direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

Jessie 1827 Sprüche 25.11.2004 - 17:48   deutscher Spruch Facebook Share
Eines Tages
werden die Computer auf den Menschen verzichten können
Ironie - Weisheiten



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Sa, 27. März 2010, 17:39
Jingle 799 Sprüche
offline offline
Avatar
Ohhhh jaaa ... ich selbst erwarte immernoch den Tag, wo die Computer die Welt übernehmen :-p:-( Dass es geschehen wird, glaube ich recht sicher. Die Frage ist nur, wann? Und ob ich da noch lebe oder nicht mehr ...





Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 4697 4698 4699 4700 4701 4702 4703 4704 4705 4706 4707 ...  › »
Sortierung: Datum - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch down - Kommentare 76.232 Sprüche auf 7.624 Seiten


  
Josi 1473 Sprüche Man merkt nie, was schon getan wurde;
Man sieht immer nur das, was noch zu tun bleibt.

Marie Curie
Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  19.03.2006 - 13:19
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Zitate 






  
Josi 1473 Sprüche Man merkt erst wie sehr
man einen Menschen braucht
wenn man ihn verloren hat
Weisheiten
Miteinander
Facebook Share
deutscher Spruch  27.11.2004 - 16:14
Spruch-Bewertung: 6,00 Vote:
 



  
Mirea 5130 Sprüche Man merkt's von Weitem,
dass der Winter kalt ist.

deutsches Sprichwort erlaubterlaubtAllgemeingut zur freien Verwendung
Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  27.02.2012 - 12:53
Spruch-Bewertung: 5,50 Vote:
Sprichwörtliches 



  
buki 3754 Sprüche Man misst den Mann nicht nach der Elle aus,
oft hat ein großer Geist ein kleines Haus.

Freiherr von Abschatz
Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  23.12.2011 - 22:43
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Saskia 2282 Sprüche Man mixt Vertrauen und Geduld
und gibt einen Spritzer Hoffnung dazu.
Mit diesem Drink muss man leben,
selbst wenn es das Todeselixier ist.
Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  06.07.2009 - 14:43
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Tod, Hoffnung 



  
Mirea 5130 Sprüche Man möchte sagen,
die Menschheit habe die Gebote
ihres göttlichen Erlösers vergessen,
der uns doch gehießen hat,
einander zu lieben und Beleidigungen zu verzeihen,
und suche nun ihr größtes Verdienst in der Kunst,
sich wechselseitig zu morden.

Lew Nikolajewitsch Tolstoi erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († -20.11.1910)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Religiöses Facebook Share
deutscher Spruch  15.10.2009 - 20:25
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
Isabelle 1259 Sprüche Man möchte zuweilen ein Kannibale sein,
nicht um den oder jenen aufzufressen
sondern um ihn auszukotzen.

E.M Covian
Fun
Miteinander
Gemeines
Facebook Share
deutscher Spruch  07.11.2008 - 14:33
Spruch-Bewertung: 8,00 Vote:
Zitate 



  
Saskia 2282 Sprüche Man möge bedenken,
dass man andere ertragen soll,
wie man selbst ertragen zu werden wünscht.
Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  30.06.2009 - 16:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Su-Ki 5741 Sprüche Man mühe sich ab, wie man will,
so hat man keinen Gewinn davon.
Ich sah die Arbeit, die Gott den Menschen gegeben hat,
dass sie sich damit plagen.
Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit,
auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt;
nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk,
das Gott tut, weder Anfang noch Ende.
Da merkte ich, dass es
nichts Besseres dabei gibt als fröhlich sein
und sich gütlich tun in seinem Leben.
Denn ein Mensch, der da isst und trinkt
und hat guten Mut bei all seinem Mühen,
das ist eine Gabe Gottes.
Ich merkte, dass alles, was Gott tut, das besteht für ewig;
man kann nichts dazutun noch wegtun.
Das alles tut Gott, dass man sich vor ihm fürchten soll.
Was geschieht, das ist schon längst gewesen,
und was sein wird, ist auch schon längst gewesen;
und Gott holt wieder hervor, was vergangen ist.

Bibel, Prediger 3, 9-15
Religiöses Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  11.06.2021 - 12:35
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 






  
pinky 871 Sprüche Man muss
in der grenzenlosen Weite
verweilen,
hellwach und klar,
die Unendlichkeit des Raums
schauend,
so, als säße man
auf dem Gipfel eines Berges
mit freier Sicht
nach allen Seiten.

Shabkar
Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  03.09.2011 - 14:25
Spruch-Bewertung: 8,00 Vote: