direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

Sandra 6 Sprüche 27.11.2010 - 18:21   deutscher Spruch Facebook Share
Unmöglich?
Lass mich überlegen.
Davon habe ich schon einmal gehört, denke ich.
War das nicht das Wort,
das manche Menschen erfunden haben
um sich rechtfertigen zu können,
sobald sie aufgeben?
Gemeines - Tiefsinniges



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Sa, 27. November 2010, 20:32
Joha 2178 Sprüche
offline offline
Avatar
Sehr schöner Spruch, wirklich - da fallen mir sofort diverse Film- & Buchszenen ein, wo das genau draufpasst :-)

Aber mal realistisch betrachtet:
irgendwo ist doch wirklich der Punkt, wo man sagen muss (so weh es auch tut) "Das ist unmöglich".
Zum Beispiel wie Daidalos & Ikaros mit selbstgebauten Flügeln von Kreate nach Griechenland fliegen. Schöne Geschichte, aber wenn man das real umsetzen will, gelangt man schnell an den Punkt, an dem es heißt "Das ist unmöglich".

Trotzdem sehr schöner Spruch. Er zeigt uns, dass wir nicht aufgeben sollen. Wenn wir fliegen wollen, wird's kompliziert - aber vor allem dann nicht, wenn etwas wirklich zu schaffen ist :-)
Mo, 29. November 2010, 11:19
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Genau! Du hast Recht! Denn für Menschen ist es absolut unmöglich, jemals fliegen zu können!
Achnee, Moment .. es gibt ja Drachengleiter, Flugzeuge, ... mit anderen Worten: Meiner Meinung nach ist nichts wirklich unmöglich. Oft scheint es unmöglich, aber dann ist vielleicht die Zeit noch nicht gekommen. Auch, wenn wir noch nicht selbstständig fiegen können, wie es Ikarus versuchte, so bedeutet das nicht, dass es niemals so sein kann. Die Dinge, die unmöglich scheinen, ziehen uns an und lassen immer wieder neue Hoffnungen, Träume und Wünsche in uns erwachsen. Diese setzen wir so weit um, wie es uns möglich scheint, aber das bedeutet nicht, dass es gleich perfekt ist! Es ist nur eine Grundlage. Nehmen wir die Glühbirne als Beispiel. Anfangs war sie undenkbar und unmöglich. Edeson hat unzählige Anläufe gebracht, denn es war wirklich unmöglich. Und dann hat er es doch irgendwann geschafft ... aber dabei blieb es nicht. Die Glühbrine wurde immer wieder bearbeitet und nun haben wir Energiespahrlampen ... eine ziemliche Entwicklung für etwas umnögliches, meinst du nicht?
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Mo, 29. November 2010, 16:31
Joha 2178 Sprüche
offline offline
Avatar
Jaa, wobei allerdings die Glühbirne ein eher schwaches Beispiel ist. Ich würde da eher an sowas wie Computer denken. Ich habe keine Ahnung, wie meine Maus es schafft, den kleinen Pfeil auf meinem Bildschirm zu bewegen.
Und ich weiß auch nicht, wie die Buchstaben, die ich gerade tippe und aus unendlich langen Codes aus 1 und 0 bestehen, so schnell von der Tastatur, auf den Bildschirm kommen.
Das nenn ich mal Fortschritt :-D:-D

Aber zurück zur Glühbirne (oder anderen Erfindungen). Es war ja meistens so, in der die Leute dachten, es sei unmöglich. Hat sich ja dann auch als möglich rausgestellt.

Und wenn ich jetzt sage, so fliegen die Daidalos & Ikaros ist unmöglich, dann kommt vielleicht in soundsoviel Jahren einer, der tatsächlich mit Flügeln fliegen kann, die genauso kontruiert sind wie die von Daidalos & Ikaros.
Aber trotzdem: nach unseren heutigen Kenntnissen ist eben irgendwann der Punkt erreicht, wo man sagen muss: "Unmöglich".
Do, 2. Dezember 2010, 12:22
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Mein Punkt ist ein anderer. Ich konzentriere mich eher auf dieses "dachten" von dir. Und die Glühbirne nahm ich als Beispiel weniger für die Entwicklung als für die Hartnäckigkeit ihres Erfinders. Ich weiß ja nicht wie oft die Erfinder ihren Computerprototyp in die Ecke schleuderten. Alle dachten, wie du so schön sagst, dass es unmöglich ist. Und es war doch möglich. Ich will einfach nur aufzeigen, dass ein generelles "unmöglich" schwierig ist und ich mich davon eher distanzieren möchte ... das ist alles ^^
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy

Do, 2. Dezember 2010, 14:05
Joha 2178 Sprüche
offline offline
Avatar
Zitat von Joy 4960 SprücheIch will einfach nur aufzeigen, dass ein generelles "unmöglich" schwierig ist und ich mich davon eher distanzieren möchte

Gute Lebenseinstellung :-)
Do, 2. Dezember 2010, 16:06
Tanja 5453 Sprüche
offline offline
Avatar
Zitat von Joy 4960 SprücheIch weiß ja nicht wie oft die Erfinder ihren Computerprototyp in die Ecke schleuderten.

Ich glaube, da hätten sie für ihre kleinen Ausbrüche einen Wagenheber gebraucht... :-)
Signatur

Hope is the biggest lie there is, and it is the best.
We have to keep going as if it all mattered, or else we wouldn't keep going at all.
Allie Keys in "Taken"

Do, 2. Dezember 2010, 21:20
Joy 4960 Sprüche
offline offline
Avatar
Sehr hindernt :crash:
SignaturJoy 4960 Sprüche

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~>:heart:<~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
joy






Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 ...  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 71.944 Sprüche auf 2.878 Seiten


  
erka 4062 Sprüche Ein Charakter:
Von allem nur das Schlimmste zu sehen,
alles zu fürchten,
selbst Gesundheit als einen Zustand anzusehen,
da man seine Krankheit nicht fühlt;
ich glaube, keinen Charakter würde ich
glücklicher durchsetzen können als diesen.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 11:20
Spruch-Bewertung: 8,00 Vote:
Zitate 






  
erka 4062 Sprüche Er urteilte
nach dem jedesmaligen Aggregatzustand
seiner Empfindungen.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 11:16
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Ich bin mir in allem des Leidens bewusst,
alles wird subjektiv bei mir,
und zwar bezieht sich alles
auf meine Empfindlichkeit und Krankheit.
Ich sehe die ganze Welt als eine Maschine an, die da ist,
um mich meine Krankheit und mein Leiden
auf alle mögliche Weise fühlen zu machen.
Ein pathologischer Egoist.
Es ist ein höchst trauriger Zustand.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:41
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Dass am Menschen nicht viel Sonderliches ist,
beweist hauptsächlich die Weitläufigkeit der Jurisprudenz.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:34
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Der Amerikaner,
der den Columbus zuerst entdeckte,
machte eine böse Entdeckung.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:33
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Das viele Lesen
hat uns eine gelehrte Barbarei zugezogen.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:31
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate, Lesen 



  
erka 4062 Sprüche Der Trieb, unser Geschlecht fortzupflanzen,
hat noch eine Menge anderes Zeug fortgepflanzt.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:28
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Belehrung
findet man öfter in der Welt
als Trost.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Weisheiten Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:27
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Und was ist Kränklichkeit
(nicht Krankheit)
anderes als innere Verzerrung?

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:25
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche So sagt man,
jemand bekleide ein Amt,
wenn er von dem Amt bekleidet wird.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 09:21
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Das Streben nach persönlicher Macht
ist ein verhängnisvolles Blendwerk
und vergiftet das Zusammenleben der Menschen.
Wer die menschliche Gemeischaft will,
muss dem Streben nach Gewalt über andere
entsagen.

Alfred Adler erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 28. Mai 1937)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 08:54
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate, Gewalt 



  
pser2000 338 Sprüche "Frauenheld" und "Frauenkenner" ist was anderes.

Peter Sereinigg erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 08:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
pser2000 338 Sprüche Wir brauchen Wissenschaft die Nutzen schafft.

Peter Sereinigg erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 08:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 






  
pser2000 338 Sprüche Wie können Politiker Realitäten erkennen,
wenn sie selbst realitätsfremd sind?

Peter Sereinigg erlaubterlaubtNichtkommerzielle Verwendung des Spruches mit Autorenangabe ausdrücklich erlaubt
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  19.01.2011 - 08:08
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Nicht Größe des Geistes,
sondern des Windes,
hat ihn zu dem Manne gemacht.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Erfolg Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:58
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Gründe sind öfters und meistenteils
nur Ausführungen von Ansprüchen, um etwas,
das man in jedem Fall doch getan haben würde,
einen Anstrich von Rechtmäßigkeit
und Vernunftmäßigkeit zu geben.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:57
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Das Mädchen
hatte ein Paar sündlich schöne Hände.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Mann & Frau Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:53
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Bei jeder Veränderung unseres Zustandes
werden uns gewöhnlich eine Menge von Dingen
bald zu weit und bald zu enge,
kurz unbrauchbar.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:50
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Ich habe bemerkt, dass Personen,
in deren Gesichtern
ein gewisser Mangel von Symmetrie war,
oft die feinsten Köpfe waren.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:45
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Jedermann sollte wenigstens so viel
Philosophie und schöne Wissenschaften studieren,
als nötig ist,
um sich die Wollust angenehmer zu machen.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Ratschläge Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:43
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Gewönnen wir alle 10 Jahre nur eine
unstreitige Wahrheit
von jedem philosophischen Schriftsteller,
so wäre unsere Ernte immer reich genug.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:40
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate, Lesen 



  
erka 4062 Sprüche Weiser werden heißt
immer mehr und mehr die Fehler kennenlernen,
denen dieses Instrument,
womit wir empfinden und urteilen,
unterworfen sein kann.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:38
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Heftigen Ehrgeiz und Misstrauen
habe ich noch allemal beisammen gesehen.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:34
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4062 Sprüche Aus den Träumen der Menschen,
wenn sie dieselben genau anzeigten,
ließe sich vielleicht vieles auf ihren Charakter schließen.
Es gehörte aber dazu nicht etwa einer,
sondern eine ziemliche Menge.

Georg Christoph Lichtenberg erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 24. Februar 1799)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:33
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Träume, Zitate 






  
erka 4062 Sprüche Ich werde meine Mutter nie vergessen,
denn sie pflanzte und nährte
den ersten Keim des Guten in mir,
sie öffnete mein Herz den Eindrücken der Natur;
sie weckte und erweiterte meine Begriffe,
und ihre Lehren haben einen immerwährenden,
heilsamen Einfluss auf mein Leben gehabt.

Immanuel Kant erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 12. Februar 1804)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  18.01.2011 - 18:12
Spruch-Bewertung: 8,20 Vote:
Zitate, Erinnerung