direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

0 User und 8 Gäste online
Spruch-Kategorien anzeigen



exit

Kommentare zum Spruch

erka 4061 Sprüche 16.09.2011 - 10:16   deutscher Spruch Facebook Share
Tapferkeit ist keine Tugend,
höchstens ein Tugendmittel,
eigentlich eine Temperamentseigenschaft
und mit größter Nichtswürdigkeit verträglich.

Arthur Schopenhauer erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 21. September 1860)
Pfeil Zur Autorenbiographie
Tiefsinniges



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Fr, 16. September 2011, 10:31
erka 4061 Sprüche
offline offline

Doch, da ist viel dran.
Fr, 16. September 2011, 16:07
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Hm. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das meine Privatmeinung ist, aber ich habe Tapferkeit (im Gegensatz zu Mut) immer als etwas gesehen, dass nur "erträgt".

Jemand Mutiges stürzt sich in irgendwelche Gefahren und möchte das von sich aus (auch, wenn vielleicht nicht nötig ist... aber da ist die Grenze zum Leichtsinn).

Jemand Tapferes akzeptiert, dass etwas Unangenehmes auf ihn zukommt, wehrt sich aber nicht dagegen und weicht dem auch nicht aus, weil er weiß, dass es einen Sinn hat, das durchzustehen.

Somit: Ich könnte verstehen, wenn man Mut nur als "Tugendmittel" versteht. Es kommt ja nicht darauf an, der Gefahr zu trotzen, sondern damit etwas Sinnvolles zu bewirken. Es muss schon ein Grund (und somit vielleicht eine Tugend, wie Gerechtigkeit) dahinter stehen.

Aber Tapferkeit würde ich auch so in die Reihe der Tugenden aufnehmen. Das ist wie Contenance oder Ataraxie oder einfach Selbstbeherrschung. Man unterstellt sich nicht seinen Affekten, sondern man begegnet den schwierigen Dingen erstmal ruhig und besonnen.
Ich sehe nichts, was daran "unwürdig" ist.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

So, 18. September 2011, 11:08
erka 4061 Sprüche
offline offline

Du hast recht, Tanja.

Zu kritisieren ist nur jeneTapferkeit, die Du im zweiten Absatz Deines schönen Beitrags ansprichst.
Mo, 19. September 2011, 18:09
erka 4061 Sprüche
offline offline

Interessant und diskussionswürdig, was Josef Rattner schreibt:

"[...] Mut [...] ist jene Eigenschaft, die es dem Menschen ermöglicht, 'das sozial-kulturell Schwierige zu tun'.
Alle anderen Tapferkeitsbestimmungen fallen hierbei außer Betracht; militärische Leistungen z. B. haben in der Regel eine ganz andere Grundlage, sei es etwa der vorangehende Drill, der Lebensüberdruss, kindische Eitelkeit und Masochismus."
In. Josef Rattner, Charakterstudien, Berlin 1996, S. 232)





Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »
Sortierung:  Datum down  - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 67.426 Sprüche auf 6.743 Seiten


  
NRW 459 Sprüche Es sind die Augenblicke,
die wir von Herzen geschenkt bekommen ohne,
dass wir dafür etwas zurück geben müssen.
Die uns berühren
und uns wärmen
und uns Kraft geben.
Egal ob von Menschen, Tieren
oder von unerwarteten Momenten des Glücks.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Glück Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 21:03
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
NRW 459 Sprüche Nicht jeder Schmerz oder jede Träne
kann gesehen werden.
Nicht jedes Gefühl kann verstanden werden.
Nicht jeder kann nachempfinden,
was Du fühlst, erlebst oder spürst.
Doch akzeptieren und respektieren sollten sie schon,
wenn Du Zeit nur für Dich brauchst,
um wieder ans rettende Ufer zu kommen.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 20:59
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
NRW 459 Sprüche Wichtig sind uns die Momente,
die uns Wärme und Licht schenken.
Denn sie füllen unser Herz mit Liebe,
die wir für unseren inneren Ausgleich brauchen.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Liebe Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 20:56
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
NRW 459 Sprüche Manchmal brauchen wir nur
einen kleinen Augenblick
und unser Herz
erkennt die Wärme und Liebe
eines anderen Herzen.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Liebe Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 20:53
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
NRW 459 Sprüche Manchmal bedeutet Mut,
wenn wir etwas aufgeben
oder loslassen können.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Mut & Angst Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 20:52
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
NRW 459 Sprüche Manchmal fängt Glück so klein an,
dass wir es kaum bemerken
und es erst viel, viel später erkennen.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Glück Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 20:50
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1040 Sprüche Gehirne sind zum
Lustwandeln da.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 20:49
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1040 Sprüche Ich schreib nicht mit der Hand allein:
Der Fuss will stets mit Schreiber sein.
Fest, frei und tapfer läuft er mir bald
durchs Feld, bald durchs Papier.

Friedrich Nietzsche erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 25. August 1900)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 20:47
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1040 Sprüche Warum in die Ferne schweifen,
wenn man kann die Heimat greifen.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Charakter Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 17:47
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Volker Harmgardt 1040 Sprüche Wenn das Glück
anpocht, soll man
aufmachen.

deutsches Sprichwort erlaubterlaubtAllgemeingut zur freien Verwendung
Glück Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.06.2018 - 09:20
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »

Das Spruch-Archiv weiterempfehlen