direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl


Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 ...  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 69.490 Sprüche auf 6.949 Seiten


  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Die Traumfrau
Die Traumfrau, die die Männer so mogen,
können sie in den seltensten Fällen kriegen.
Ihre Vorstellung geht so weit,
sie braucht die Attribute der Weiblichkeit.
Ihr Gesäß und die runden Hüften
werden ihm ihr Geheimnis lüften.
Wo die schlanken Beine hören auf,
da nimmt die Phantasie ihren Lauf.
Die Traumfrau muss zu allen Zeiten,
dem Mann ein schönes Heim bereiten.
Sie sollte eigentlich Tag für Tag,
alles machen, was er mag.
So eine Traumfrau, das kann man verkünden,
ist auf der Welt nirgends zu finden.
Sie existiert nur in der Phantasie,
denn geben wird es sie eigentlich nie.

Kühn-Görg Monika
Mann & Frau Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.01.2019 - 16:37
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Adam und Eva
In der Bibel kann man lesen,
der erste Mensch ist Adam gewesen..
Gott hat ihn so ganz bequem,
nach seiner Idee geknetet aus Lehm.
Gott besah sich den Mensch von allen Seiten
und meinte, jemand müsse ihn begleiten.
Gott war schon müde vom vielen Beten
und hat keine Lust mehr zu kneten.
Er schritt dann auch schnell zur Tat,
denn er wollte von Adam kein Plagiat.
Er erdachte sich zu der Menschheit Glück,
das genaue Gegenstück.
Der zweite Mensch, hat Gott gedacht,
wird aus Adams Rippe gemacht.
Man kann bestimmt mit dieser Rippe,
begründen eine ganze Sippe.
Nun ist Adam nicht ganz komplett
und hat nicht mehr alle Rippen am Skelett.
Dafür hat er ganz gewiss,
einen wunderschönen Penis.
Was kann man außer urinieren,
mit diesem alles ausprobieren.
Das hat sich dann auch Gott gedacht
und für Adam seine Eva gemacht.

Kühn-Görg Monika
Mann & Frau Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.01.2019 - 16:31
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Die Urfrau
Die Urfrau lebte mit ihrem Clan in Höhlen
und musste sich nicht mit Fensterputzen quälen.
Der aufrechte Gang war noch nicht lange erfunden
und sie musste eine neue Gangart erkunden.
Sie konnte sich mit Fellen auftakeln
und dabei mit den Hüften wackeln.
Als sie aufrecht ging, erkannte der Mann,
an der Urfrau ist ja alles dran.
Wer hätte jemals sowas gedacht,
zwei Brüste standen in voller Pracht.
Auch die Urfrau sah beim aufrechten Mann,
da ist ja noch was anderes dran.
Die beiden dann so bei sich dachten,
alles muss man von zwei Seiten betrachten.
Von hinten sich die Menschen gleichen,
doch vorne wird das total abweichen.
War die Urfrau mal böse auf ihren Mann,
sie sich ihm auch verweigern kann.
An einer ganz bestimmten Stelle,
nähte sie zu ihre Felle.
Um sie zu versöhnen vor allen Dingen,
musste er ihr neue Felle bringen.
War er mit einem tollen Knochen zur Stelle,
war sie besänftigt auf alle Fälle.
So ein Knochen ganz wunderbar,
stand ihr gut im verfilzten Haar.

