direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

erka 4062 Sprüche 16.05.2010 - 19:51   deutscher Spruch Facebook Share
Einzeln
können wir nichts.

Johann Christoph Friedrich von Schiller erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 9. Mai 1805)
Pfeil Zur Autorenbiographie
Weisheiten



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
So, 15. September 2013, 20:27
erka 4062 Sprüche
offline offline

Klingt gut, stimmt aber nicht.
Di, 8. Oktober 2013, 15:22
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
ansichtssache. Willst du wirklich was bewegen, braucht es vielleicht einen, der anfängt, aber bleibt er allein so wird er nichts bewegen, denn nur in der Gemeinschaft sind wir stark. Andernfalls zerbrechen wir nur daran, unseren Kopf an den Mauern der Engstirnigkeit zu reiben.
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Di, 8. Oktober 2013, 23:12
Tanja 5460 Sprüche
offline offline
Avatar
Wenn du der Meinung bist, dass man nur in Gemeinschaft stark sein und was bewegen kann, wieso zum Teufel bist du dann so gänzlich unpolitisch?!
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Do, 10. Oktober 2013, 15:01
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Weil Politik genau die falsche Richutng ist. Es is eine Wertigkeit, die SChwachsinn gleichzusetzen ist ... das hat mit Gemeinschaft nichts zu tun -.-*
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Sa, 12. Oktober 2013, 16:00
Tanja 5460 Sprüche
offline offline
Avatar
Zitat von Joy 4960 SprücheEs is eine Wertigkeit, die SChwachsinn gleichzusetzen ist

Hä?


Gehen wir mal weg vom billigen "Die da oben sind doch alle doof":
Du sagst, dass einer anfangen muss, dass er dann aber weitere braucht, die ihm zustimmen und hinter ihm stehen.
Was ist denn ein Volksentscheid, wenn nicht eben dieses? Einer geht rum und sammelt Unterschriften gegen einen neuen Schweinemastbetrieb oder gegen Nachtflug. Andere stimmen ihm zu, unterschreiben und verteilen mit ihm Flyer, bis die Entscheidung durch ist. In diesem Moment setzt die Gemeinschaft ihre Prioritäten und entscheidet auch mal gänzlich gegen ihren Langtag oder wirtschaftliche Interessen.
Ob in Unterschriftenlisten, Demontrationen, Leserbriefen, kritischem Konsum, Diskussionen oder dem Boykott bestimmter Marken - es gibt eine Menge politische Handlungen, um seiner Meinung Gewicht zu verleihen. Ohne solche politischen Handlungen wirst du aus meiner Sicht kaum etwas mit der und für die Gemeinschaft fertig bringen.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

So, 13. Oktober 2013, 22:26
Talnop 2846 Sprüche
offline offline
Avatar
Hat zwei Seiten dieser Spruch, stimmt aber meiner Meinung nach.
Ein Sandkorn ist nichts,
doch die gewaltige Wüste besteht aus lauter Sandkörnern.
Ein Tropfen Wasser wie lächerlich,
ein Ozean aber,
so weich und doch mit Wind gepaart so vernichtend!
Ein Mensch allein auf weiter Flur wie armselig,
doch richtig vernetzt wird er gewaltig im Guten wie im Schlechten.
LGr Karl
Fr, 25. Oktober 2013, 21:11
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich habe das Glück in meinem heutigen Teil des Wochenendseminars ("historisch-politische Bildung" ... wobei sich unter dem Aspekt, dass ich sowohl Geschichte als auch Politik nicht viel abgewinnen kann natürlich die Frage stellt, warum zum Geier ich das überhaupt gewählt habe -.-*) eine schöne Erklärug gefunden, die es mir ermöglicht, mich aus diesem gesamten Bereich herauszulavieren:

So, liebste Tanja 5460 Sprüche. Was ist Politik? Politik ist Selbstbestimmung. Aber ist diese Selbstbestimmung nur auf das Geschehen der gesellschaftlichen Politik - nennen wirs mal wählen - beschränkt? Auf das Mitbestimmungsrecht darauf, wie wir unseren Staat zu Grunde richten? Oder beginnt Politik - also Selbstbestimmung - nicht bereits im Kleinen? In Fragen und Entscheidungen bei denen man in die Öffentlichkeit geht? Und hierbei ist Öffentlichkeit nicht nur als die offene Straße zu verstehen sondern auch als Küchentisch innerhalb der Familie. Politik wäre in diesem Verständnis also nichts anderes als der Mut seine eigene Sichtweise kunt zu tun und für sie einzutreten. Und wenn du dich nun ehrlich fragst, ob ich das tue oder nicht wird dir auffallen, dass ich ganz und gar nicht als unpolitisch zu verstehen bin. Denn darin, meine eigene Sichtweise darzulegen und im öffentlichen Plenum zu diskutieren bin ich doch ziemlich arangiert, findest du nicht?

Den Unterschied zwischen "einer muss anfangen und braucht weitere, die ihm zustimmen" und einem Volksentscheid liegt meiner Meinung nach in der Information. Wie viele Menschen unterschreiben solche Petitionen aus Überzeugung? Und wie viele mehr damit der Bittsteller sie in Ruhe lässt, weil der Bittsteller auf sie sympatisch wirkt oder weil die Darstellung des Fakten durch die gefärbte Sichtweise des Bittstellers irgendwie ethisch ansprechend ist? Wie häufig unterschreibt man irgendeine Petition wegen irgendwelchen Vorurteilen und wie selten, weil man sich wirklich informiert hat?
Ich meine ... was geht in solchen Situationen bei uns ab? "Oh, rotes Kreuz = gut = gesellschaftlich als untertstützendwert bewertet = nicht so teuer für mich = für wenig Geld kaufe - oder nur eine Unterschrift - erkaufe ich mir ein gutes Gewissen und die Illusion etwas Gutes und Bedeutsames getan zu haben = Yeah!"
Weiterhin hast du schon selbst gesagt, was der Unterschied ist: "Einer geht rum und sammelt Unterschriften". Wovon ich rede wird ein Selbstläufer, dessen - hoffentlich positive - Folgen nicht mal mehr der Urheber absehen kann. Deinen Volksentscheid fängt nicht einer an ... einer hat die Leitung der Umsetzung. Das ist was vollkommen anderes.

Wovon ich rede ist viel deffiziler. Es ist eine Idee, die nach und nach um sich greift, einzelne Menschen erreicht und durch sie um sich greift. Kennst du "das Glücksprinzip"? Ein wundervoller - aber total tragischer - Film. Ein Junge entwickelt eine Art Schneeballsystem bei dem er drei Menschen einen Gefallen tut. Als Gegenleistung will er nichts, legt ihnen aber die Verantwortung auf, ebenefalls drei Menschen etwas Gutes zu tun und mit der Hoffnung, dass es so weiter geht und um sich greift. Erfolgreich, in dem Film. Das ist, was ich meine, dass jemand anfangen muss. Nicht, dass man einen Volksentscheid startet. Die Veränderung, die ich meine geschieht im Tun, in der Handlung. Nicht darin, dass man etwas unterstützt, seine Stimme dafür abgibt - oder seine Unterschrift - und es dann vermutlich nicht mehr weiter verfolgt, weil man es nicht zu seinem eigenen gemacht hat. Ich rede von etwas, was dir ins Blut übergegangen ist. Was du zu deinem Eigenen gemacht hast und wovon du überzeugt bist. Das ist bei Volksentscheiden - wobei die natürlich auch ihre guten Seiten haben und durchaus einen gewissen Zweck erfüllen - nicht zwingend gegeben. Aber sie sind ein Anfang.

Du sagst "Ohne solche politischen Handlungen wirst du aus meiner Sicht kaum etwas mit der und für die Gemeinschaft fertig bringen." Ich sage: Wo fängt die Gemeinschaft an? In der gesellschaftlichen Politik? Bei der Leitung des Staates? Gosh, nein. Bei deine Nachbarn? Nicht mal da. Bei deiner Familie. Fast, aber nein. Die politische Handlung in dem von mir oben aufgezeigten Sinne, die einzige politische Handlungsart, der es wirklich gelingen kann, einen Wandel in die Gesellschaft zu bringen, betrifft dich. Denn zunächst musst du deine Meinung in dir festigen. Du bist der Startpunkt. Dann die Menschen, die dir nahe stehen. Dann die Menschen, die du kennst. Dann die Menschen, die du zufällig berührst. Und irgendwann wird es von selbst bis in die oberen Gesellschaftsschichten durchdringen und die Politiker haben keine andere Wahl mehr, als auf diesen inneren Wandel zu reagieren indem sie ihn einbeziehen. Es geht nur um diesen inneren Wandel, um diese innere Einstellung.

Nun zu dir, Talnop 2846 Sprüche: Ein Ozean braucht nicht mal den Wind um vernichtend zu aggieren. Wenn du erstmal unter Wasser bist und es dir nicht gelingt, wieder an die Luft zu kommen, ertrinkst du auch ohne die potentiell zerstörerische Mithilfe des Windes.
Und zu deinem Menschen-Gleichnis ... wie viele Attentäter gab es, die allein für sich Wandel iniziiert haben (sekunde, ich muss kurz nachschauen ... ah! gut, die Wirksamkeit des Individuums ist meine Grundthese gewesen, ich widerspreche mir also nicht *lach*)? Es kann theoretisch auch ein einzelner Mensch ein einschneidenes Ereignis in Gang setzten, ohne dass er vernetzt ist. Die Frage ist also nicht, ob einzelne Menschen etwas bewegen können. Das können sie auch ohne andere. Die Frage ist, wie bleibend ist dieser Effekt? Um diesen Effekt wirklich bleibend zu machen brauch es andere Menschen, braucht es die Gesellschaft, braucht es einen Wandel und die Wellen dieser Aktion.

Davon ganz abgesehen widersprichst du dir. Du meinst der Spruch hätte zwei Seiten, stimmst aber nur der Sichtbaren zu: Einzeln können wir nichts. Wenn du die andere Seite auch verstärkt hättest, wäre dein Wortlaut nicht gewesen "Ein Mensch allein auf weiter Flur wie armselig" ... denn das ist genau, was der Spruch meint. ^^
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

So, 27. Oktober 2013, 13:53
Talnop 2846 Sprüche
offline offline
Avatar
Liebe Joy,
deine Argumentation ist astrein, Thema "Wirksamkeit des Individuus" nicht verfehlt.
Ich fühl mich ertappt bei dem Widerspruch, ja wirklich.
"Ein Mensch auf weiter Flur wie armselig."
Das passt natürlich nicht, denn jeder Mensch ist irgendwo auch Gottes Potential.
LGr Karl
Mo, 28. Oktober 2013, 13:32
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Dankööö ^^ Freut mich, dass bei meinem Schreiben auch mal was sinnvolles raus kommt ^^
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy






Neuen Kommentar eintragen


  





Sprüche in der Kategorie 'Weisheiten'


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 20.043 Sprüche auf 802 Seiten


