung: 7,33 Vote:
 



  
Alex 216 Sprüche Vom Blumenduft überwältigt zu werden,
ist eine lustvolle Niederlage

Beverly Nichols
Metaphern Facebook Share
deutscher Spruch  27.07.2014 - 11:37
Spruch-Bewertung: 8,75 Vote:
 



  
erka 4061 Sprüche Künstler ist nur der,
der vor keinem Auftrage zittert.

Hermann Löns erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 26. September 1914)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Mut & Angst Facebook Share
deutscher Spruch  29.11.2014 - 11:08
Spruch-Bewertung: 9,40 Vote:
 



  



  
buki 3755 Sprüche Im Alter sieht man aus,
wie eine detaillierte Landkarte von Frankreich -
mit lauter kleine Sträßchen.

Brigitte Bardot
Zeit Facebook Share
deutscher Spruch  07.04.2013 - 21:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Alter 



  
buki 3755 Sprüche Und wären Mädchen noch so blöde,
und wären Weiber noch so spröde:
Doch allen wird so liebebang,
bei Saitenzauber und Gesang.

Johann Wolfgang von Goethe erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 22. März 1832)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Mann & Frau Facebook Share
deutscher Spruch  17.05.2013 - 12:58
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
buki 3755 Sprüche Ich bin in einem Alter
in dem man Jugendsünden gestehen sollte,
bevor man sie vergisst.

Paul Newman
Zeit Facebook Share
deutscher Spruch  07.04.2013 - 17:10
Spruch-Bewertung: 5,50 Vote:
 



  
Mephisto 70 Sprüche Gewohnheit ist die Gabe,
sich auch unter dem Damoklesschwert wohnlich einzurichten.

Michael Gleich
Metaphern Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.04.2015 - 15:00
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
mona Falsche Freunde gleichen unseren Schatten:
Sie halten sich dicht hinter uns,
solange wir in der Sonne gehen
und verlassen uns,
sobald wir ins Dunkel geraten.

Ramona Wörz
Freundschaft Facebook Share
deutscher Spruch  01.04.2014 - 17:06
Spruch-Bewertung: 5,50 Vote:
 






  
Tanja 5427 Sprüche Derjenige ist wirklich und wahrhaft sozial, der Arbeit schafft.

Alfred Hugenberg
Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  04.02.2015 - 10:17
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Nischa 939 Sprüche Alle Füchse treffen sich beim Kürschner.
Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  21.03.2006 - 15:03
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Du lebst im Wohlstand, ja fast im Luxus,
aber nicht weil du ihn dir erarbeitet hast,
sondern weil du in ein
bevorteiltes System geboren wurdest.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2014 - 19:17
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Mirea 5129 Sprüche Kanjō atte, zeni tarazu.

(Obwohl die Rechnung stimmt,
passt das vorhandene Bargeld nicht dazu.)

japanisches Sprichwort erlaubterlaubtAllgemeingut zur freien Verwendung
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
japanischer Spruch  15.02.2011 - 16:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Sprichwörtliches 



  
Saskia 2282 Sprüche Niemand irrt nur für sich allein,
sondern er ist auch Grund und Urheber fremden Irrtums.

Lucius Annaeus Seneca d.J. erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 65 n. Chr.)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten
Miteinander
Facebook Share
deutscher Spruch  01.07.2009 - 14:27
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Tanja 5427 Sprüche Jeder Gedanke hinterlässt im Kopf neuronale Fußspuren.
Mit der Zeit entsteht ein Trampelpfad,
eine Form subjektiver Wirklichkeit.

Martin Wehrle in der ZEIT
Charakter Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  14.03.2015 - 11:04
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
 



  
Bianky 175 Sprüche In den Tod ging schon mancher freiwillig hinein,
aber noch keiner in das Leben

Hermann Hesse
Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  20.08.2008 - 12:53
Spruch-Bewertung: 7,75 Vote:
Tod, Zitate, Suizid 



  
Armin Ihr seid eine Gesellschaft zum Wegwerfen!

Christian Methfessel erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  22.12.2010 - 13:09
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Zitate 



  
Dancingqueen 249 Sprüche Manchmal denkt man,
es ist stark, fest zu halten,
doch es ist das Loslassen,
dass wahre Stärke zeigt
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  03.08.2004 - 16:29
Spruch-Bewertung: 2,68 Vote:
 



  
Tanja 5427 Sprüche Homosexualität lässt sich in über 1500 Tierarten finden.
Aber Homophobie findet sich nur in einer.
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  07.03.2015 - 10:54
Spruch-Bewertung: 6,67 Vote:
 






  
Jessie 1825 Sprüche I'm just killing time
while I wait for life
to shower me with meaning and happiness
Ironie
Charakter
Facebook Share
englischer Spruch  24.01.2012 - 10:26
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Sinn des Lebens 


Das Spruch-Archiv weiterempfehlen