direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

Forum

Forum » Geschichten & Gedichte » Wie entsteht eine Seele?
 Wie entsteht eine Seele? Antworten
So, 10. Juni 2007, 21:27
Su-Ki 2708 Sprüche
Threadstarter
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Wie entsteht eine Seele?
Wie entsteht eine Seele?



Des Verliebten Seele
lebt in einem fremden Leibe.

(Plutarch)



Mhhhh... aber wie entsteht eine Seele???


Erst die Möglichkeit,
einen Traum zu verwirklichen,
macht unser Leben lebenswert

(Paulo Coelho)



Mit Geld können wir kaufen:
Ein Bett, aber keinen Schlaf;
Bücher, aber keine Intelligenz;
Essen, aber keinen Appetit;
Schmuck, aber keine Schönheit;
Häuser, aber keine Gemeinschaft;
Medizin, aber keine Gesundheit;
Luxusartikel, aber keine Freude!
Allerlei, aber kein Glück;
Sogar eine Kirche, aber niemals den Himmel!

(Aus Guatemala)



Das Problem des Lebens gleicht einem Meer,
in dem wir untergehen,
wenn wir entweder zu viel darüber nachdenken,
oder zu wenig.

(Samuel Butler)
SignaturNoch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße von uns beiden!
herzlichst, Eure
Su-Ki 2708 Sprüche

Welcher Idiot hat nur
das Küssen erfunden?
(Jonathan Swift)

So, 10. Juni 2007, 22:01
Su-Ki 2708 Sprüche
Threadstarter
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Die Frage nach dem Sinn des Lebens, ist der Frage nach einer Seele sehr ähnlich.



Die oberflächlichen und vorschnellen Antworten

(Von Wilhelm Busch; der Pfarrer (aus Essen), nicht der Dichter)

Nun, meine Freunde, es gibt furchtbar viele oberflächliche Antworten auf die Frage ,,Wozu lebe ich?". Ich habe vor vielen Jahren einmal alle diese oberflächlichen und vorschnellen Antworten auf einen Schlag bekommen. Es war im Jahre 1936, also mitten im Hitler-Reich. Studenten aus Münster hatten mich gebeten, ich möchte mit ihnen sprechen über das Thema ,,Was ist der Sinn meines Lebens?". Und dann eröffneten sie mir gleich, sie wollten keinen Vortrag hören, sondern mit mir über dieses Thema diskutieren. ,,Gut",sagte ich, ,,dann legen Sie mal los! Was ist der Sinn meines Lebens? Wozu lebe ich?"

Da die Diskussion - wie gesagt - im Hitler-Reich stattfand, stand natürlich sofort einer auf und erklärte: ,,Ich bin für mein Volk da. Das ist wie Blatt und Baum. Das Blatt bedeutet nichts, der Baum ist alles. Ich bin für mein Volk da!" Darauf habe ich geantwortet: ,,Schön! Und wozu ist der Baum da, wozu ist das Volk da?" Pause! Das wusste er auch nicht. Verstehen Sie: Die eigentliche Frage war damit nicht beantwortet. Sie war lediglich zurückgeschoben. Da habe ich ihnen gesagt: ,,Liebe Leute, Sie dürfen nicht solche Antworten geben, womit die Frage nur zurückgestellt, zurückgeschoben wird!"

,,Nun: Was ist der Sinn meines Lebens? Wozu lebe ich?",fragte ich aufs Neue. Da erklärte ein anderer:,,Ich bin auf der Welt, um meine Pflicht zu tun!" ,,Mensch!",sagte ich, ,,das ist ja gerade der Witz: Was ist denn meine Pflicht? Ich halte es für meine Pflicht, Ihnen Gottes Wort zu sagen. Mathilde Ludendorff hält es für ihre Pflicht, Gott zu leugnen. Was ist denn Pflicht?" Mir hat ein hoher Beamter mal gesagt:,,Herr Pfarrer, ganz im Vertrauen, ich zeichne den ganzen Tag Akten ab, aber wenn die alle verbrennen würden, dann ginge die Welt auch weiter. Ich leide darunter, dass ich im Grunde eine solch sinnlose Tätigkeit ausübe." Was heißt Pflicht? Tausende von SS-Leuten haben im Dritten Reich Hunderttausende von Menschen umgebracht. Und wenn man sie vor Gericht stellt, dann behaupten sie:,,Wir haben unsere Pflicht getan. Es war uns befohlen." Glauben Sie, es ist die Pflicht eines Menschen, andere Menschen umzubringen? Das kann ich nicht glauben. Ich sage also den Studenten: ,,Das ist ja gerader der Witz: Was ist denn meine Pflicht? Wer kann mir das sagen? Da sitzen wir wieder fest."