Kühn-Görg Monika
Mann & Frau Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.01.2019 - 16:19
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Der Urmann
Der Urman bedeckte mit Fell seine Hoden
und hatte verfilzte lange Loden.
Urlaub kannte er nur an den Bäumen,
doch unter den Blättern konnte er träumen.
Er war klein, von gedrungener Gestalt,
doch seine Muskeln gaben ihm Halt.
Der aufrechte Gang war ihm noch nicht lange zu eigen,
doch jetzt konnte er seine Qualitäten zeigen.
Hatte er früher die Frau von hinten genommen,
konnte er sie nun von vorne bekommen.
Zehn Meter gegen den Wind zu stinken,
da konnte seine Hemmschwelle sinken.
Wenn die Urfrau stark nach Moschus stank,
er gierig in ihre Arme sank.
Der Urmann war ein wilder Typ,
doch die Urfrau war ihm teuer und lieb.
Und warb er mal um ihre Gunst,
hat er sie laut angegrunzt.
Er dachte bei sich, Mensch sei helle,
schenk ihr doch ein paar schöne Felle.
Er musste sich ihre Liebe oft erkaufen
und immer nach neuen Fellen laufen.
Sonst hatte sie nichts anzuziehen,
das hätte sie ihm nie verziehen.
Dafür konnte er um ihre Hüften,
öfter mal die Felle lüften.

Kühn-Görg Monika
Mann & Frau Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  01.01.2019 - 16:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Arne Arotnow 508 Sprüche Am aufregendsten ist Silvester nicht auf irgendwelchen Partys,
sondern eher in Notfallaufnahmen von Krankenhäusern.

Arne Arotnow erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Gemeines Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 21:24
Spruch-Bewertung: deakt. Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Die Dichtung
Der Dichter, das weiß ein jeder,
braucht zum Dichten Papier und Feder.
Wenn er einen Computer besitzt,
mit der Maus der Dichter flitzt.
Er braucht aber auch, das weiß man schon,
zum Dichten Gummi und Silicon.
Der Dichter braucht schöne Worte als Autor
und man leiht ihm gerne mal sein Ohr.
Man leiht ihm auch gerne mal eine Schüssel
und er braucht dann einen Schraubenschlüssel.
Den einen braucht man für den Intellekt,
den anderen, wenn man ein Leck entdeckt.
Man braucht den einen, um den Geist zu stärken,
den anderen, um mit der Dichtung zu werken.
Wenn bei dem einen die Gedanken fließen,
muss der andere es verhindern das Fließen.
Und die Moral von der Geschicht,
ohne Dichtung bleibt nichts dicht.

Kühn-Görg Monika
Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 17:42
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Die Mutter
Sie war schlecht angezogen, ist heruntergeflogen
die Mutter war weg, landete im Dreck.
Sie hatte sich nicht umgedreht, es war zu spät.
Wieso ist ihr das passiert, dass sie ihre Haltung verliert?
Sie waren so eng verbunden, sie wurde nicht gefunden.
Ohne Mutter wird nichts geschehen, auch kein Kopfverdrehen.
Als ihre Mutter fiel, wurde sie haltlos, instabil
Sie brauchte jemand,der sie hält, damit sie nicht zusammenfällt.
Ihre Mutter sie sehr vermisst, eine Ersatzmutter vonnöten ist.
Eine mit Flügeln wäre grandios, sonst bleibt sie führungslos.
Eine, die zu ihr passt, die ihr Gewinde voll erfasst.
Eine, die sie hält fest und sich leicht verschrauben lässt.
Sie dürfen sich nicht verlieren, sonst können sie nicht existieren.
Wie ein Wintermantel ohne Futter, ist eine Schraube ohne Mutter.

Kühn-Görg Monika
Verse Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 17:36
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Ist der Bauer besoffen
und hat auch noch die Hose offen,
kann man nur auf Besserung hoffen.

Kühn-Görg Monika
Bauernregeln Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 17:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 



  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Hat die Bäuerin einen Kater im Bett,
dann ist sie auch zu Vögeln nett.

Kühn-Görg Monika
Bauernregeln Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 17:08
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
 






  
Kühn-Görg Monika 641 Sprüche Ist der Bauer alt und krank,
hat die Bäuerin einen Liebhaber im Schrank.

Kühn-Görg Monika
Bauernregeln Facebook Share
nicht einsortierter Spruch  31.12.2018 - 17:06
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote: