direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

0 User und 21 Gäste online
Spruch-Kategorien anzeigen



exit

Kommentare zum Spruch

diegro 264 Sprüche 25.02.2011 - 15:31   deutscher Spruch Facebook Share
Schön ist, was ewig währt

Meister Eckhart erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 30. April 1328)
Pfeil Zur Autorenbiographie
Tiefsinniges



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Mi, 24. Oktober 2012, 15:18
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Schwachfug!
Schön ist, was vergänglich ist
- das ewig Gleiche wird gewöhnlich, unschön und langweilig
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Mi, 24. Oktober 2012, 17:10
Xian 1365 Sprüche
offline offline
Avatar
korrekt. Und trotzdem erstreben wir, das Schöne ewig zu bewahren.
SignaturLiebe Grüße,
Christian 1365 Sprüche
Sa, 27. Oktober 2012, 11:20
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Wenn man das jetzt nicht auf materielle Dinge bezieht (Blumen welken, Steine selten) sondern eher auf nicht-materielle Grundfesten bezieht (das Streben nach Gucci hat in der Geschichte der Menschheit eine kürzere Erscheinungsdauer als das Streben nach Erleuchtung), dann liegt der Hang zu den ewig-schönen Dingen (den reinen, absoluten Wahrheiten, der Idee aller Dinge) durchaus nahe.

Auch im Barock war man davon überzeugt, dass all unsere weltlichen Dinge erschütternd vergänglich ist - aber man hat deshalb nicht gesagt "Klammern wir uns an die Blume, solange sie noch da ist" sondern nach Dingen gesucht, die überdauernd und sinnstiftend über eine Generation hinaus sind.
Im bekanntesten Gedicht dieser Zeit (Gryphius - Es ist alles eitel) lautet der letzte Satz "Noch wil, was ewig ist, kein einig mensch betrachten." und eröffent damit die Hoffnung, dass es zumindest etwas Ewiges gibt, dem nur bisher zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Auch die Bibel spricht an, das du dein Leben lang an etwas Arbeiten kannst, und am Ende keine Gewalt darüber hast, was mit deinen Zielen geschieht. Vielleicht erbt ja ein Vollidiot deine Güter. (Kohelet 2,18f)
Was also tun? Das Buch Kohelet kommt zu einer Einstellung, die Ähnlichkeiten mit Epikur hat: Dann genieße eben, wo du nur kannst.
Das wirkt zunächst kurzfristig. Wenn man aber weiterdenkt, ist das durchaus ein langfristiges Prinzip:
Denn Epikur war nun (anders als Aristip) niemand, der seinen kurzfristigen Spaß über ein positives Miteinander und langfristige Freude gestellt hat. Er war vielmehr der Überzeugung, dass man dazu beitragen müsste, dass alle Menschen ein möglichst hohes Maß an Freude genießen müssen.
Damit wären wir beim Utilitarismus: Ein Prinzip, dass (der Politik, der Wirtschaft und den Menschen) vorschreibt, so zu handeln, dass alle ein möglichst hohes Maß an Glück empfinden können. Wenn man nicht nur in der Ebene seiner Generation und seiner direkten Umgebung bleibt (ich könnte hier zu Hans Jonas übergehen, aber ich will nicht ausschweifend werden) kommt man schnell an ein größeres Prinzip: Dass man auch langfristig die Dinge schützen muss, die lebenswert sind (= pass auf mit der Atomkraft und leg keine Landminen, die noch den Enkeln deiner Feine die Beine vom Körper reißen).
Das ist durchaus ein Prinzip, das für die Ewigkeit geschaffen ist.

Auch unser Alltagsverständnis wertet innere Werte über äußere und misst langfristigen Gegebenheiten somit mehr Wert zu als den vergänglichen. Wir sehnen uns nach dem Ewigen, und wir empfinden es als eine besondere Form der Schönheit.

Sogar die Frage nach dem Schönen und dem Erhabenen aus der Zeit der Klassik hängt irgendwo damit zusammen. Das Schöne sind die Dinge, die irdisch und ein bisschen nichtig, aber durchaus nett zu betrachten sind. Das Erhabene (beispielsweise Naturgewalten) ist gewaltig und manchmal zerstörerisch, aber es löst so eine Faszination in uns aus, weil es über das nett zu betrachtende hinausgeht und uns ein Gefühl der Unterlegenheit gegenüber etwas großem, mächtigen gibt. Es gibt und das Gefühl, dass dort etwas ist, was räumlich, inhaltlich und zeitlich unsere Vorstellung sprengt und unsere Sinne überfordert. Und vielleicht ist es damit ja sogar etwas, das über unseren Zeitstrahl hinaus existiert.

Die ganze Metaphysik ist voll mit Fragen, die nach ewig gültigen Wahrheiten sucht.

Kurzum: Es gibt und gab immer ein Streben nach dem Zeitlosen. Und dieses Zeitlose hat in uns immer eine Faszination und ein Gefühl der Schönheit ausgelöst.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Di, 30. Oktober 2012, 14:10
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Krieg ich es zusammen? Ich fürchte nicht. ich wills aber trotzdem versuchen .. ach, brauch ich gar nicht, ist ja hier eingetragen *muhahahahaha*

"Tag auf Tag vergeht, bringt uns dem Alter nahe
Jahr auf Jahr vergeht, der Frühling kehrt zurück
Wir wollen zu weit genießen
Noch ist Wein in unseren Schalen
Spare nicht die Blumen, sie blühen nächstens wieder"
(Wang Wei)

Was ich damit sagen will: Gerade Blumen, Schnee, all die Vergänglichen Dinge ... sie sind dauerhaft und werden den Generationen weiter gegeben. Sie selbst verblühen und vergehen, aber ihresgleichen kommt zurück. Daher: Ists wirklich so vergänglich?
Bei Menschen und Tieren wiederherum ists ein wenig anders ...
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Di, 30. Oktober 2012, 18:53
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Im Namen des kleinen Prinzen muss ich jetzt mal sagen: Wenn du den Rosen ein wenig Wert der Individualität zugestehen würdest, würdest du einsehen, dass sie genausowenig wiederkommen wie Tiere und Menschen. Es sind andere.

Und im Namen des Klimawandels ergänze ich: Und vielleicht kommen nicht mal die.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Mi, 21. November 2012, 18:04
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
JAHA!!!!!!!!! Is schon gut. Ich meinte das Prinzip, nicht das Eigentliche. -.-*

(diese Diskussion geht scheinbar an dich ;-P)
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy






Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 ...  › »
Sortierung:  Datum down  - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 67.426 Sprüche auf 2.698 Seiten


  
Adrian 146 Sprüche Wenn sich das Weltall ständig ausdehnt,
wie soll ich morgens meinen Bademantel finden?

Woody Allen
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:47
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Adrian 146 Sprüche Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod,
obwohl ich ein paar Unterhosen zum Wechseln
mitnehmen werde.

Woody Allen
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:46
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Ich kann mir keine Namen merken.
Was glauben Sie, warum ich jeden meiner Männer
„Darling“ genannt habe?

Zsa Zsa Gabor
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:40
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Sie können mich Miststück nennen.
Aber nennen Sie mich nicht alt.

Zsa Zsa Gabor
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:39
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Wer den Schlager hasst, dem fehlt vor allem eines: Humor.

Lutz Ackermann
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:38
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Wer den Gedanken nicht angreifen kann,
greift den Denkenden an.

Paul Valéry erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 20. Juli 1945)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Mut & Angst Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:37
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Zivilisation ist, wenn die Eskimos
geheizte Wohnungen bekommen
und dann arbeiten müssen,
um sich einen Kühlschrank zu kaufen.

Gabriel Laub
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:29
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Es gibt so ausführliche Ausführungen,
dass sie tatsächlich ins Aus führen.

Gabriel Laub
Wortspiele Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Adrian 146 Sprüche Der grausamste Krieg in der Geschichte der Menschheit
ist der Krieg Kapital gegen Natur.
Die Opfer sind unsere Kinder und Enkel.

Fritz Werner
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:25
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Manager:
Das Handy am Ohr, die Finanzen im Genick,
die Firma im Arsch.

Fritz Muliar
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:24
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Ich genieße meine Bühnenklamotten.
Das was du siehst, ist kein Konzert,
es ist eine Modenschau mit Musik.

Freddy Mercury
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:23
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Rock ’n Roll:
die brutalste, hässlichste, grässlichste, fieseste Form von Musik,
die ich das Unglück hatte, hören zu müssen.

Frank Sinatra
Gemeines Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:21
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Adrian 146 Sprüche Zuerst tut man alles, um bekannt zu werden,
und dann versteckt man sich hinter einer Sonnenbrille,
um unerkannt zu bleiben.

Frank Sinatra
Erfolg Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:19
Spruch-Bewertung: 6,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Was auch immer über mich gesagt wird,
wenn ich singe, bin ich ehrlich.

Frank Sinatra
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:19
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Einen Playboy erkennt man daran,
dass er kein Boy mehr ist.

Frank Sinatra
Gemeines Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:18
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Die perfekte Frau für mich
ist taubstumm, sexbesessen
und betreibt einen Schnapsladen.

Frank Sinatra
Gemeines Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:17
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Ich trinke darauf, dass Ihr alle 150 Jahre alt werdet
und die letzte Stimme, die Ihr hört, meine ist.

Frank Sinatra
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:16
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Adrian 146 Sprüche Politiker sind alte Männer,
die arbeiten, damit Krieg kommt.

Stefan, 8 Jahre alt
Gemeines Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:11
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Lieber einmal zu weit gehen,
als immer zu kurz kommen.

Sonja Struwe
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Adrian 146 Sprüche Ich liebe meine Grenzen,
sie halten mich so schön zusammen.

Sonja Struwe
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 15:03
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Adrian 146 Sprüche Wer unscheinbar ist,
hat den großen Drang, scheinbar zu werden.

Lutz Ackermann
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 14:49
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Adrian 146 Sprüche Wer sich ständig beschwert, muss viel tragen können.

Lutz Ackermann
Wortspiele Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.01.2018 - 14:48
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
 


Das Spruch-Archiv weiterempfehlen