  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Es wird verschluckt der Strom der Zeit
vom großen Meer der Unendlichkeit.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 11:10
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Der Strom muss durch die Leitungen fließen,
damit wir Wärme und Licht genießen.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 11:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Wir werden vom Strom der Zeit getragen,
gerieben, getrieben und manchmal aufgerieben.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 11:08
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Kein Stück geht so schlecht weg,
wie das letzte Stück Dreck.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 11:06
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Geht die Wahrheit zu Bruch, sind es nur noch Lügen,
die Stücke lassen sich nicht mehr zusammenfügen.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 11:01
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Ein großer Kuchen ist das Leben,
die besten Stücke sind meistens vergeben.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 11:01
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Willst Du mehr Sicherheit im Leben,
musst Du auch ein Stück Freiheit aufgeben.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 11:00
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Su-Ki 5780 Sprüche Ich glaube nicht, dass wir sehr eng verwandt sind,
aber wenn du fähig bist,
jedes mal wenn auf der Welt eine Ungerechtigkeit
geschieht vor Entrüstung zu beben,
dann sind wir Genossen, was wichtiger ist.

Ernesto Che Guevara
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 10:24
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Su-Ki 5780 Sprüche Worte die nicht mit Taten übereinstimmen sind unwichtig.

Ernesto Che Guevara
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.09.2021 - 10:19
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Su-Ki 5780 Sprüche "Man fragte den Gründer von Dubai, Sheikh Rashid,
wie er die Zukunft seines Landes sehe, und er antwortete:

"Mein Großvater ritt auf einem Kamel, mein Vater tat dasselbe,
ich fahre einen Mercedes, mein Sohn fährt einen Land Rover,
mein Enkel wird auch einen Land Rover fahren,
aber mein Urenkel wird wahrscheinlich
wieder auf einem Kamel reiten..."

Warum sagen Sie das?

"Es gibt ein paar Prinzipien, die seit jeher alles im Leben bestimmen.
Um genau zu sein: Harte Zeiten formen starke Menschen,
starke Männer schaffen gute Zeiten,
gute Zeiten gebären schwache Männer,
und schwache Männer schaffen harte Zeiten.
Viele werden es nicht verstehen,
aber der Wohlstand in unserem Land produziert Parasiten,
keine Überlebenskämpfer..."

Sheikh Rashid
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2021 - 14:19
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Su-Ki 5780 Sprüche Eine Lüge ist, ganz gleich, wie gut sie auch gemeint sein mag,
immer schlechter als die bescheidenste Wahrheit.

Ernesto Che Guevara
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2021 - 14:10
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Su-Ki 5780 Sprüche Gibt es nicht genug Kaffee für alle, gibt es Kaffee für keinen.

Ernesto Che Guevara
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2021 - 14:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Su-Ki 5780 Sprüche Man trägt die Revolution nicht auf den Lippen um von ihr zu reden,
sondern im Herzen um für sie zu sterben.

Ernesto Che Guevara
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2021 - 14:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Su-Ki 5780 Sprüche Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit:
Der Hass auf die Person, die sie dir weg nimmt.

Ernesto Che Guevara
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2021 - 13:57
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Su-Ki 5780 Sprüche Treu sein ist keine Kunst, wenn alles glatt geht.
Treu sein zeigt sich, wenn alles schief läuft.

Phil Bosmans
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2021 - 12:22
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Wird der Stuhl zum Thron gemacht,
thront man auf ihm mit aller Macht.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2021 - 15:05
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Ist nirgendwo kein Platz mehr vorhanden,
wird man zwischen den Stühlen landen.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2021 - 15:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Der Stuhl wird irgendwann abgesägt,
wenn man zu lange daran klebt.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2021 - 15:03
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Im Alter nimmt das Misstrauen zu
und die Alterssturheit kommt dazu.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2021 - 14:50
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Der Sture sträubt sich gegen alles, wird nicht bekehrt,
bis man ihn doch eines Besseren belehrt.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2021 - 14:48
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Die Gedanken sitzen fest und nichts mehr geht,
wenn jemand stur auf seinem Standpunkt steht.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2021 - 14:46
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 2512 Sprüche Mit dem Sturen kann man nicht reden,
aber man kann ihn überreden.

Kühn-Görg Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2021 - 14:45
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »