direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl


Suche nach allen Sprüchen mit 'Rache', eingetragen ab dem 09.05.2016

Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 79 Sprüche auf 4 Seiten


  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Die Muttersprache wird immer zu uns gehören,
es ist die Sprache, die wir im Mutterleib hören.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  09.05.2021 - 09:11
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Warum hat Gott den Tieren im Leben,
keinen sprachfähigen Kehlkopf gegeben?
Sie könnten mit Sprache so viel gestalten
und müssten nicht immer die Schnauze halten.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  03.05.2021 - 09:49
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2846 Sprüche Ein Wirtschaftssystem der gnadenlosen Konkurrenz
war früher vielleicht gut,
ist heute aber unser Todesurteil.
Wir brauchen nicht von allem Säckeweise,
sondern Absprache, Einsicht und Vernunft.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  30.03.2021 - 11:51
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2846 Sprüche Wenn sich Freiheit von Meinung und Presse
über alle Normen des Miteinander hinwegsetzt,
selbst Anstand und Respekt nicht mehr achtet,
dann beginnt die Gesellschaft zu verrohen,
erst in der Sprache und später im Handeln,
denn der Ton macht immer die Musik.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 23:31
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2846 Sprüche Was der Mensch dem Menschen antut,
ist grausam und kaum vorstellbar,
und in der Geschichte des Lebens noch nie dagewesen,
dabei sollten wir bedenken, das wir letztendlich alle
gleich empfinden, egal welcher Hautfarbe, Kultur, Nation
oder Sprache wir sind, denn wir sind alle Menschen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 15:19
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Der Klang unserer Sprache kann keine Schönheit erreichen,
wenn sich dauernd Anglizismen einschleichen.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.12.2020 - 09:31
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 805 Sprüche Sprache offenbart sich vor allem erst dann,
wenn man schreibt.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.11.2020 - 17:10
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Arne Arotnow 805 Sprüche Eine gemeinsame Sprache für alle Menschen?
Wie toll das doch wäre:
Jeder könnte dann jeden beleidigen.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Fun Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  09.08.2020 - 19:48
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Das Wort war der Ursprung aller Sprachen,
es bezeichnete verschiedene Sachen,
als man es dann mit Sätzen verband,
eine Kommunikation entstand.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.04.2020 - 09:12
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Über uns thront Gottvater,
wir wohnen im Vaterland unserer Vorväter,
sprechen unsere Muttersprache
und leben auf der Mutter Erde.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Religiöses Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  14.04.2020 - 10:45
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Corona ist in aller Munde,
doch ist es im Rachen, schlägt seine Stunde.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Metaphern Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  27.03.2020 - 10:15
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 805 Sprüche Der eigentliche Zweck der Sprache ist nicht etwa die Kommunikation,
sondern die Lüge. War das jetzt gelogen?

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.02.2020 - 19:57
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Marion Gitzel 1512 Sprüche Wenn die Sprache verroht,
dann ist nichts mehr im Lot,
dann sind wir bedroht
von diesem Kot,
dann leidet sie Not,
und das ist ihr Tod.
Und dann geht sie ein,
und das darf nicht sein.

Marion Gitzel erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  17.02.2020 - 10:55
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Marion Gitzel 1512 Sprüche Fürderhin wird es immerhin eine Sprache
geben, die ohnehin weiterleben wird,
ohne dahin zu sein.

Marion Gitzel erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Wortspiele Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  17.02.2020 - 10:51
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Marion Gitzel 1512 Sprüche Sprache ist alles,
ist Hüter des Lichts.
Wenn sie verkommt,
sind wir ein Nichts.

Marion Gitzel erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  17.02.2020 - 10:49
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1906 Sprüche Es reicht manchmal
ein Wort, obwohl mit
dem Medium Sprache
mehr möglich scheint.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  07.02.2020 - 20:48
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 805 Sprüche Ich beherrsche lieber eine Sprache ganz
als fünf Sprachen zu jeweils einem Fünftel.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  26.09.2019 - 20:40
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Der Hass
Konnte der Hass in unser Herz gelangen,
sind heftige Kontroversen vorausgegangen.
Seelische Verletzungen dazu führen,
den Hass ganz besonders zu schüren.
Wenn wir uns dauernd beleidigen lassen,
können wir am Ende nur noch hassen.
Der Hass hat ein hässliches Gesicht
und hilft uns im Leben nicht.
Wenn uns das Gefühl des Hasses trifft,
ist das für unsere Seele Gift.
Wenn wir jemand abgrundtief hassen,
können wir keinen klaren Gedanken fassen.
Wenn der Mensch nur noch hasserfüllt denkt,
seine positiven Gefühle er dann verdrängt.
Der Hass nimmt die ganze Persönlichkeit ein
und auch das ganze Menschendasein.
Der Hass ist nicht mehr zu begreifen,
wenn auch noch Rachegedanken reifen.
Den, den man hasst, jemals wieder zu akzeptieren,
wird im Leben sehr selten passieren.
Der Hass zu tiefe Gräben reißt
und der Bruch nie wieder zusammenschweißt.
Wenn der Hass zu lange im Herzen weilt,
die seelische Narbe nie verheilt.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.08.2019 - 17:23
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Fremdsprache
Wenn man nur die eigene Sprache spricht,
versteht man fremde Sprachen nicht.
Wir werden in unsere Sprache hineingeboren,
die fremde klingt ungewohnt in unseren Ohren.
In unserer vernetzten globalen Welt,
die Fremdsprachenkenntnis besonders zählt.
Vor allem, wenn wir auf Reisen gehen,
muss man die fremde Sprache verstehen.
Kann man mit keiner Fremdsprache umgehen,
wird man im Beruf nicht mehr bestehen.
Weltweit gibt es viel zu berichten,
auf Englisch kann man nicht mehr verzichten.
Schon im Kindesalter fängt man an,
dass man eine Fremdsprache erlernen kann.
Kinder erlernen eine Sprache ungehemmt
und ist ihnen irgendwann nicht mehr fremd.
Wollen wir uns mit Fremdsprachen bereichern,
kann man sie als Erwachsener nicht mehr gut speichern.
Je älter wir werden, je schwerer es uns fällt,
dass unser Gehirn fremde Vokabeln behält.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  23.06.2019 - 10:26
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Die Muttersprache
Die Muttersprache, die wir bekommen,
wird schon im Mutterleib wahrgenommen.
Auf die Mutter ist man zuerst fixiert
und man die Muttersprache nicht verliert.
Die Muttersprache bleibt immer bestehen,
egal mit welche Sprache wir später umgehen.
Die Muttersprache tief in uns steckt
und wir beherrschen sie immer perfekt.
Man immer leicht mit ihr kommuniziert,
weil sie total in unserem Inneren existiert.
Diese Sprache erscheint uns leicht,
weil sie schneller unser Gehirn erreicht.
Sie ist voll in uns eingebrannt
und alle Vokabeln sind uns bekannt.
In der Muttersprache kann man ohne Lücken
seine Gefühle total ausdrücken.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  29.05.2019 - 18:44
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Fäkalsprache
Man spricht es aus, auch immer wieder,
doch selten schreibt es einer nieder,
doch Goethe konnte schon entdecken,
manch einer kann am Arsch uns lecken.
Was Götz von Berlichingen brachte als Kunde,
ist heute noch in aller Munde.
Ein Arschloch kann man überhaupt nicht leiden
und man wird es deshalb immer meiden.
Wenn uns im Leben alles stinkt,
ganz schnell die Hemmschwelle sinkt.
Wir müssen es unbedingt wagen
und spontan das schlimme Wort sagen.
Wenn wir etwas ganz schlecht finden,
werden wir unseren Unmut verkünden.
Wenn etwas nicht gelungen ist,
ist es am Ende nur noch Mist.
Ist uns eine Sache einerlei,
geht sie uns am Arsch vorbei.
Dieses zeigt in jedem Fall,
oft ist uns alles scheißegal.
Jeder schimpft aus seine Weise,
am Ende ist doch alles Scheiße.
Das Wort ist hässlich und es stinkt,
doch es keinem deutschen Wort gelingt,
dass man es öfter in den Mund hinein nimmt.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  25.05.2019 - 20:59
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Kinder haben sich selbst erkannt,
wird das Ich in ihrer Sprache verwandt.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  11.05.2019 - 17:06
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Marion Gitzel 1512 Sprüche Rachegedanken sind mies,
sind Gift für das Paradies.

Marion Gitzel erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  16.04.2019 - 10:46
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1906 Sprüche Muttersprache war nicht
gleich Vaters Sprache.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Trauer & Trost Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  26.03.2019 - 11:33
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Wolfgang Kreiner 891 Sprüche Er unterhielt ein unwiderstehliches
Liebesverhältnis
zur deutschen Sprache.
Er tat ihr Gewalt an und nannte es
Sprachgewalt.

Der Dreckfleck im Buch
war dann aber doch erregender,
als der gesamte Inhalt.

w.Kreiner erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.01.2019 - 14:27
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4  › »