direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

Talnop 2650 Sprüche 17.11.2013 - 22:57   deutscher Spruch Facebook Share
Das gemeinschaftliche Glück hat seine Basis
in den Verteilungsverhältnissen

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Glück - Miteinander



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Mo, 18. November 2013, 16:14
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
heißt das jetzt alle sollen das gleiche haben oder es ist gut wie es ist?!
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Di, 19. November 2013, 00:12
Talnop 2650 Sprüche
offline offline
Avatar
Warst ja fleißig Joy!
Mit beiden Thesen liegst du aber daneben, und gewaltig!
Ist ein einfacher Spruch und auch so gemeint,
man denke nur an frühe Kinderjahre im Sandkasten.
LGr Karl
Di, 19. November 2013, 16:51
Joha 2184 Sprüche
offline offline
Avatar
Jetzt bin ich verwirrt.
Mi, 20. November 2013, 10:53
Talnop 2650 Sprüche
offline offline
Avatar
Verwirrt, das war nicht meine Absicht.
Wenn mehrere Kinder im Sandkasten spielen,
tauschen sie oft ihr Spielzeug untereinander aus,
und jeder freut sich wieder etwas anders zum Spielen zu haben, weil er neugierig ist wie das wohl so ist.
Wenn aber einer alles Spielzeug hat und die anderen nichts, dann gibt es Streit und der gemeinschaftliche Frieden ist gefährdet.
LGr Karl
Mi, 20. November 2013, 18:26
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Das sind dann aber nicht die Verteilungsverhältnisse. Das ist der Soziale Umgang mit gemeinsamen Gut. Denn das Spielzeug, das im Sandkasten des Kindergartens herum liegt, gehört meist der Einrichtung und keinem der Kinder, daher begeben sie sich in eine anmaßende Position, wenn sie meinen, es wäre großzügig, jemandem etwas anzubieten, was einem gar nicht gehört. Ich biete häufig Freunden wenn ich bei ihnen zu Besuch bin etwas von ihrem eigenen Essen, ihren eigenen Süßigkeiten oder ihrem eigenen Tee an ... ich weiß, wovon ich rede *lach* (es ist witzig, aber sicher nicht angemessen). Aber das nur am Rande. Fakt ist, dass meine Frage auf den Wortlaut zugeschnitten war - nicht auf die von dir hinterher definierte Bedeutung.

Knall mir also nicht die Behauptung vor den Latz, dass ich mit beiden Thesen daneben liege, wenn du in deiner Wortwahl nicht exakt rechachiert hast (sorry, die Returkutsche musste jetzt vertragen). Nach deiner Beschreibung meinst du eher was in der Richtung, dass das gemeinschafliche Glück seine Basis im fördernden Umgang untereinander hat. Nicht, dass es in den Verteilungsverhältnissen ist. Denn diese werden oftmals nicht flexiebel sondern absolut betrachtet und es ist schwer, gegen Verteilungsverhältnisse - zB des Erbes - vorzugehen, ohne Anwalt und Gericht zu bemühen.

Also? Liege ich immer noch "daneben, und gewaltig" (besides: Da fehlt ein "zwar" ... bei deiner Formulierung liege ich gewaltig (da hilft auch kein Komma ...) und das ergibt nur bedingt einen Sinn ... vor allem, weil ich weder gewaltig bin (55 auf 158) noch liege (ich stehe genauer gesagt gerade vorm PC) oder sonst irgendwas)? Oder ist meine Frage, die auf die Definition der relativ festen Grundsetze der Verteilungsverhältnisse verständlich?

Ich möchte nicht dreist sein und auch nicht meinen heutigen Frust an dir abreagieren, sicher nicht. Ich hoffe, es kommt nicht so rüber. Aber für mich ist der Bergiff der Verteilungsverhältnisse halt einfach ein überaus starrer Begriff, der nichts von der Flexibilität deiner angehängten Sinn-Defintion hat. Wenn du dir sicher bist, dass du den passendsten möglichen Begriff gewählt hast, dann erkläre mir bitte, was deiner Auffassung nach Verteilungsverhältnisse sind.
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Mi, 20. November 2013, 18:32
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Besides: Ich hab nicht mal eine klare Definition für das Wort gefunden ... vielleicht bin ich nur einfach nicht gut im googeln :-p Das brauchbarste war ein Artikel, in dem ein Absatz über Verteilungsverhältnisse war unter dem Unterpunkt "2.2. Eigentums-, Verwertungs-, Verteilungs- und Arbeitsverhältnisse". Dieser besagt:

Zitat 2.2.3. Verteilungsverhältnisse

"Die Verteilungstheorie ist in gewisser Hinsicht die Krönung und der Abschluß der gesamten Wirtschaftstheorie." (Krelle 1962, V) Verteilung ist eine wesentliche Oberfläche der P. und wird folglich, wo es den Wertschöpfungsprozeß und seine strukturbildenden Wirkungen zu verbergen gilt, gern für das Ganze der P. ausgegeben. So reduziert z.B. Luhmann Klassenunterschiede auf die ungleiche Verteilung sozialer Güter, auf "die Reflexivität des Verteilens, das Verteilen auf Verteilungen" (Luhmann 1988, 66). 'Verteilungskämpfe', bei denen es, wie im 'Klassenkampf', um mehr als um Verteilung, nämlich um die Struktur der Verteilung geht, kommen unerklärlicherweise aus heiterem Himmel oder werden 'gemacht' (Luhmann: "Marx placiert den Konflikt") und können dann allenfalls 'anthropologisch', etwa aus einem Neidreflex, begriffen werden. (Luhmann 1985)

Die Erforschung der Verteilungsdimension eröffnet längst Perspektiven und Anschlüsse, die über die wirtschaftliche Ebene im engeren Sinne hinausweisen. Neben die 'Verteilung von Markteinkommen' und die 'Verteilung von Tarifeinkommen und öffentlichen Gütern' tritt die 'Verteilung von Lebenslagen', ja von 'Glück'. (Hund 1982) Dieses Einfallstor für ein Verständnis des sozialen Charakters der P. ist auch in den empirischen Ergebnissen zur Einkommens- und Vermögensverteilung präsent. Was bedeuten z.B. unterschiedliche Einkommen für vergleichbare Leistungen bei Männern und Frauen, bei Arbeitern und Angestellten, in benachbarten Regionen und Branchen? Das kapitalistische Gesetz der Entwicklung durch Ungleichmäßigkeit und Ungleichzeitigkeit hat sich längst auf den Weg gemacht, Geschlechterbeziehungen, Privilegien, Egoismen, ethnische Verhältnisse, Nationalismen usw. immer bewußter und z.T. auch auf verwissenschaftlichte Weise auszunutzen.

Sozioökonomisch kommt auch die nicht-marxistische Verteilungstheorie nicht um die eindeutige Differenz zwischen Kapital- und Arbeitseinkommen herum (Krelle 1962, 107f). Gesamtwirtschaftlich und -gesellschaftlich wird damit die Frage nach der Verteilungsstruktur, nach alternativen Logiken der Verteilung, unabweisbar auf eine 'Demokratisierung' von Kapitaleinkommen und auf den Bereich gewerkschaftlicher Verteilungstheorie und -praxis gelenkt, beispielsweise auf die ausgefeilte Be- und Verrechnungspraxis der gewerkschaftlichen Tarifpolitik, die sich unter kapitalistischen Bedingungen im 'strukturverändernden Verteilungskampf' herausgebildet hat. (Vgl. Schäfer u.a. 1982) Wenn hier 'gerechnet' wird, dann kommen auch andere Wertgrößen als die des Profits ins Spiel.

Insofern hängen Verwertungs- und Verteilungsfrage eng zusammen, insbesondere bezüglich des Übergangs von der kapitalistischen zur sozialistischen Verteilungslogik. Rubens an P. Sraffa (1968) angelehntes Modell einer (sozialistischen) Gemeinproduktion entwickelt folgenden Gedankengang. Nimmt man aus Vereinfachungsgründen nur drei Teilproduktionen bzw. Produzenten an, so ergibt sich aus der Logik des Modells, daß der Teilarbeiter (1) dem Teilarbeiter (2) "im Interesse des äquivalenten Gemeinaustauschs weniger an verdinglichtem Wert" gibt, "als er von diesem bekommt. Die Annahmen der abstrakten Gleichheit namens des 'Rechts', das ein rohes Recht wäre, würden die einfache Reproduktion unseres Drei-Teilarbeiter-Systems durcheinanderbringen, d.h. zu Reproduktionsverlusten führen. Stellte sich (2) nämlich auf den Standpunkt, daß er von (1) ja nur Produkte im verdinglichten Werte von genau 9 t Eisen bekommt, daher (1) auch nur 9 t seines Teilprodukts liefern wolle, so bliebe er auf 3 t Eisen sitzen, die der Gemeineigentümer als Verlust abbuchen müßte. Entsprechendes gilt in anderen Fällen." Ruben/Wagner folgern: "Wir sehen also, daß der Übergang von der individuellen Wertform, die im Kapitalismus zugleich die bürgerliche Wertform ist, zur Wertform des Gemeinaustauschs, die nach unserer Auffassung die sozialistische Wertform ist, bezüglich des individuellen Austauschs im Gemeineigentum die unabweisbare Konsequenz des nichtäquivalenten Austausches hat. Der Tausch erfolgt hier nicht auf Grund von Gleichheit, sondern auf Grund von Ungleichheit, d.h. als gegenständliche Realisierung von Ordnungsrelationen im mathematischen Sinne. Mit der Wertform des äquivalenten Gemeintauschs entdecken wir also Ungleichheiten als Wertformen des Indvidualaustauschs im Gemeineigentum. Die praktischen Konsequenzen solcher Feststellung sind gewiß nicht zu übersehen." (Ruben/ Wagner 1980, 1230) Damit wird deutlich, daß erst im Sozialismus Ungleichheit erträglich, weil jederzeit 'nachrechenbar' und 'legitimierbar' ist - und daß genau darin die neue, die alternative Verteilungslogik besteht.
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Mi, 20. November 2013, 19:40
Tanja 5451 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich verstehe das Problem nicht... ich hatte unter Verteilungsverhältnisse natürlich die Verhältnisse (=Proportionen) verstanden, wie etwas verteilt ist. Und dass unterschiedliche Verteilungsschlüssel unterschiedlich viel Wohlfahrt für die Gemeinschaft auslösen, ist auch völlig klar.

Dass man da reinliest, dass die bestehenden Verhältnisse gut sind oder alle gleich viel haben sollten, ist aus meiner Sicht eine Überinterpretation, so nach dem Motto "Jeder hat einen anderen Geschmack" - "Wie, und deshalb soll jeder nur noch essen, was er mag, und keiner sollte mehr auf Gesundheit achten?"

PS: Und dass das Spielzeug im Sandkasten der Einrichtung gehört, verdreht einfach nur Talnops Beispiel... offensichtlich meinte er schließlich einen Spielplatz, bei dem die Kinder ihr eigenes Spielzeug mitbringen müssen

PPS: zu dem "gewaltig", das aus irgendeinem Grund auch noch auf die Goldwaage gelegt wurde: Warten wir doch einfach mal bis nach Weihnachten. Vielleicht hatte Talnop 2650 Sprüche ja einfach hellseherische Fähigkeiten :-P
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Do, 21. November 2013, 20:59
Talnop 2650 Sprüche
offline offline
Avatar
Sorry, vor den Latz wollte ich dir keine knallen, denn sich mit dir anlegen ist mir eine Nummer zu groß. grins
Mensch Joy, du machst mir ja wirklich Angst.
Denk an deinen Blutdruck.
Das du für "Verteilungsverhältnisse" keine klare Def. gefunden hast war mir klar. Bei so hohem Blutdruck vergisst man schnell das hier eine Präzisierung notwendig ist.
Klasse Tanja, danke deines Verständnisses, aber ich möchte wegen dem Blutdruck deine Worte Joy nicht so direkt empfehlen, könntest du das mal für mich tun?
LGr Karl
Fr, 22. November 2013, 08:41
Xian 1367 Sprüche
offline offline
Avatar
Zitat von Talnop 2650 Sprüche Denk an deinen Blutdruck.
:thumbs:

Und damit ihr es wisst: Ich hab meine Nena lieb! :love:
SignaturLiebe Grüße,
Christian 1367 Sprüche
Sa, 23. November 2013, 16:10
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Meinem Blutdruck geht es gut, ich danke dir für deine Anteilname ^^

Xian 1367 Sprüche? Ist es wirklich so schlimm, sich mit mir anzulegen? Ich meine, das würde erklähren, warum die Schichtleiterin auf der Arbeit so gejubelt hat, als ich ihr letztens einen Punkt zugestand ;-P
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy






Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 71.301 Sprüche auf 714 Seiten


  
Arne Arotnow 695 Sprüche Raum ist etwas, worin etwas sein kann.
Worin nicht einmal nichts sein kann, ist kein Raum.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 19:18
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Neid flüstert hinter vorgehaltener Hand.
Streit schreit und lässt Emotionen freie Hand.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 12:05
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Neid und Streit stiehlt Zeit.
Neid und Streit entzweit.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 12:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Man muss sich nicht in Neid verzehren,
wird man sich gegen den Besseren wehren.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 12:03
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Ein Kind ist natürlich und ungehemmt,
künstliches Verhalten ist ihm fremd.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 12:01
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Es muss in der Natur des Menschen liegen,
seine Natürlichkeit lässt er oft verbiegen.

Kühn-Görg, Monika erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 12:00
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Ehrlich, einfach, unkompliziert,
das den natürlichen Menschen ziert.

kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 11:59
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Naturgemäß der Mensch dazu neigt,
dass er seine Natur nicht zeigt.
Er rückt sich so ins rechte Licht,
hinter seine Natur schaut man nicht.

Küh-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2020 - 11:57
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Wenn du gut hinhörst,
wird immer irgendwo
ein Vogel singen.

chinesisches Sprichwort erlaubterlaubtAllgemeingut zur freien Verwendung
Pfeil Zur Autorenbiographie

Metaphern Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  17.09.2020 - 09:50
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Der Mensch ist ein Raubtier
und kann auf Fleisch nicht verzichten.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  15.09.2020 - 20:22
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Bücher sprechen,
wenn die Menschheit
schweigt.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  14.09.2020 - 12:27
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Wenn sich Libellen im
Sonnenlicht über dem
See beflügeln, lächelst
du im Herzen.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Glück Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  14.09.2020 - 12:25
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Wenn ein Mann jeden Ratschlag einer Frau annimmt,
ist er wahrscheinlich am Ende selbst eine Frau.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Mann & Frau Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  13.09.2020 - 16:30
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Niemand ist niemandes Sklave !

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  13.09.2020 - 00:11
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Augenblicke festhalten,
kurze Momente bewahren,
Stimmungen einfangen,
das sind die Sekunden vor
einem Bild in der Fotografie.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.09.2020 - 21:31
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Rassismus zu bekämpfen, bedeutet,
gegen das Rassismus-Gen anzukämpfen,
das in jedem Menschen steckt.
Vielleicht wird es irgendwann
in einem evolutionären Prozess abgeworfen.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  11.09.2020 - 19:05
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Wer alles ins Negative zieht,
die bunten Farben nicht sieht.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  10.09.2020 - 09:56
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Das Positive am Negativen ist,
dass man die Enttäuschung vermisst.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  10.09.2020 - 09:53
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Negativ denken ist Schwarzmalen ohne Grund,
denn alles andere ist ihnen zu bunt.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  10.09.2020 - 09:51
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Der Mensch, der immer negativ denkt,
selten sein Geschick zum Guten lenkt.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  10.09.2020 - 09:50
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Nachbarn, die sich nicht kennen, leben nebeneinander,
Nachbarn, die sich kennen und mögen, miteinander.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  10.09.2020 - 09:45
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Große Unterschiede können nebeneinander nicht existieren
eines wird irgendwann die Überhand verlieren.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  10.09.2020 - 09:44
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Man kann gemeinsam nebeneinander gehen und stehen
und trotzdem verschiedene Wege gehen.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  10.09.2020 - 09:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Radikal gute Ideen scheitern immer daran,
dass die Menschen zu schlecht dafür sind.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  09.09.2020 - 19:20
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
NRW 517 Sprüche Ein ehrliches Lächeln,
gibt mir oft ein wenig Frieden.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  09.09.2020 - 10:26
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Putzen und kochen muss man dann,
wenn man nichts anderes sonst kann.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Gemeines Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  06.09.2020 - 17:34
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Renate Backhaus 273 Sprüche Jede Jahreszeit hat ihren Zauber,
ist einfach faszinierend und schön,
aber nur der Herbst kann so viele
Farben uns schenken

Verfasser unbekannt
Bauernregeln Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  04.09.2020 - 05:14
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Renate Backhaus 273 Sprüche Eile mit Weile.
Dieser Satz steht mir ins Herz geschrieben,
und sollte alle Musik dieser Welt verklingen,
tönte er mir noch immer im Ohr.

