direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

0 User und 10 Gäste online
Spruch-Kategorien anzeigen



exit

Kommentare zum Spruch

Talnop 2415 Sprüche 26.03.2014 - 22:45   deutscher Spruch Facebook Share
Wer an das Gute im Menschen glaubt,
ist theoretisch ein Idealist,
praktisch aber ein Idiot

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Charakter - Gemeines



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Do, 27. März 2014, 13:53
Joy 4948 Sprüche
offline offline
Avatar
Seh ich anders. Es geht ja nicht darum, das Gute im Menschen zu negieren. Es geht auch nicht darum, das Schlechte im Menschen zu negieren. Es geht darum, eine Balance zu finden, die trotz anderer Handlungshinweise daran glaubt, dass jeder Mensch einen guten Menschen hat.
Oder anders gefragt: Kennst du nur einen einzigen Menschen, der wirklich von Grund auf schlecht ist?

Das ist es, was uns Idioten ausmacht: Wir sind sicher, dass jeder Mensch einen guten Kern, eine gute Seite hat. Diese kann nicht immer gezeigt oder ausgelebt werden, aber ganz, ganz sicher existiert sie. Vielleicht ist sie verschüttet oder vergessen, aber es gibt sie. Ist das wirklich idiotisch?
SignaturJoy 4948 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Fr, 28. März 2014, 14:38
Talnop 2415 Sprüche
offline offline
Avatar
Deine Reihenfolge sehe ich etwas anders.
Der Beginn des Lebens ist abgrundtief schlecht,
das sonst kein Überleben möglich wäre im Anfang.
Was wir Gutes nennen,
sind evolutionär erworbene Charaktereigenschaften,
die ein soziales Miteinander gewährleisten,
und somit die Überlebenschancen der Art verbesserten.
Nicht jeder hat einen guten Kern der allzuoft verborgen bleibt, sondern umgekehrt.
Das bedeutet, das wir eine abgrundtiefe dunkle Seele aufgrund unserer evolutionären Vergangenheit haben, und nur die Oberfläche ist zivilisationsbedingt hell oder gut.
Ein Mensch scheint gut, doch nimm dich in acht, unter bestimmten Bedingungen kann jederzeit das Böse in ihm durchbrechen.
LGr Karl
Fr, 28. März 2014, 15:27
Tanja 5427 Sprüche
offline offline
Avatar
Ich glaube, dir Frage müssten eher Wissenschaftler klären als wir, aber: Es gibt Studien, die belegen, dass Babys auf das Weinen anderer Babys stärker reagieren (oft, indem sie selber anfangen zu weinen) als auf anderen Lärm in ähnlicher Lautstärke. Auch kann mit dem Feuern von Spiegelneuronen gezeigt werden, dass Empathie bei uns von Geburt an existiert. Nicht zu vergessen die ganzen Experimente, bei denen ein Mensch vermeintlich unbeobachtet handelt oder bei dem Tiere beobachtet werden, die sich außerhalb der eigenen Sippe und evolutionären Sinnhaftigkeit sozial verhalten (verwaiste andere Tierbabys adoptieren oder ähnliches).

Gleichzeitig kann man sehen, dass es in Zeiten, in denen Mitgefühl von der Gesellschaft nicht erwartet, schon gar nicht gewollt wurde (nehmen wir das Standard-Beispiel des dritten Reiches) Leute für Menschlichkeit aufgestanden sind. Da ist nicht die Oberfläche zivilisationsbedingt hell gewesen, während drinnen das Böse schlummerte, sondern umgekehrt.
Ich zitiere auch mal Wikipedia zum Thema "Weihnachtsfrieden":

Zitat von wikipedia, Artikel WeihnachtsfriedenEs kann heute nicht mehr genau nachvollzogen werden, wie der Waffenstillstand am 24. Dezember 1914 zustande kam. [...] Belegt ist, dass bereits vor der Weihnachtszeit in ruhigeren Kampflagen deutsche und britische Einheiten kurz die Waffen niederlegten, um Gefallene oder Verwundete zu bergen oder einfach wegen zu starker Erschöpfung. Das ist sogar für Situationen nach schweren Gefechten dokumentiert. Solches Verhalten hatte eine gewisse Tradition zwischen gegnerischen Kriegsparteien: Im Siebenjährigen Krieg in Nordamerika saßen die Gegner am gemeinsamen Lagerfeuer und spielten Karten, im Krimkrieg teilten sie Verpflegung und Tabak, im Amerikanischen Bürgerkrieg angelten sie am gleichen Fluss und sammelten zusammen Beeren. Aus der Zeit des Zweiten Burenkrieges ist sogar ein Fußballspiel zwischen Buren und Engländern überliefert. Aus dem Zweiten Weltkrieg ist bekannt, dass Einheiten des Afrika-Korps und der Briten zusammen Lili Marleen hörten.

Ich glaube an das Gute im Menschen, genauso wie ich von den fatalen Folgen von Ignoranz, Anonymität oder Gruppendynamik überzeugt bin. Und ich glaube, dass die meisten Menschen, die sich assozial verhalten, es nicht aus dem Willen zu Schaden machen, sondern weil es praktisch für sie ist und sie die negativen Folgen für andere ausblenden - alles andere hieße, dass die meisten Menschen Soziopathen sind.
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"






Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ...  › »
Sortierung:  Datum down  - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 67.093 Sprüche auf 2.684 Seiten


  
Arne Arotnow 316 Sprüche Sind die vor- und umsichtigsten Autofahrer etwa diejenigen,
die gar keinen Führerschein haben?

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Sonstiges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  16.03.2018 - 21:16
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 






  
Stephan Ein Rockbrett muss auf die Fresse delayed werden.

Guru Matthias
Erfolg Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  14.03.2018 - 23:02
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 316 Sprüche Um Himmels willen!
In Fernsehzeitschriften findet man immer die falsche Schreibweise
»Um Himmels Willen«.
Dagegen muss Bürgermeister Wöller doch endlich mal was tun.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Fun Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  13.03.2018 - 21:01
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  



  
Rosinante GEDANKEN

Wie gern würd` ich schreien,
ganz laut und schrill.
Doch ich sag kein Wort,
bin wieder nur still.

Wie gern würd`ich lachen,
ganz ohne Bedenken,
doch es fällt mir schwer,
dir ein Lächeln zu schenken.

Wie gern würd`ich lieben,
ohne das Denken an Morgen
Doch ich kann nicht vergessen,
werd` beherrscht von den Sorgen.

Ich würd` dir gern sagen,
wie sehr ich dich mag,
dass dein Lächeln
mir Kraft gibt,
auch am dunkelsten Tag.

Doch ich werde nichts sagen,
werd`wieder nur schweigen,
denn ich hab es verlernt,
meine Gefühle zu zeigen.

Veronika Eger
Liebe Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  13.03.2018 - 12:11
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Die Parteien wollen sich erneuern,
um gegen den Niedergang zu steuern,
und so steigen auf einmal Personen empor,
kurz gesehen bis die Schlacht sie verlor.
So müssen sie sich wirklich inhaltlich ändern,
Visionen entwickeln und das Alte abschütteln,
und an den Grundfesten unseres Lebens rütteln.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:52
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Zölle haben eine Regelfunktion,
damit jede Nation auch nur
entsprechend seiner Produktivität leben kann.
Lebt es über seiner Produktivität,
entstehen Schulden und Abhängigkeit.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Zölle haben immer auch
eine Schutzfunktion
der nationalen Arbeitsplätze.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:20
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Die globale Abschaffung der Zölle bedeutet auch,
das die globalen Marktkräfte freies Spiel haben.
Billige Produkte vom Ausland aber arbeitslos,
oder sich nicht alles leisten können,
aber Arbeit haben.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:19
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Marktwirtschaft ist längst schon dabei,
die Funktion des Krieges zu ersetzen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Unser Wirtschaftssystem entspricht immer noch
den Wirkprinzipien des Kapitalismus,
nicht aber unseren Möglichkeiten und Technologien,
man muss auf maximalen Gewinn verzichten können,
der Zukunft zu Liebe.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:08
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Machen wir uns doch nichts vor,
in der Realität ist der Staat
schon längst erpressbar.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:04
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2415 Sprüche Freiheit ist ein hohes Gut,
aber erst wenn sie mit der Einsicht
in die Notwendigkeit korreliert,
ist sie auch zukunftsfähig.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 23:01
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Eng zusammen sein
schafft Geborgenheit.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 19:18
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
NRW 393 Sprüche Manchmal können wir
bestimmte Dinge
nicht verstehen,
weil unser Herz
einfach noch nicht
bereit dafür ist.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Metaphern Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 17:56
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
NRW 393 Sprüche Das was uns ausmacht
und wer wir in Wirklichkeit sind,
können wirklich nur Menschen erkennen,
die uns auch wirklich und wahrhaftig kennen.

Nicole Oesterwind erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 17:54
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Gestern habe ich noch
in der Vergangenheit
gelebt, heute lebe ich
in der Gegenwart.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Zeit Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:30
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Du gibst mir Vertrauen,
ich gebe dir Vertrauen
und dann trauen wir uns.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Mann & Frau Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:25
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Aus klirrender Kälte
in die warme Stube.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Ratschläge Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:21
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Hier kommen gute Nachrichten.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:20
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Manchmal ist loslaufen
alles andere als leicht.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Miteinander Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:17
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Das Leben da draußen
macht neugierig und ist
aufregend. Manchmal
scheint das Zuhause
angenehmer zu sein.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Zeit Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:16
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Der Himmel
über uns
ist noch grau
und doch
blühen schon
überall
auf den Wiesen
Blumen.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Bauernregeln
Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:12
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Das mit uns
fängt ja erst an.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Liebe Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Volker Harmgardt 902 Sprüche Ich sah die Leere
in deinen Augen.

Volker Harmgardt erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Trauer & Trost Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  12.03.2018 - 16:08
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ...  › »

Das Spruch-Archiv weiterempfehlen