direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

Forum

Forum » Geschichten & Gedichte » Liebesgedichte
 Liebesgedichte Antworten
So, 10. Januar 2010, 18:07
Mirea 5130 Sprüche
Threadstarter
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Liebesgedichte
Hier sind drei schöne Liebesgedichte von Katharina Wnuk:

Vorsicht zerbrechlich

Ich fürchte die Nähe mit dir
– aus Angst, dass sie dich einengt,
einzwängt
Es dir zu schwer wird, wenn man so an dir hängt
Angst vor (m)einem „Ich liebe dich“
Denn vielleicht fühlst du dich
Dann in der Pflicht
Mir dasselbe zu sagen, ohne, dass du es so meinst
Oder nur noch stets zu lachen, obwohl in Wirklichkeit du weinst
Habe Angst vor meinen Erwartungen an dich,
an die du glaubst (obwohl ich sie nicht habe!) nach meinem „ich
liebe dich“
Ich habe Angst, dir weh zu tun und Wunden zuzufügen
Angst, dich mit dir selbst zu betrügen
Indem du jemand andres für mich wirst
– statt dass du du selbst bist
Fürchte, dass du dich nicht mehr frei fühlst
Sondern an mein Wohl nur denkst
Und Dir selber zu wenig „du sein“ gönnst
Herz aus Glas, Flügel aus Porzellan
– sehe ich dich an ...
So zaghaft, so zerbrechlich
Viel zu schade für mein „ich liebe dich“!


Jetzt bist du ja da

Voll und ganz
Weil anders ich's nicht kann
Liebe ich dich ... dann ...
Wenn ich aufstehe
Und auch dann, wenn ich ins Bett gehe
Und dazwischen sowieso
Und danach und davor ebenso.
Kein Augenschlag ohne Dich
Keinen Moment bin ich
Frei von Dir, allein mit mir
Bist immer und überall hier
Und da bist du auch
Und in meinem Kopf, in meinem Herz und in meinem Bauch
Voll und ganz muss ich dich lieben
Denn mit Dir in meinem Leben ist nichts anderes geblieben ...
Wie's vorher war
... jetzt bist du ja da ...


Existenziell

Sich selber treu zu sein
Und doch nicht ganz allein
Rollen spielend in Gewissheit, wer man ist
Woran sich der eigne Wert bemisst
Spagat zwischen zwei Stühlen
Sich hin...und her...gerissen fühlen
Unvermeidbar
Und leider auch nicht teilbar
Schmerzen, Zweifel, Ängste, Fragen
Überragen
Und so sehr damit entschlüsselt- allein
So sehr kann das auch ein Schlüssel sein
Mehr Festigkeit, Stur (nicht Starr-) sinn
Gewissheit, wer ich bin...
NICHT, was andere von mir sagen
ICH! vielleicht bestehend nur aus tausenden von Fragen
– doch damit ganz bei mir
– spürend, dass ich existier....



Wem sie auch gefallen, empfehle ich das Buch hier:
"Ver-rückt. Liebeserklärungen und -versuche"
- Katharina Wnuk
ISBN: 978-3-89514-702-9
Fr, 2. April 2010, 00:12
M.icke.y 26 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Liebe ist nur noch eine Show
ok... kein wirkliches Gedicht...
aber ich denke es passt hier ganz gut rein

Es scheint keiner mehr zu wissen,
was wahre Liebe wirklich ist.

Liebe kann nicht in kurzer Zeit entstehen.
Liebe braucht Zeit.

Liebe ist nicht nur ein Wort.
Liebe hat Bedeutung.

Liebe ist nicht nur einander haben.
Liebe ist für einander da sein. Immer. Egal was passiert.
Egal, was man schon alles durch gemacht hat.

Liebe ist keine Schaustellung zu der Außenwelt.
Liebe ist das Beweisen der wahren Gefühle,
nur zur anderen Person.

Liebe kann man nicht sehen.
Liebe kann man nur fühlen. Spüren.

Liebe wird nicht bedeutender dadurch,
dass man sie an Wände schreibt,
Sie mit Herzchen schmückt.

Liebe wird bedeutend aus den Zeichen,
die man setzt .
Zeichen, die einem das signalisieren,
was kein anderer empfangen sollte,
außer der Person, welcher diese Liebe gilt.

Liebe besteht nicht immer darin,
jeden Tag aufs neue zusagen das man sich liebt.
Liebe besteht darin, dass man fühlt, dass diese Liebe vorhanden ist.

Liebe bedeutet nicht, dass man sie mit anderen teilt.
Liebe bedeutet, dass man sie nur mit der Person teilt,
welcher man sein Herz in die Hände legt.

Liebe geschiet nicht immer laut. Oder öffentlich.
Wahre Liebe ist leise. Unaufällig und bewahrt.

Doch genau dass ist nicht mehr der Fall.
Liebe wird nicht mehr geschätzt.

Sie hat an ihrer Bedeutung längst verloren.

Liebe ist nur noch eine Show zur Außenwelt.

Sa, 7. August 2010, 22:08
The Best
offline offline

Beitrag zitieren
Du bist fort.
Ich bin (noch) hier.
Sollte ich zu dir?
Zu dir in den Himmel?
Sollte ich dich wieder anfassen können?
...Doch sonst ALLE im Stich lassen,
wie du mich im Stich gelassen hast?
Nein. Ich lebe weiter,
egal wie groß der seelische schmerz ist,
ich liebe mein Leben.
Auch wenn ich es im Moment nicht wirklich schätze.
Ich Kann es wirklich lieben.
Mein Leben. Glaube fest am Glück.
Glück,Glück,Glück. ♥
Noch was; Ich liebe dich.

Janis.m

(verschoben aus der Sprüchesammlung)
So, 12. September 2010, 14:11
Joha 2179 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Es tut weh, ihn jeden Tag zu sehen.
Ich spüre seinen Blick, ich blicke zurück.
Aber wir reden nicht.
Es tut weh zu wissen, dass er nie dasselbe empfinden wird.
Aber die eigene Liebe vor allen anderen zu verbergen, ist schwer.
Viel schwerer, als ich dachte.
Sie glauben, ich liebe ihn nicht mehr.
Aber ich glaube, er weiß es.
Er hat es in meinen Augen gesehen.
Aber wir wissen beide, dass er nie so fühlen wird wie ich.
Für ihn bin ich einfach nur eine Bekannte.
Er kennt mich – ich kenne ihn.
Wir verstehen uns.
Aber ich werde für immer nur eine Bekannte bleiben.
Denn er wird nie mehr für mich empfinden als bestenfalls Sympathie.
Aber ich glaube nicht, dass ich ihn jemals vergessen kann.
Er bedeutet zu viel für mich.
Ich liebe ihn.
Aber er wird mich nie lieben.
Niemals.

(Johanna Füracker)

(verschoben aus der Spruchsammlung)
So, 12. September 2010, 14:12
krissa 22 Sprüche
offline offline

Beitrag zitieren
Mein Herz sagt:
"Diesmal meint er es ernst."
Mein Verstand warnt:
"Das hat er doch noch nie."

Mein Herz hofft:
"Menschen können sich ändern."
Mein Verstand fordert:
"Nenne mir ein Beispiel."

Mein Herz schreit:
"Ich vermisse ihn."
Mein Verstand mahnt:
"Er wird dich wieder verletzen."

Mein Herz weint:
"Was soll ich nur tun?"
Mein Verstand rät:
"Zeige mehr Stolz."

Mein Herz klagt:
"Stolz macht einsam."
Mein Verstand brüllt:
"Verdammt, vergiss ihn endlich."

Mein Herz flüstert:
"Ich liebe ihn."
Mein Verstand schweigt.

(verschoben aus der Spruchsammlung)
So, 12. September 2010, 14:14
Janis.m
offline offline

Beitrag zitieren
Liebe kann vergehen.
Liebe kann schwanken.
Liebe kann schmerzen.
Liebe kann weh tun.
Doch eins sollest du bedenken,
Liebe ist das, wonach du dich sehnst.
Liebe ist wunderschön,zärtlich und romantisch.
Liebe 'kann' manchmal doof sein.
Nur sehe genau.
'kann' ist kein 'muss'.
Du bestimmst was du aus deiner Zukunft machst.
Sehe die Liebe mit geöfneten Augen,nicht mit zuhen.

(Janis.m)

(verschoben aus der Spruchsammlung)
Sa, 13. August 2011, 14:42
Tanja 5452 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren

Es ist Nacht,
und mein Herz kommt zu dir,
hält's nicht aus,
hält's nicht aus mehr bei mir.

Legt sich dir auf die Brust,
wie ein Stein,
sinkt hinein, zu dem deinen hinein.

Dort erst,
dort erst kommt es zur Ruh,
liegt am Grund
seines ewigen du.

Christian Morgenstern


(verschoben aus der Spruchsammlung)
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

So, 8. April 2012, 22:13
Bella 32 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren

Zerbrochen,
entzwei keine Heilung in Sicht.
Nein, es tut nicht weh,
denn dafür war es zu schön.
Zuviel gehört,
erfahren,
begriffen
und nun verstanden.
Zwei Seelen die sich fanden
und trozdem nicht zusammen gehören.
Keine Tränen mehr,
ich denk an dich.

(Isabella Petry)

Hoffnung, hope, hopp, håb, l'espoir, umut,
ich hoffe,
das du nie meine Hand los lässt.
Ich hoffe,
das wir ewig bleiben wie wir sind.
Ich hoffe,
Das unsere Liebe nie langweilig wird.
Ich hoffe.
das ich dich immer glücklich mache.
Ich hoffe,
das wir jeden grauen Tag bekämpfen.
Ich hoffe,
das ich immer deine Königin sein werde.
Ich hoffe,
das wir immer für uns da sein können.
Ich hoffe,
das unsere Zeit nie ein Ende hat.
Ich hoffe,
Das unsere Liebe ewig hält.

(Isabella Petry)


Als Du mir sagtest: "Ich liebe dich"
spürte ich das die Unendlichkeit kein Ende hat

(Isabella Petry)


Ich gehe los zum Meer und sammle dort
eine Brise Luft,
eine Hand voll Sand,
einen Blick vom Sternenhimmel,
Einen Sack voll Ruhe und Zufriedenheit,
ein Gläschen Erinnerungen,
ein Fläschchen Meereswasser
und ein Tütchen Muscheln.
Für dich, um dein Herz zu erfüllen.

(Isabella Petry)


In der Nacht habe ich wieder nur an dich gedacht,
habe überall Herzen hingemacht
und ganz leise für mich gelacht.

In der Nacht wenn mein Herz langsamer schlägt,
Mein Traum mich zu dir trägt,
beschlägt mein Atem meine Gedanken.

In der Nacht wenn du nicht bist bei mir,
verlier ich meine Sinne immer wieder
und will zu dir.

In der Nacht liege ich hier ganz allein,
schreib alles auf Papier
und bringe es am Morgen zu dir.

(Isabella Petry)



Wärme bedeutet für mich Liebe,
Sonne, Erde, Zweisamkeit und Sehnsucht in allen Zügen.
Es gibt Farben die mich an Wärme erinnern
zum Beispiel Rot und Orange,
auch die Wüste mit ihrem hellen Sand
ist für mich ein Zeichen von Wärme.
Lächeln, Lachen und Freude hat mit Wärme zu tun,
da Kälte sich nicht freuen kann.
Eine Umarmung, ein Blick ein leichter Sommerwind,
ein lachendes Kind und wärme im Herzen.
Eine Träne so warm und lieblich
kullert über eine Wange,
Worte so sanft und fein
die Wärme verteilen
was kann schöner sein?

(Isabella Petry)


Alles ist anders, mein Leben steht Kopf.
Ich kann nicht mehr schlafen,
immer wenn ich meine Augen schließe
sehe ich dich!
Dann muss ich weinen, viel.
Und in einem nassen Bett kann ich nicht schlafen.
Also bin ich wach,
mein Leben steht Kopf und kann nicht schlafen.

(Isabella Petry)


Dein Anblick lässt mich fallen,
in einen Rausch von Gefühlen,
meine Seele tanzt als wäre es der letzte Tanz.
Ich kann deinen Herzschlag spüren,
ich spüre ihn durch jede Mauer
und jede Entfernung.
Das Geräusch deines Atem
ist für mich Musik in den Ohren,
Du bringst Licht in mein dunkel,
das kann ich hören.
Mit dir gehe ich nach vorne
und du hältst meine Hand,
der Weg ist nicht gerade
und nicht immer blühen Blumen am Rand.
Bei dir will ich bleiben
im Herzen und an der Hand.

(Isabella Petry)


Mein Leben steht Kopf ohne Voranmeldung.
Gedanken verwelken und Worte sind stumm.
Das Herz das weint und die Seele schreit.

(Isabella Petry)


Wenn ich an dich denke
werden meine Gedanken zu tanzenden Wolken.
Meine Gefühle gleichen einem Blumenmeer
und mein Lächeln ist so bunt wie ein Regenbogen.
Das strahlen meiner Augen sieht sogar der Mond
und mit meiner wärme im Herzen mache ich der Sonne Konkurrenz.
Was meinst du wie ich explodier wenn du bist bei mir.

(Isabella Petry)


Keine Worte dieser Welt,
können meine Liebe zu dir beschreiben.
Keine Note jeglicher Musik
kann wieder geben was ich für dich empfinde.
Kein Leuchten dieser Erde
ist so hell wie mein Lächeln an dich.
Kein Wasser aller Meere
ist so klar wie meine Träume von dir.
Kein Feuer ist so heiß
wie mein Gefühl für dich.
Keine Stunde vergeht
ohne einen Gedanken an dich.
Kein Weg wäre mir zu weit um dir zu begegnen.

(Isabella Petry)


Das ist mein Traum, das ist mein Ziel,
da will ich hin mit dir.
Das soll unser sein,
in alten Tagen, bis in die Ewigkeit.
Dort will ich mit dir sitzen,
weiter lachen und glücklich sein.
Uns einfach nur anschauen,
unsere Liebe spüren
und unsere Hände halten.

(Isabella Petry)


Ich gehe mit dir,
egal welchen Weg du wählst.
Ich halte deine Hand,
solange du willst.
Ich bin für dich da,
wann immer du mich brauchst.
Ich werde dich immer lieben,
auch wenn du mich verlässt.

(Isabella Petry)


Da hab ich mich so wohl gefühlt,
da war ich so gerne,
es war so viel Liebe und Energie für mich.
In meinen Träumen
werde ich immer wieder dort hin zurück kehren
und genießen und lieben.

(Isabella Petry)


Ich habe was zu verschenken:
Ein Lachen das nicht mehr lachen kann,
zwei Augen ohne Glanz,
Hände ohne Halt,
kalte Wärme,
Gedanken die nur Fehler machen,
Ohren die falsche Dinge hören,
eine Seele voller Narben,
nur mein Herz ist nicht dabei
denn es gehört schon jemand Anderem.

(Isabella Petry)


Mit dir springe ich tief ins Meer,
fliege hinauf zum Himmel
und wir tanzen auf Wolken.
So leicht,
so wahr,
so wunderschön
sind meine Gedanken an dich,
und so werden sie auch bleiben
denn ich liebe dich.