Mark Twain erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 21. April 1910)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  04.09.2020 - 05:10
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Psychopathen sind die einzigen Menschen,
die zugeben, dass sie Psychopathen sind.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  03.09.2020 - 16:54
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Der Mensch wird nackt und nass geboren,
er nässt ein, ist nicht trocken hinter den Ohren,
ihm bricht der Schweiß aus allen Poren,
am Schluss nässt er wieder ein und ist verloren.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:53
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Ein nasse Fundament dem Objekt nicht behagt,
der Zahn der Zeit hier viel schneller nagt.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:51
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Durch Nässe wird allen eine Chance gegeben,
auch Schädlinge bleiben so am Leben.

Küh-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:50
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Ein nasser Sack, auch Nassauer genannt,
andere für seine Zwecke einspannt.

Kühn-Görg Monika
Fun Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:48
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Die Nase ist ein Organ,
das man hervorragend erkennen kann.

Kühn-Görg Monika
Fun Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:47
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Es profiliert sich kein Gesicht,
gäbe es die Nase nicht.

Kühn-Görg Monika
Fun Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:44
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Wird man die Nase in andere Angelegenheit stecken,
kann man schnell entdecken,
man sollte es lassen
und sich an die eigene Nase fassen.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Für die Nase brechen rotzige Zeiten an,
befallen Viren das Riechorgan.

Kühn-Görg Monika
Fun Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:39
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Bist du vernarrt, von irgendetwas besessen,
hast du einen Narren daran gefressen.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:37
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Auf die weisen Narren hört man eher,
als auf die närrischen Weisen.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  02.09.2020 - 18:34
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Pressefreiheit ist Fressefreiheit.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.09.2020 - 23:45
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Tanja 5451 Sprüche I do get a sense sometimes now among certain young people,
and this is accelerated by social media,
there is this sense sometimes of:
"The way of me making change
is to be as judgmental as possible about other people
- and that’s enough."
Like, if I tweet or hashtag
about how you didn’t do something right or used the wrong verb,
then I can sit back and feel pretty good about myself,
cause, "Man, you see how woke I was, I called you out!'
[...]
That’s not activism. That’s not bringing about change.
You know, if all you’re doing is casting stones,
you’re probably not going to get that far.
That’s easy to do.

Barack Obama
Charakter Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.09.2020 - 13:30
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Tanja 5451 Sprüche This idea of purity
and you’re never compromised
and you’re always politically ‘woke’ and all that stuff
- you should get over that quickly.
The world is messy; there are ambiguities,
People who do really good stuff have flaws.
People who you are fighting may love their kids,
and share certain things with you.

Barack Obama
Charakter Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.09.2020 - 13:21
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Das Kapital hat eigentlich die Politik immer nur
im Schlepptau, denn es hat unseren Globus
gestaltet im Sinne des Neoliberalismus.
Massentierhaltung, Monokulturen und gigantische
menschliche Ballung, und alles nur zum Wohl
des Menschen, aber vor allem zur Mehrung des Kapitals.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:54
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Der Mensch meint seine Wünsche und Erwartungen
sind das Zentrum allen Geschehens.
Das macht ihn so blind in seiner Schaffenskraft.
Erlaubt das Ganze seine Wünsche und Erwartungen
wäre eine auch für ihn bessere Herangehensweise.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:44
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Die Menschheit hat es weit gebracht.
Rein theoretisch wissen wir was zu tun ist,
praktisch können wir es aber nicht umsetzen,
da wir eben doch nicht tun und lassen können
was wir wollen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:36
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Ein riesiger Nachteil der modernen Technologien ist,
das sie neben enormen Nutzen und Fortschritt
auch in einer rasenden Geschwindigkeit
Probleme auf den Plan rufen,
die existenziell werden können.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:34
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Geboren um zu leben, zu wachsen und zu schaffen,
unsere Lebensgrundlagen zu beschützen und zu hüten,
das Leben weiter zu geben und zu sterben.
Daran was wir übernehmen und was wir übergeben
an die nächste Generation, daran
werden wir einst gemessen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:29
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Der Mensch macht Dinge weil sie ihm Nutzen verheißen,
doch ob ihn der Nutzen eines Tages auffrisst,
das fragt er sich nicht.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:21
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Einst war die Erde eine Scheibe und alles
drehte sich um sie.
Heute steht der Mensch im Mittelpunkt und
alles dreht sich um Ihn.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:19
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Talnop 2650 Sprüche Wir haben nur unseren Wohlstand im Auge,
doch wir sind alle Kinder von Mutter Erde,
ihr Wohl ist letztendlich auch unser Wohl.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:18
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Das 21. Jahrhundert steht im Zeichen
von Besinnung und Niedergang und
unter riesiger Not und großem Elend,
in einer zerstörten Welt stellen wir schmerzhaft fest,
das Wachstum eben doch nicht grenzenlos ist.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:13
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Die Religion des Geldes ist kalt,
kennt weder Mitleid noch Erbarmen,
entfremdet den Menschen von sich selbst,
und höhlt ihn aus bis zum Wrack.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:09
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Ein Afrikaner verkauft Weißwürste in Bayerntracht.
Die Völker vermischen sich unwiederbringlich.
Wirtschaft und Humanität leisten dem Vorschub.
Freiheit steuert ihren Beitrag hinzu.
Der ursprüngliche Charakter der Völker
verweht im Wind des Fortschritts
und der Zeit.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:07
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Der Corona Virus weist uns global in die Schranken,
denn unser freiheitliches Leben ist nicht
selbstverständlich und bedroht den
gesamten Planeten.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 16:01
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Es scheint die Bestimmung
des Menschen zu sein,
das Prinzip des Nutzens
abstrakt zu pervertieren.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:58
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Wenn sich auch alles ständig ändert,
die Schönheit dieser Welt vergeht nicht,
sie wird ständig auf s Neue geboren,
schon allein durch ihre
atemberaubenden Dimensionen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:45
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Aus der Vergangenheit lernen wir.
In der Gegenwart handeln wir.
Die Zukunft wägen wir ab.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:43
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Wachstum ist grenzenlos.
Wenn die Vernunft des Menschen versagt,
die Natur hat immer eine Antwort zur Korrektur.
So bringt eine Pandemie den Menschen wieder
ein wenig zurück auf den Boden der Realität.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Die Menschheit steht vor einer sehr ernsten Frage.
Will sie die Menschlichkeit erhalten?
Dann muss sie auf maximalen Nutzen verzichten.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:37
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Der Gutmensch glaubt an die Hoffnung
und das Gute im Menschen,
doch der Alltag folgt seinen eigenen Regeln.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:35
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Moral hin oder her, Fakt ist,
man muss sie sich auch
leisten können.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:33
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Unser wirtschaftliches Handeln macht
all unsere guten Bemühungen zu Nichte,
da es dem größtmöglichen Nutzen folgt.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:31
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Was nutzt uns der hohe Wohlstand,
wenn wir uns dabei nicht wohl fühlen,
und obendrein immer anfälliger werden.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:29
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Das Konkurrenzverhalten zwingt uns zu Fortschritt,
und so laufen wir immer schneller durch diese
wunderschöne Welt, ohne zu bemerken,
das wir damit alles zerstören.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Das Leben ist so wunderschön.
Wenn wir nicht so maßlos gierig wären,
hätten wir auch weniger Sorgen,
könnten das Tier in uns besser bändigen
und viel friedlicher leben.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:25
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Der Natur sind wir entsprungen,
ihr Rhythmus lebt in unserem Organismus,
ihr Herzschlag hält uns am Leben,
ihr Atem ist auch unserer Atem,
ihre Nahrung ist unsere Energie,
wir sind verwurzelt in Mutter Erde.
Die von uns entwickelte Technik erleichtert uns
das Dasein, macht vieles erst möglich,
doch wir sollten nie vergessen wo wir herkommen
und was Körper und Seele wirklich brauchen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:20
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Wenn sich die Menschheit noch weiter
so frei wie jetzt entwickelt,
dann hat sie sich bald
ausentwickelt.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Um so humaner und sozialer die Gesellschaft,
um so niedriger die Kriminalität.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:03
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Die Möglichkeiten und die Schnelllebigkeit
unserer Zeit machen aus dem Erleben
immer mehr ein konsumieren.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:02
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Der Mensch ist ein mehr oder weniger
diplomatisches Raubtier und nur die Natur selbst
kann ihn stoppen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 15:00
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Sich von Fleisch zu ernähren
ist ökologisch betrachtet Wahnsinn.
Deutlicher wird dies bei der Ernährung
auf einem Raumschiff, wo die Natur einem
nicht alles so leicht ermöglicht.
Der Aufwand bei Pflanzen oder Tierproduktion
wird hier richtig sichtbar.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:58
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Der Mensch trägt das Tier tief in sich
und die moderne Zeit mit ihren Möglichkeiten,
mit ihrem Zeitdruck, ihrer Schnelllebigkeit,
ihrer chronischen Überforderung und allgemeinen
Orientierungslosigkeit scheint das Tier im Menschen
wieder zunehmend an die Oberfläche zu befördern.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:26
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Wenn der evolutionäre Mutterinstinkt
besiegt und verloren ist, dann hat auch die Art
keine Existenzberechtigung mehr.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:16
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Wir denken Humanität ist allgemeingültig,
aber alles ist im Wandel begriffen,
auch die Humanität.
Zum Schluss bleibt nur der Nutzen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:14
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Wir leben im medialen Zeitalter
der möglichen perfekten Inszenierung.
Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion,
zwischen Wahrheit und Lüge sind längst
verschwommen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:12
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche So wie in der Natur sind auch wir Menschen
alle mit allen verbunden, mehr oder weniger.
Unser Glück und seelisches Wohlbefinden
hängt also nicht nur von uns allein ab,
dessen sollten wir uns bewusst sein.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:10
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Unser Wohlstand ist so hoch wie nie zuvor,
alles ist gereinigt, geputzt und gepflegt,
nur der Natur und dem Menschen
scheint das nicht zu bekommen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:07
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2650 Sprüche Demokratie ist die fortschrittlichste Form
menschlichen Zusammenlebens,
aber sie ist eben kein
Selbstläufer.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.08.2020 - 14:01
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Postfaktische Argumente sind überhaupt keine Argumente.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  30.08.2020 - 16:33
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Wird die Durchsetzung politischer Korrektheit
weiter so konsequent vorangetrieben,
wird das eines Tages in einem Atomkrieg enden.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.08.2020 - 19:16
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Die Liebe hat allerorts Vorfahrt !

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Liebe Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  27.08.2020 - 17:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Politik scheitert immer an der Realität.
Ach was – alles scheitert letztendlich an ihr.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  26.08.2020 - 18:51
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Der Pol der Unzugänglichkeit ist ganz schön weit weg,
nähmlich im Nordwesten Chinas.
Der Pol der Unzulänglichkeit hingegen ist ganz nah,
nähmlich direkt in meinem Gehirn.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Fun Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  24.08.2020 - 18:08
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Die Jugend erlaubt
sich manche Willkür,
das Alter gehorcht
unwillig der
Notwendigkeit.

J.W. Goethe
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  24.08.2020 - 17:12
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Wer hoch hinaus will,
braucht Mut und Zuversicht,
und jemanden, der ihn
dorthin bringt.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Wege Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  24.08.2020 - 15:37
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Die Zärtlichkeit des Herzens
verwelkt niemals.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  23.08.2020 - 01:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 1701 Sprüche Flotten Gedanken
folgen gute Taten.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  23.08.2020 - 01:06
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 695 Sprüche Frauen sind eindeutig anspruchsvoller als Männer.
Sie wünschen sich in der Regel einen perfekten Mann,
während es den meisten Männern vollkommen genügt,
wenn die Frau nur perfekt aussieht.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Mann & Frau Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 21:00
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche In einer Welt voll Lug und Trug,
bekommt der Naive Blessuren genug.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:38
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Dem Naiven sollte man den Glauben
an das Gute im Menschen nicht rauben.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:37
Spruch-Bewertung: 10,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Der Naive wird ausgenutzt ungehemmt,
denn Misstrauen und Skepsis sind ihm fremd.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:36
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Wenn wir nichts an uns heranlassen,
können wir keine Nähe erfassen.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:34
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Liebe kann nicht leben
ohne Nähe zu geben.

Kühn-Görg Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:32
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Die Unnahbaren haben Nähe nicht gern
und halten sich von Annäherungen fern.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:30
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Hast du nahe am Wasser gebaut,
dir oft eine Träne aus den Augen schaut.

Kühn-Görg Monika
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:29
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 1431 Sprüche Damit man für das Morgen, das naht,
immer noch was hat, sorgen wir heute vor.

Kühn-Görg Monika
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  22.08.2020 - 10:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...  › »