direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

Talnop 2474 Sprüche 26.03.2014 - 22:45   deutscher Spruch Facebook Share
Wer an das Gute im Menschen glaubt,
ist theoretisch ein Idealist,
praktisch aber ein Idiot

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Charakter - Gemeines



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Do, 27. März 2014, 13:53
Joy 4949 Sprüche
offline offline
Avatar
Seh ich anders. Es geht ja nicht darum, das Gute im Menschen zu negieren. Es geht auch nicht darum, das Schlechte im Menschen zu negieren. Es geht darum, eine Balance zu finden, die trotz anderer Handlungshinweise daran glaubt, dass jeder Mensch einen guten Menschen hat.
Oder anders gefragt: Kennst du nur einen einzigen Menschen, der wirklich von Grund auf schlecht ist?

Das ist es, was uns Idioten ausmacht: Wir sind sicher, dass jeder Mensch einen guten Kern, eine gute Seite hat. Diese kann nicht immer gezeigt oder ausgelebt werden, aber ganz, ganz sicher existiert sie. Vielleicht ist sie verschüttet oder vergessen, aber es gibt sie. Ist das wirklich idiotisch?
SignaturJoy 4949 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Fr, 28. März 2014, 14:38
Talnop 2474 Sprüche
offline offline
Avatar
Deine Reihenfolge sehe ich etwas anders.
Der Beginn des Lebens ist abgrundtief schlecht,
das sonst kein Überleben möglich wäre im Anfang.
Was wir Gutes nennen,
sind evolutionär erworbene Charaktereigenschaften,
die ein soziales Miteinander gewährleisten,
und somit die Überlebenschancen der Art verbesserten.
Nicht jeder hat einen guten Kern der allzuoft verborgen bleibt, sondern umgekehrt.
Das bedeutet, das wir eine abgrundtiefe dunkle Seele aufgrund unserer evolutionären Vergangenheit haben, und nur die Oberfläche ist zivilisationsbedingt hell oder gut.
Ein Mensch scheint gut, doch nimm dich in acht, unter bestimmten Bedingungen kann jederzeit das Böse in ihm durchbrechen.
LGr Karl
Fr, 28. März 2014, 15:27
Tanja 5429 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich glaube, dir Frage müssten eher Wissenschaftler klären als wir, aber: Es gibt Studien, die belegen, dass Babys auf das Weinen anderer Babys stärker reagieren (oft, indem sie selber anfangen zu weinen) als auf anderen Lärm in ähnlicher Lautstärke. Auch kann mit dem Feuern von Spiegelneuronen gezeigt werden, dass Empathie bei uns von Geburt an existiert. Nicht zu vergessen die ganzen Experimente, bei denen ein Mensch vermeintlich unbeobachtet handelt oder bei dem Tiere beobachtet werden, die sich außerhalb der eigenen Sippe und evolutionären Sinnhaftigkeit sozial verhalten (verwaiste andere Tierbabys adoptieren oder ähnliches).

Gleichzeitig kann man sehen, dass es in Zeiten, in denen Mitgefühl von der Gesellschaft nicht erwartet, schon gar nicht gewollt wurde (nehmen wir das Standard-Beispiel des dritten Reiches) Leute für Menschlichkeit aufgestanden sind. Da ist nicht die Oberfläche zivilisationsbedingt hell gewesen, während drinnen das Böse schlummerte, sondern umgekehrt.
Ich zitiere auch mal Wikipedia zum Thema "Weihnachtsfrieden":

Zitat von wikipedia, Artikel WeihnachtsfriedenEs kann heute nicht mehr genau nachvollzogen werden, wie der Waffenstillstand am 24. Dezember 1914 zustande kam. [...] Belegt ist, dass bereits vor der Weihnachtszeit in ruhigeren Kampflagen deutsche und britische Einheiten kurz die Waffen niederlegten, um Gefallene oder Verwundete zu bergen oder einfach wegen zu starker Erschöpfung. Das ist sogar für Situationen nach schweren Gefechten dokumentiert. Solches Verhalten hatte eine gewisse Tradition zwischen gegnerischen Kriegsparteien: Im Siebenjährigen Krieg in Nordamerika saßen die Gegner am gemeinsamen Lagerfeuer und spielten Karten, im Krimkrieg teilten sie Verpflegung und Tabak, im Amerikanischen Bürgerkrieg angelten sie am gleichen Fluss und sammelten zusammen Beeren. Aus der Zeit des Zweiten Burenkrieges ist sogar ein Fußballspiel zwischen Buren und Engländern überliefert. Aus dem Zweiten Weltkrieg ist bekannt, dass Einheiten des Afrika-Korps und der Briten zusammen Lili Marleen hörten.

