direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

Katharina 339 Sprüche 06.12.2008 - 18:45   deutscher Spruch Facebook Share
Ein Schmetterling, den man berührt,
des samt'gen Staubes trachtet,
wird sich nie mehr in die Lüfte erheben.

Ein Schmetterling, den man zur Zierde hält,
wird nie den betörenden Nektar
einer Blüte kosten.

Doch ein Schmetterling, den keiner beachtet,
kann niemanden
mit seinem schillernden Farbenspiel verzaubern.
Miteinander - Metaphern



Neuen Kommentar eintragen


  






Suche nach allen Sprüchen mit 'nektar'

Sprüche pro Seite: « ‹  1  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 4 Sprüche auf 1 Seite


  
buki 3754 Sprüche Ist dein Gefäß nicht rein,
so würde Nektar zu Essig drein.

Horaz erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 27.11.8 v. Chr.)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  07.01.2012 - 16:07
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
erka 4061 Sprüche Hunger zurücklassen:
selbst den Nektarbecher muss man den Lippen entreißen.
Das Begehren ist das Maß der Wertschätzung.

Baltasar Gracián erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 6. Dezember 1658)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Ratschläge Facebook Share
deutscher Spruch  20.08.2010 - 10:08
Spruch-Bewertung: 2,00 Vote:
Zitate 



  
M.J. 14 Sprüche Wer einst den Nektar der Liebe trankt.
Die Sonne der Herzen die Körper wärmte.
Der weiß wenn es wieder geschieht.
Er fühlt die seeligen Begegnung, der Liebe, wie damals,
als er das erste mal, vom Nektar der Liebe erfuhr.

M.John erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Liebe
Metaphern
Facebook Share
deutscher Spruch  29.07.2010 - 20:46
Spruch-Bewertung: 8,25 Vote:
Zitate 



  
Katharina 339 Sprüche Ein Schmetterling, den man berührt,
des samt'gen Staubes trachtet,
wird sich nie mehr in die Lüfte erheben.

Ein Schmetterling, den man zur Zierde hält,
wird nie den betörenden Nektar
einer Blüte kosten.

Doch ein Schmetterling, den keiner beachtet,
kann niemanden
mit seinem schillernden Farbenspiel verzaubern.
Miteinander
Metaphern
Facebook Share
deutscher Spruch  06.12.2008 - 18:45
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Tiere