direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl


Suche nach allen Sprüchen mit 'rauben', eingetragen von 'Kühn-Görg Monika'

Sprüche pro Seite: « ‹  1  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 6 Sprüche auf 1 Seite


  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Den Skeptikern kann man ihren Glauben nicht rauben,
dass sie an nichts mehr glauben.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  05.05.2021 - 10:13
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Jedes Kind glaubt an den Weihnachtsmann,
den es eigentlich nicht geben kann.
Doch wenn die Erwachsenen dies erzählen,
können Kinder nichts anders wählen.
Sollen wir nun den Kindern ihren Glauben,
möglichst rechtzeitig rauben?

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Fun Facebook Share
deutscher Spruch  13.12.2020 - 16:43
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Dem Naiven sollte man den Glauben
an das Gute im Menschen nicht rauben.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:37
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Manche Männer sind wie Schrauben,
ohne Mutter verlieren sie den Halt.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  06.05.2019 - 17:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Die Dichtung
Der Dichter, das weiß ein jeder,
braucht zum Dichten Papier und Feder.
Wenn er einen Computer besitzt,
mit der Maus der Dichter flitzt.
Er braucht aber auch, das weiß man schon,
zum Dichten Gummi und Silicon.
Der Dichter braucht schöne Worte als Autor
und man leiht ihm gerne mal sein Ohr.
Man leiht ihm auch gerne mal eine Schüssel
und er braucht dann einen Schraubenschlüssel.
Den einen braucht man für den Intellekt,
den anderen, wenn man ein Leck entdeckt.
Man braucht den einen, um den Geist zu stärken,
den anderen, um mit der Dichtung zu werken.
Wenn bei dem einen die Gedanken fließen,
muss der andere es verhindern das Fließen.
Und die Moral von der Geschicht,
ohne Dichtung bleibt nichts dicht.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 17:42
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 1925 Sprüche Die Mutter
Sie war schlecht angezogen, ist heruntergeflogen
die Mutter war weg, landete im Dreck.
Sie hatte sich nicht umgedreht, es war zu spät.
Wieso ist ihr das passiert, dass sie ihre Haltung verliert?
Sie waren so eng verbunden, sie wurde nicht gefunden.
Ohne Mutter wird nichts geschehen, auch kein Kopfverdrehen.
Als ihre Mutter fiel, wurde sie haltlos, instabil
Sie brauchte jemand,der sie hält, damit sie nicht zusammenfällt.
Ihre Mutter sie sehr vermisst, eine Ersatzmutter vonnöten ist.
Eine mit Flügeln wäre grandios, sonst bleibt sie führungslos.
Eine, die zu ihr passt, die ihr Gewinde voll erfasst.
Eine, die sie hält fest und sich leicht verschrauben lässt.
Sie dürfen sich nicht verlieren, sonst können sie nicht existieren.
Wie ein Wintermantel ohne Futter, ist eine Schraube ohne Mutter.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 17:36
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote: