direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

Forum

Neue Antwort

im Thema "Der eine Fehler bei Frauen"


Zurück zum Thread
     




Vorherige Posts (in umgekehrter Reihenfolge)
6) Joy 4960 Sprüche Di, 11. September 2007, 19:27
Na ja, wir leben jetzt seit einigen Jahrhunderten in eienrm Pateriat, da können wirs ja auch mal wechseln. Außerdem, wie wars? "Männer und Frauen sollten gleich behandelt werden; Außer dass Männer die Türen aufhalten und die Restaurantrechnungen bezahlen", nicht wahr? *gg*
5) Bhonsai Fr, 4. Mai 2007, 22:28
Die Emanzipation bestrebt nicht die Gleichheit der Frau, sondern soll zur Führung der Frau führen. =)




*ich wette da kommen jetzt ncoh ein paar weitere Posts*
4) Jessie 1827 Sprüche Mo, 12. Juni 2006, 00:20
Zuerst:Texte wie dieser sind wahrscheinlich entstanden, als die Fraunen ihrer Rolle als "unterjochte" überdrüssig wurden und sich entschieden etwas dagegen zu tun. Sie mussten sich aber auch selbst erst Mut zusrechen um sich als das zu sehen, was sie sind: Menschen.

Dann: Ein Text, der die Vorteile der Frauen hervorhebt handelt von Frauen. Da ist ein "Männer sind übrigens auch nicht viel anders" reichlich fehl am Platze. Trotzdem heißt "Dies ist gut" nciht gleichzeitig "Jenens ist schlecht", auch, wenn das gerne so interpretiert wird. Es wird wohl auch Texte geben, in denen nur die Mäner erhöht werden (ohne die Frauen zu erniedrigen). Zwar sind das - nach meinem Wissensstand - weniger aber das ist doch nur ein gutes Zeichen: Männer, ihr habt es eben nicht nötig! Freut euch drüber! (oder lasst es bleiben!)


Mal ganz im ernst: Die Männer sollen verstehen, was sie an uns haben! Das ist alles. Und ab und zu müssen sie uns auch zeigen, dass sie es verstanden haben, wie wichtig wir ihnen sind. Aber wenn sie uns immer mit "Samthandschuhen" anfassen würden, wie Katha so schön sagt, wäre unser Leben doch verdammt langweilig, meint ihr nicht?
(Gott! Sind wir Frauen schwer zufriedenzustellen!)

Grüße,
Jessie
3) Katha 22 Sprüche So, 14. Mai 2006, 14:26
Ich bin keine Feministin...und ich sage auch nicht, dass ich keine Frauen kenne, die oberflächlich und so weiter sind oder dass es nur Männer gibt, die die in dem Text genannten Eigenschaften nicht besitzen...ich kenne viele die dem Text gerecht werden...aber ich denke einfach nur, dass viele das auch einfach vergessen...wenn man sich in den Familien mal umguckt ist es doch wirklich meistens (nicht immer, das geb ich zu) so, dass die Mutter sämtliche Pflichten am Hals hat und dass von ihr dann auch noch erwartet wird, dass sie mmer gut drauf ist, immer lächelt und nie auch nur mal schimpft...ich finde, dass das oft als selbstverständlich angesehen wird und daher hab ich den Text reingesetzt...wenn sich alle dran halten würden wärs aber auch dämlich, denn dann würde man als Frau ja nur noch mit Samthandschuhen angefasst...das ist auch nicht Sinn der Sache...aber vielleicht mal ein bisschen Verständnis dafür, dass man als Frau auch nur 2 Hände hat und keine Göttin ist die nur mit dem Finger schnippen muss, damit was passiert.
2) Xian 1367 Sprüche Mi, 10. Mai 2006, 22:48
Na da kann man aber prächtig drüber diskutieren...

Ich kenne viele Frauen, auf die das so mehr oder weniger zutrifft. Allerdings kenne ich auch einige Männer, die diese Eigenschaften auch besitzen.
Und ich kenne viele Frauen, die sind einfach nur oberflächlich, falsch, gehässig und missgünstig.

Nichts gegen den Wert der Frauen. Aber ich bin gegen solche Feminismusattacken, die die Frauen pauschal in den Himmel loben und dabei vergessen, dass
a) bei Weitem nicht alle Frauen so toll sind
b) die Männer nicht pauschal "das Schlechte" verkörpern, sondern genauso charakterstark sein können.

Naja. Solche Texte von offensichtlichen Feministinnen betrachte ich dann mal gaaaanz vorsichtig... hinterher begehe ich noch Selbstmord, weil ich so ein unvollkommenes Wesen bin...
1) Katha 22 Sprüche Fr, 5. Mai 2006, 17:53
Der eine Fehler bei Frauen
Da dieser Text zu viele Zeichen hat, aber in gewisser Weise auch ein Ratschlag, etwas Tiefsinniges und etwas zum anregen ist, hab ich mir gedacht, dass ich den einfach mal ins Forum setzte...ich weiß leider nicht, wer der Verfasser dieses Textes ist, aber so gehts auch. Viel Spaß beim lesen und denkt drüber nach...

Der eine Fehler bei Frauen
Gott war gerade dabei die Frau zu erschaffen. Er war schon bei seiner sechsten Überstunde als ein Engel erschien und fragte "Warum verbringst du so viel Zeit damit???"
Gott antwortete "Hast du das Datenblatt dazu gesehen??? Sie muss komplett waschbar sein, aber kein Plastik, muss über 200 bewegliche Teile haben, die alle ersetzt werden können und ihr Körper muss auch dann laufen, wenn sie sich nur mit Diätcola und kleinen Snacks ernährt. Sie muss einen Schoß haben, auf dem vier Kinder gleichzeitig sitzen können, sie muss einen Kuss haben, der alles heilen kann - von einem aufgekratzten Knie bis zu einem gebrochenen Herzen - und sie wird das alles nur mit zwei Händen machen."
Der Engel war über die Ansprüche erstaunt "Nur zwei Hände!? Und das beim Standardmodell??? Das ist zu viel Arbeit für einen Tag. Warte bis morgen um sie fertig zu machen."
"Das werde ich nicht." protestierte Gott " Ich bin so nah dran diese Kreation, die mir so ans Herz gewachsen ist, zu fertigen. Sie kann sich bereits selbst heilen UND kann 18 Stunden am Tag arbeiten."
Der Engel trat näher und berührte die Frau "Aber du hast sie so weich gemacht, Gott."
"Sie ist weich" stimmte Gott zu, "aber ich habe sie auch hart gemacht. Du hast keine Ahnung, was sie dulden bzw. durchsetzen kann."
"Wird sie denken können?", fragte der Engel.
Gott antwortete, "Sie wird nicht nur denken können, sie wird erörtern und verhandeln können...besser als ein Mann es vermag."
Der Engel bemerkt etwas, streckt seine Hand aus, und berührt die Wange der Frau. "Oops, es sieht aus, als hättest du eine undichte Stelle in diesem Modell. Ich habe dir gleich gesagt, dass das alles zu viel Arbeit für einen Tag ist." "Das ist keine undichte Stelle" korrigierte Gott, "das ist eine Träne."
"Für was ist die Träne?" fragte der Engel.
Gott antwortete: "Die Träne ist eine Möglichkeit, mit der sie ihre Freude, ihren Schmerz, ihren Kummer, ihre Enttäuschung, ihre Liebe, ihre Einsamkeit, ihr Bekümmernis und ihren Stolz ausdrücken kann."
Der Engel war beeindruckt. "Gott du bist ein Genie. Du hast an alles gedacht! Frauen sind wirklich erstaunlich."
Und sie sind es wirklich! Frauen haben Stärke um Männer zu erstaunen.
Sie ertragen Not und tragen Belastungen, aber sie halten immer Freude, Liebe und Glück in sich.
Sie lächeln wenn sie schreien möchten.
Sie singen wenn sie weinen möchten.
Sie weinen wenn sie glücklich sind und lachen wenn sie nervös sind.
Sie kämpfen für das, an was sie glauben.
Sie stehen auf gegen Ungerechtigkeit.
Sie akzeptieren kein "Nein" wenn sie denken, dass es eine bessere Antwort gibt.
Sie gehen ohne alles, damit ihre Familien haben was sie brauchen.
Sie gehen zum Doktor mit einem ängstlichen Freund.
Sie lieben ohne Vorbehalt.
Sie weinen wenn ihre Kinder hervorragende Leistungen erbringen und jubeln wenn ihre Freunde Auszeichnungen bekommen.
Sie freuen sich wenn sie von einer Geburt oder einer Hochzeit hören.
Ihre Herzen brechen, wenn ein Freund stirbt.
Sie sind bekümmert über den Verlust eines Familienmitgliedes.
Sie sind stark, auch wenn sie denken, dass es keinen Ausweg mehr gibt.
Sie wissen, dass ein Kuss und eine Umarmung ein gebrochenes Herz heilen können.
Frauen gibt es in allen Formen, Größen und Farben. Sie würden zu dir fahren, fliegen, laufen, rennen oder e - mailen nur um zu zeigen, wie sehr sie sich um dich kümmern. Das Herz einer Frau ist das, was die Welt zu einem schönen Ort macht.
Sie bringen Freude, Liebe und Hoffnung.
Sie haben Mitgefühl und Ideale.
Sie geben ihren Freunden und ihrer Familie moralischen Beistand.
Frauen haben wichtige Dinge zu sagen und geben ALLES!!!
Wie auch immer...wenn es einen Fehler bei Frauen gibt, dann ist es der, dass sie vergessen, was sie wert sind...

ich weiß, der war lang, aber ich denke doch, dass er zum nachdenken anregt...in diesem Sinne: bis dann. Katha