(Isabella Petry)


Wenn ich allein bin Träume ich mich zu dir,
lass mich fallen mit all meinen Gefühlen.
Sehe die Welt aus einer ganz anderen Sicht,
weil wir Hand in Hand gehen,
nebeneinander.
Unser Weg ist nicht gerade
auch nicht in meinen Träumen,
aber mit dir an meiner Seite wird er einfacher,
leichter,
ruhiger und glücklicher.
Ich bin so gern allein.

(Isabella Petry)


Hast du das heute Nacht gespürt?
Ich habe dich einfach entführt,
mitgenommen in meine Traumwelt.
Die Zeit der Nacht nur für uns gemacht,
irgendwo zwischen Himmel und Erde
Hand in Hand entlang.
Hast du Lust, verspürst du diesen Drang zu fliegen
an den Wolken entlang?
Dann schlafe schnell ein,
ich lade dich heute Nacht wieder ein,
zu fliegen Hand in Hand.

(Isabella Petry)

Nachts schicke ich meine Seele auf reisen, hin zu dir.
Du bist also Nachts nie alleine denn ich bin bei dir.

(Isabella Petry)


Für mich bist du
die Sonne am Morgen,
die Sterne in der Nacht,
das Glück von Gestern,
und nun habe ich wieder gelacht
mit Herz und Seele
weil ich hab an dich gedacht.

(Isabella Petry)


Ein Wunsch:
Die Zeit soll kriechen, wenn du in meiner Nähe bist.
Einfach nicht umgehen und stehenbleiben.
Für eine Ewigkeit.


Ich will dich so wie du bist,
genau so hab ich dich immer gesucht.
Erst dachte ich du hast dich immer vor mir versteckt
und mich nur in meinen Träumen besucht.
Doch schnell stellte ich fest,
Du musstest reifen und erleben damit du nun so bist wie du bist.
Wir sind beide unsere Wege gegangen um uns zu finden,
nun werde wir uns halten,
damit sich unser Wege und Erlebnisse gelohnt haben.

(Isabella Petry)


Ich baue wir ein Schloß,
nicht wie im Märchen und nicht wie im Traum,
Ich baue es in einen Baum.
Der hoch bis in die Wolken ragt,
so können wir am Morgen mit der Sonne Frühstücken,
mit den Wolken zum Mittag spazieren gehen,
dem Mond und den Sternen bei der Abendlichen Arbeit zu sehen.

(Isabella Petry)


(verschoben aus der Sprüchesammlung)
Do, 27. September 2012, 22:27
pinky 871 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren

liebe kann nicht erzwungen werden
aber man kann sich nach ihr sehnen
liebe kann nicht verdient werden
aber man kann sie als überraschung empfangen
liebe kann nicht verlangt werden
aber man kann auf sie warten
liebe kann nicht produziert werden
aber man kann eine atmosphäre schaffen
in der die liebe besser wachsen kann
liebe kann durch kein gesetz verordnet werden
aber man kann sie sich wünschen
liebe kann nicht erwartet werden
aber man kann auf sie hoffen

liebe ist nicht nur:
treu sein
die hausarbeit tun
das geld verdienen
den partner nicht verlassen
nicht schimpfen oder sich ärgern
geschenke kaufen
regeln einhalten

liebe ist mehr als eine willensentscheidung
mehr als gute gefühle
mehr als das risiko einzugehen
einen anderen menschen kennenzulernen
liebe geht über worte hinaus
liebe ist schwer fassbar
und erscheint in vielen verkleidungen
die wir erst rückblickend durchschauen
aber
die liebe weist immer über sich hinaus
zum ursprung und ziel der liebe

Ulrich Schaffer

Liebesnacht

Welch eine Nacht! Ihr Götter und Göttinnen!
Wie Rosen war das Bett! Da hingen wir
zusammen im Feuer und wollten vor Wonne zerrinnen.
Und aus den Lippen flossen dort und hier,
verirrend sich, unsre Seelen in unsre Seelen -
Lebt wohl, ihr Sorgen! Wollt ihr mich noch quälen?
Ich hab in diesen entzückenden Sekunden,
wie man mit Wonne sterben kann, empfunden.

(Titus Petronius, genannt Arbiter, 14 - 68 n. Chr.)

heute wie täglich
fünf morgen pro woche
fahren viele
zu einer arbeit
die sie nicht lieben
fahren manche
zu einer arbeit
die sie zu lieben versuchen
fahren einige
zu einer arbeit
die sie lieben -
herr erbarme dich unser

(Kurt Marti)

Idylle

Unter uns
die warme Erde
und das weiche Gras.

Über uns
ein festlicher Sternenhimmel
und ein voller Mond.

Zwischen uns -
nichts.

(Ernst Ferstl)

Gesetzlosigkeit

Für unsere Liebe
gelten die Gesetze
der Schwerkraft nicht:
Wenn wir uns
in die Arme schließen,
öffnen wir uns.
Wenn wir loslassen,
finden wir
festen Halt.
Wenn wir uns
fallen lassen,
schweben wir
Richtung Himmel.

(Ernst Ferstl)

Himmlischer Klang

Du,
bei mir
darfst du
in Zukunft
liebend gern
die erste Geige spielen.

Denn seit du
in meinem Leben
die Hauptrolle spielst,
hängt mein Himmel
sowieso
voller Geigen.

(Ernst Ferstl)


Worte

Die Eskimos haben
52 Worte für Schnee.
Wäre doch gelacht,
wenn es uns beiden
nicht gelänge,
52 Worte für unsere Liebe
zu finden.

Wenn nicht,
ist sie sowieso
über kurz oder lang
Schnee von gestern.

(Ernst Ferstl)


Adieu

Wenn ein Mensch fortgegangen ist,
bleiben wir zurück mit dem Schmerz darüber,
dass auch auf den schönsten Sommer ein Herbst folgt,
dass auch der glücklichste Tag einen Abend hat,
und selbst die bezauberndste Melodie irgendwann verklingt.
Als Trost bleibt uns nur die Gewissheit,
dass auch dieser Schmerz vergänglich ist
wie der Winter, die Nacht und die Stille.
Nur unsere Erinnerung, unsere Sehnsucht
und unsere Liebe sind unsterblich.

(Jochen Mariss)

Von der Liebe träumen

Durch mich hindurch
leuchtet ein helles Licht.
Der Himmel hat sich
unendlich geweitet,
die Hoffnung hat sich
in mir ausgebreitet
und meine Träume
tragen dein Gesicht.

(Christa Spilling-Nöker)

Frühlingesnähe

Endlich wärmer,
endlich Licht,
endlich Amselschreie.
Und ich suche dein Gesicht,
dass ich mich dran freue.
Endlich Hoffnung auf der Haut,
startbereit zum Fliegen.
Endlich wieder aufgetaut.
Komm
und lass uns
lieben!

(Sonja Drechsel)


Liebe

Wieder will mein froher Mund begegnen
Deinen Lippen, die mich küssend segnen
Deine lieben Finger will ich halten
Und in meine Finger spielend falten
Meinen Blick an deinem dürstend füllen
Tief mein Haupt in deine Haare hüllen
Will mit immer wachen jungen Gliedern
Deiner Glieder Regung treu erwidern
Und aus immer neuen Liebesfeuern
Deine Schönheit tausendmal erneuern
Bis wir ganz gestillt und dankbar beide
Selig wohnen über allem Leide
Bis wir Tag und Nacht und Heut und Gestern
Wunschlos grüßen als geliebte Schwestern
Bis wir über allem Tun und Handeln
Als Verklärte ganz im Frieden wandeln.

(Hermann Hesse)


(verschoben aus der Sprüchesammlung)
Sa, 15. Februar 2014, 14:22
Sweety
offline offline

Beitrag zitieren
Wo bist du?
In meinen Träumen sehe ich dich,
doch fühlen kann ich dich nicht.

Tagsüber denke ich an dich,
doch sehen kann ich dich nicht.

Manchmal höre ich deine Stimme,
doch wirklich erkennen kann ich sie nicht.

Wenn ich allein bin spüre dich,
doch fassen kann ich dich nicht.

Tränen laufen mir über's Gesicht,
doch dies siehst du leider nicht.

Ich vermisse Dich!

(verschoben aus der Sprüchesammlung)
Fr, 27. Juni 2014, 19:07
Tanja 5452 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Geliebte, wenn mein Geist geschieden,
so weint mir keine Träne nach,
denn wo ich weile, da ist Frieden,
da leuchtet mir ein ewger Tag.

Wo aller Erdengram verwunden
soll euer Bild mir nicht vergehn
und Linderung für eure Wunden,
für euren Schmerz will ich erflehn.

Weht nächtlich seine Seraphsflügel
der Friede übers Weltenreich,
so denkt nicht mehr an meinen Hügel,
denn von den Sternen grüß ich euch.

Annette von Droste-Hülshoff



Geliebte!

Geliebte, wir haben in uns die Sehnsucht,
jahrelang haben wir uns gegenseitig gesucht,
jetzt haben wir uns endlich gefunden.
Für uns existieren nicht mehr die Stunden.

Geliebte, ich denke an dich jederzeit.
Du bist von mir nicht so weit.
Meine Gedanken sind immer bei dir.
Du bist und bleibst immer in mir.

Geliebte, du bist der Sinn des Lebens.
Ohne dich ist alles vergebens.
Lass uns immer zusammen sein,
denn dieser Welt ist ohne dich gemein.

Önder Demir


Ich werde in die Ferne gehen.

Ich werde in die Ferne gehen
und will dich nicht mehr sehen.
Du hast meine Gefühle verletzt.
Mich ausgebeutet und aufgehetzt.

Deine Liebe war verdorben.
Meine Gefühle sind gestorben.
Ich glaube zwar nicht an Zufälle,
Doch du warst für mich die Hölle.

Önder Demir


Wir träumten voneinander
und sind davon erwacht,
wir leben, um zu lieben,
und sinken zurück in die Nacht.

Du tratst aus meinem Traume,
aus deinem trat ich hervor,
wir sterben, wenn sich Eines
im Andern ganz verlor.

Auf einer Lilie zittern
zwei Tropfen, rein und rund,
zerfließen in Eins und rollen
hinab in des Kelches Grund.

Friedrich Hebbel


Mit der Liebe beginnt das Leben.
Ohne dies geht es rasch zu Ende.
Deshalb liebe und lebe das Leben.
Und versuch anderen etwas zu geben.

Lege keinen Wert auf die Materie,
Sei nicht besessen von Macht und Gier,
sei immer ehrlich und liebevoll.
Dann wird das Leben einfach toll.

Verliere dein Herz nicht in Gewühle.
Unterdrück niemals deine Gefühle.
Sag jeden Tag zum Schöpfer danke.
So überwindest du jede Schranke.

Önder Demir


Unser Alphabet

Wir haben es entziffert,
miteinander auswendig
und inwendig gelernt,
das Alphabet unserer Beziehung.

Und so lesen wir
in unseren Augen
vom großen Glück,
einander gern zu haben
und lieben zu dürfen -
und schreiben uns
immer wieder neu
unsere Liebe
auf den Leib.

Ernst Ferstl


Es ist Unsinn – sagt die Vernunft
Es ist was es ist – sagt die Liebe

Es ist Unglück – sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz – sagt die Angst
Es ist aussichtslos – sagt die Einsicht
Es ist was es ist – sagt die Liebe

Es ist lächerlich – sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig – sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich – sagt die Erfahrung
Es ist was es ist – sagt die Liebe

Erich Fried


(verschoben aus der Sprüche-Sammlung)
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Antworten
Forum » Geschichten & Gedichte » Liebesgedichte