Nun wurden die jungen Herren schon nachdenklicher. Dann stand einer auf und erklärte stolz:,,Ich stamme aus einem alten Adelsgeschlecht. Meine Vorfahre kann ich um 16 Generationen zurückverfolgen. Eine große Ahnenreihe! Ist das nicht Lebensinhalt und Lebensaufgabe, diese Ahnenreihe gebührend fortzusetzen?" Da konnte ich nur antworten: ,,Mann! Wenn man nicht weiß, wozu die 16 Generationen gelebt haben, dann lohnt es sich nicht, eine siebzehnte dazuzusetzen!"

Verstehen Sie: Es gibt so viele oberflächliche und vorschnelle Antworten: Bei uns sieht man oft Todesanzeigen in den Zeitungen, worüber ein schreckliches Sprüchlein steht:

,,Nur Arbeit war dein Leben,
Nie dachtest du an dich.
Nur für die deinen Streben,
War deine höchste Pflicht."

Kennen Sie das auch? Jedesmal, wenn ich das lese, gehe ich auf die Palme. Dann denke ich:,,Das ist eine Todesanzeige für ein Pferd!" Nicht wahr? Ein Pferd hat zu arbeiten. Aber ich glaube nicht, dass ein Mensch nur dazu auf der Welt ist, um zu schuften. Das wäre ja kümmerlich. Dann würden wir ja besser mit 10 Jahren Selbstmord begehen, wenn nur das der Sinn unseres Lebens wäre: ,,Nur Arbeit war dein Leben..." Das ist ja grauenvoll! Nein, das ist auch nicht der Sinn unseres Lebens.

Ein anderer von den Studenten erklärte mir damals:,,Sehen Sie: Ich will Arzt werden. Und wenn ich Menschenleben retten kann, ist das nicht ein schöner Lebensinhalt?" Da habe ich erwidert:,,Gut! Aber wenn Sie nicht wissen, wozu der Mensch lebt, dann hat es doch gar keinen Sinn, das Menschenleben zu retten. Dann geben Sie den Menschen doch besser eine Spritze zum Sterben." Verstehen Sie bitte recht: Erzählen Sie jetzt nicht, ich hätte gesagt, man solle den Leuten eine Spritze zum Sterben geben. Ich meinte: Das ist doch keine letzte Antwort auf unsere Frage nach dem Sinn des Lebens.

Es ging mir damals erschütternd auf - es waren ja lauter Studenten-, wie selbst der Gebildete in unseren Tagen dahinlebt, ohne im Grunde zu wissen, wozu er überhaupt auf der Welt ist.

[...]

Sehen Sie: Wenn man das alles mal so durchgemacht hat, ich hab's ja nur angedeutet, dann kommt die Antwort, die ich damals in Münster von den Studenten auch bekam:,,Das Leben hat überhaupt keinen tiefen Sinn. Es ist eine reine Zufälligkeit, dass ich geboren wurde. Es ist gar kein Sinn dahinter. Und darum können wir am besten nur eins machen: das Leben genießen, so gut wir können." Dies ist vielleicht die größte Anfechtung, die einen Menschen treffen kann, wenn ihm auf einmal durch den Sinn geht: ,,Mein Leben ist sinnlos. Es hat gar keinen Sinn. Hätten meine Eltern nicht geheiratet, wäre ich nicht gezeugt und geboren worden. Es ist rein zufällig, dass ich da bin. Im Grunde ist mein Leben völlig sinnlos." Und wer ein schweres Leben hat, der ist in dem Moment sehr nahe am Selbstmord:,,Wozu soll ich das Leben noch weiterführen? Wenn doch alles Zufall und Sinnlosigkeit ist, dann macht man doch besser Schluss!" Wissen Sie, dass die Zahl der Selbstmörder in Westdeutschland größer ist als die Zahl der Verkehrstoten? Wissen Sie, dass etwa 50 Prozent der Selbstmörder junge Leute unter 30 Jahren sind? Das ist die erschütternde Demonstration unserer Zeit: Wir sehen keinen Sinn mehr im Leben.

Ich habe oft mit Leuten gesprochen, die mir klagten:,,Das Leben ist sinnlos. Ich werf's weg - entweder in Vergnügen und Genießen oder in Selbstmord."; Dann habe ich gefragt: ..Aber wenn's doch einen Sinn hätte?! Wenn es doch einen Sinn hätte - und Sie hätten gelebt, als wenn's keinen gehabt hätte!? Wie stünden Sie am Ende da?"

Es gibt in der Bibel ein Wort, das kann einem durch und durch gehen. Das heißt so:,,Es ist den Menschen gesetzt, einmal zu sterben, danach aber das Gericht Gottes." Sehen Sie: Dieses Wort der Bibel muss man kennen, um ganz ernst zu fragen:,,Wozu lebe ich?" Wir können doch nicht sterben und ins Gericht Gottes gehen, wenn wir den Sinn unseres Lebens verpasst haben! Ist die Frage jetzt deutlich? ...
SignaturNoch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße von uns beiden!
herzlichst, Eure
Su-Ki 2708 Sprüche

Das einzige, was dich einsperrt,
bist du selbst
(Marie Methfessel)

So, 10. Juni 2007, 22:12
Su-Ki 2708 Sprüche
Threadstarter
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Mhhhh....
Die kleine Meerjungfrau (in dem Märchen nach Andersen) kann eine unsterbliche Seele erhalten, wenn ein Sterblicher sich in sie verliebt, in diesem Fall der Prinz. Der Prinz würde seine Seele mit ihr teilen, sodass die kleine Meerjungfrau auch eine unsterbliche Seele haben würde. Doch schafft sie es nicht, von ihm geliebt zu werden und er heiratet eine andere, teilt er also nicht mit ihr seine Seele und sie wird zu Meerschaum...
Also kann man eine sterbliche Seele erhalten, wenn man die Liebe eines anderen Menschen gewinnt?


:confused2: Aber wie entsteht den nun eine Seele???
SignaturNoch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße von uns beiden!
herzlichst, Eure
Su-Ki 2708 Sprüche

Freude ist gespürtes Leben
(Michael Horatczuk)

Do, 5. Juli 2007, 11:16
Jessie 1827 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Ihr stellt zwei sehr interessante und sehr zentrale Fragen.
Was ist der Sinn des Lebens und Wie entsteht eine Seele?

Was wäre, wenn die Seele nicht entstünde? Was wäre, wenn sie einfach da wäre? Ein Teil eines großen Wesens. Stellen wir uns einmal vor, es gibt eine unvorstellbare Macht, von der wir abstammen und unsere Seele wäre ein Teil dieser, nennen wir sie Weltenseele, nur ein klitzekleiner Teil. Jeder von uns hätte diesen kleinen Teil Energie in sich, irgendwo in seinem Körper (meine habe ich, glaube ich, bereits lokalisiert). Wenn wir sterben geht unsere Energie, unsere Seele, zurück in diese "Weltenseele". Verharrt da, bis dieser Teil wiederkehrt (in anderer Kontellation), zurück auf die Erde.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens hingegen ist zugleich schwieriger als auch einfacher zu beantworten, finde ich. Dein Leben hat den Sinn, den du ihm gibst. Jedes Wesen hat andere Prioritäten: Mäuse zum Beispiel haben den Sinn des Lebens im Fressen. Entscheide du also, was dein Lebenssinn ist und lebe dannach. Beim Nächsten Mal mehr dazu, ich muss weg....

Jess
Signatur:rose: Have Fun!
Eure Jess
Di, 17. Juli 2007, 11:30
Tanja 5452 Sprüche
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
Jessy: Wenn wir alle aus einer Megaseele stammen, wieso streiten wir uns dann ständig?
Wir müssten ja, damit man diese Seele als 'eins' betrachten kann, mindestens irgendeine Basis gemeinsam haben. Folglich müsste es etwas geben, in dem alle Menschen (oder alle Lebewesen, die in deinen Augen ebenfalls ein Stück dieser Weltseele haben) übereinstimmen. Ich finde da nichts.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Fr, 7. September 2007, 17:31
Su-Ki 2708 Sprüche
Threadstarter
offline offline
Avatar
Beitrag zitieren
,,Wodurch ist ein Individuum definiert?
Nicht durch seinen Körper oder die Farbe seines Haares und die Farbe seienr Augen, nicht durch die Form des Gesichtes, denn dies alles sind Dinge, die sich ändern können, zum Beispiel durch einen Unfall oder eine Krankheit. Unweigerlich tun sie es mit dem Alter. Auch Meinungen und Glaubenseinstellungen, die Produkte des denkenden Geistes, können sich wandeln; der strahlende Junge Idealist ist vielleicht im Alter ein zynischer Tyrann.
Also was ist es dann, was einen Mann oder eine Frau von allen anderen unterscheidet, seine Persönlichkeit ausmacht? Vielleicht das, was wir die unsterbliche Seele nennen oder ein einfach ein Bündel von Eigenschaften, ererbt oder erworben. Charakter, Seele, Geist, Individualität, die Art, den Kopf zu drehen, der Ausdruck der Augen, die Reaktionen auf Schmerz, Angst, Liebe." - Barbara Michaels
SignaturNoch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße von uns beiden!
herzlichst, Eure
Su-Ki 2708 Sprüche

Sammle deine hellen Stunden ein
und verwahre sie für die dunkle Zeit
(Ursula Dette)

Antworten
Forum » Geschichten & Gedichte » Wie entsteht eine Seele?