Ich glaube an das Gute im Menschen, genauso wie ich von den fatalen Folgen von Ignoranz, Anonymität oder Gruppendynamik überzeugt bin. Und ich glaube, dass die meisten Menschen, die sich assozial verhalten, es nicht aus dem Willen zu Schaden machen, sondern weil es praktisch für sie ist und sie die negativen Folgen für andere ausblenden - alles andere hieße, dass die meisten Menschen Soziopathen sind.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"






Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ...  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 67.918 Sprüche auf 2.717 Seiten


  
Talnop 2474 Sprüche Muss man alles machen,
was man sich erträumt?
Macht man sich damit
nicht zur Karikatur seiner selbst,
oder vergewaltigt sich sogar?

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 12:47
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Talnop 2474 Sprüche Du verlangst Moral
von deinen Mitmenschen,
aber du fragst sie nicht
wie es ihnen geht.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 12:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2474 Sprüche Kann man in seiner Welt
nicht glücklich sein,
muss man irgendwo hinfahren
und irgendwen treffen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 12:39
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2474 Sprüche Wer die Moral ad absurdum führt,
führt sich auch selber dort hin.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 12:37
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2474 Sprüche Der Tisch war reich gedeckt,
nun aber sind die fetten Jahre
der Menschheit vorbei, und man
wird sich um die Abfälle schlagen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 12:36
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2474 Sprüche Was machbar ist wird gemacht,
es ist nur eine Frage der Zeit.
Ethische Belange sind untergeordnet,
Hauptsache es erbringt Nutzen,
denn der Markt gibt einzelnen Personen
die finanziellen Möglichkeiten dazu.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 12:34
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2474 Sprüche Die Migrationsbewegungen unserer Zeit
werden Gleichgewichte verschieben
und kulturelle Identitäten verwischen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 12:31
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Renate Backhaus 96 Sprüche Geht uns
die Erinnerung verloren,
ist es so,
als wäre man nicht geboren.

Kühn-Görg, Monika
Trauer & Trost Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 11:46
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Renate Backhaus 96 Sprüche Es ist erstaunlich,
was sich so alles ergibt,
wenn man sich
geduldig der Zeit ergibt.

Renzie, Thom
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 11:45
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Renate Backhaus 96 Sprüche Auf der Suche
nach der Geduld
fange ich am Besten
mal bei mir an.

Seibold, Klaus
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 11:44
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Renate Backhaus 96 Sprüche Man wird zum Spielball
der Mächtigen,
wenn man deren
Spielregeln
nicht beachtet.

Kühn-Görg, Monika
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 11:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Marli 968 Sprüche Wie klein,
wie armselig ist diese große Welt.

Gotthold Ephraim Lessing erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 15. Februar 1781)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 10:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Marli 968 Sprüche Wir sollten wieder lernen,
aus der Freizeit Muße zu machen.

Otto Flake
Zeit Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 10:21
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Marli 968 Sprüche Wir müssen lernen,
nicht nur zu geben,
sondern auch zu nehmen.

Gordon MacDonald
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 10:17
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Marli 968 Sprüche Nur durch Liebe können wir Zugang zum Herzen und Denken
eines anderen Menschen bekommen.

Gordon MacDonald
Liebe Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 10:10
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Allan Ballmann Wer die Wahrheit nicht kennt, sucht sie;
wer sie kennt, will sie wieder vergessen

Allan Ballmann
Weisheiten Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  21.09.2018 - 06:46
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 392 Sprüche Die durchs Internet hervorgerufene Filterblase führt dazu,
dass man sich Illusionen hingibt,
dass man die Wahrheit nicht mehr vertragen kann,
dass sich die Gesellschaft immer mehr spaltet
und dass man sich nicht mehr die Mühe macht,
Andersdenkende zu verstehen.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  20.09.2018 - 20:43
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Marli 968 Sprüche Zwang ist der unzertrennliche Gefährte jeder Gesellschaft.

Arthur Schopenhauer erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 21. September 1860)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  19.09.2018 - 12:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Marli 968 Sprüche Ich besitze noch einige Gehirnzellen,
mehr, als dass ich sie zählen könnte.
Sollten es einmal zu wenige werden,
dann kann ich sie auch nicht mehr zählen.

Albert Einstein
Ironie Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  19.09.2018 - 11:56
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Renate Backhaus 96 Sprüche Feines Sommerwetter,
feine Sonnenterrasse,
feiner Cocktail,
feine Menschen,
feines Gefühl.

Harmgardt, Volker
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2018 - 05:44
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  



  
Renate Backhaus 96 Sprüche Am Nordseestrand,
dort, wo die Wellen
flüstern und meine
Träume immer wahr werden.

Harmgardt, Volker
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2018 - 05:42
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Renate Backhaus 96 Sprüche Die Menschen
können viele Gesetze ändern,
jedoch die Naturgesetze
bleiben immer gleich.

Harmgardt, Volker
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2018 - 05:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  






  
Renate Backhaus 96 Sprüche Jeder Lebensweg
verläuft anders,
er ist meist
unberechenbar
und nie vollendet.

Harmgardt, Volker
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  18.09.2018 - 05:39
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote: