direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

erka 4062 Sprüche 11.03.2013 - 18:44   deutscher Spruch Facebook Share
Will nichts mehr hören und nichts mehr sehn,
wie ein totes Getier, so will ich vergehn;
und darum kein Kranz und kein Stein,
spurlos will ich vergangen sein.

Hermann Löns erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 26. September 1914)
Pfeil Zur Autorenbiographie
Ruhe



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Mo, 11. März 2013, 18:47
erka 4062 Sprüche
offline offline

Der Wunsch ist nicht in Erfüllung gegangen.
Das so genannte "Löns-Grab" ist sogar auf norddeutschen Landkarten zu finden.
Mo, 11. März 2013, 18:51
erka 4062 Sprüche
offline offline

Auch der völlig desillusionierte alte Theodor Fontane legte auf Beerdigungs-Tamtam nicht den geringsten Wert.

Im Jahre 1890 schrieb er:
"Ich erwarte keine Liebe, ich will einsam begraben sein, will auch keine Kränze haben und verzichte auf den ganzen Klimbim [...]."
Mo, 18. März 2013, 19:31
erka 4062 Sprüche
offline offline

Mit dem einsamen Sichdavonmachen liebäugelte auch Clemens Brentano schon mal:

"Einsam will ich untergehn,
keiner soll mein Leiden wissen;
wird der Stern, den ich gesehn,
von dem Himmel mir gerissen [...]"

(Um auf Löns zurückzukommen: Ihm wurde wieder und wieder ein wichtiger Stern vom Himmel gerissen!!)





Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 ...  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 71.945 Sprüche auf 7.195 Seiten


  
Talnop 2787 Sprüche Die Pandemie lehrt uns, welche Berufe für das Leben
wirklich wichtig sind und welche uns nur
in den Abgrund treiben.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 22:40
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Talnop 2787 Sprüche Wer jetzt nach Korona noch Neoliberalismus
und den Rückzug des Staates fordert,
der verlangt den bejubelten Untergang.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 22:38
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2787 Sprüche So schrecklich die Pandemie auch ist,
gibt uns der Korona Virus doch die Chance,
unsere Probleme durch ein Vergrößerungsglas zu sehren,
und fünf vor zwölf doch noch zur Vernunft zu kommen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 22:32
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2787 Sprüche Gier und Kapital sind der Menschheit
bis zu einem gewissen Punkt dienlich,
dann wird deren Überwindung
existenznotwendig.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 22:29
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2787 Sprüche Das einfache Leben macht glücklich,
das üppige Leben verlangt ständig
nach mehr.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 21:43
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2787 Sprüche Wenn uns die Pandemie eines aufzeigt,
dann, das Bereiche die irgendwann das Überleben
der Gemeinschaft absichern nicht nach reinem
ökonomischen Nutzen geführt werden können.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 21:43
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2787 Sprüche Europa kann sich noch so sehr wehren,
es ist an der Zeit Erwachsen zu werden.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 21:37
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2787 Sprüche Das Bargeld abzuschaffen sei bequemer und rentabler,
doch es ist nicht nur mit einem hohen Risiko verbunden,
es beschwört das Unheil regelrecht herbei.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 21:34
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Talnop 2787 Sprüche In heutiger Zeit ist das Erziehen von Kindern schwerer denn je,
da alles immer schnelllebiger und instabiler wird.
Hinzu kommt noch, das Werte wie Respekt, Anstand
und Empathie auf dem Rückmarsch sind,
und jeder nur noch seine Wünsche und Freiheiten im Kopf hat,
schließlich will sich jeder ja auch selbst verwirklichen.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 21:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Talnop 2787 Sprüche Der Mensch ist neugierig und wissensdurstig,
will alles ergründen und begreifen,
doch das Wissen um die Dinge
bringt auch Verantwortung und Last mit sich,
die ihm dann oft zu schwer wird.

Karl Talnop erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Tiefsinniges Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  28.12.2020 - 21:22
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote: