direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl

Sprüche mit dem Tag 'Anekdoten'


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2  › »
Sortierung: Datum down - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch - Kommentare 46 Sprüche auf 2 Seiten


  
Wolfgang Kreiner 832 Sprüche Goethe besuchte Schiller und entdeckte auf
dem Tisch ein angefangenes Gedicht Schillers:

"Er saß mit ihr auf des Bettes Rand
und spielte mit ihren Flechten....."

flink ergänzte Goethe das Gedicht:

"...dies tat er mit der linken Hand,
was aber tat er mit der Rechten?"

Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist
Pfeil Zur Autorenbiographie

Verse Facebook Share
deutscher Spruch  04.06.2013 - 11:26
Spruch-Bewertung: 7,00 Vote:
Anekdoten 






  
Loa 914 Sprüche Der amerikanische Journalist Hunter S. Thompson
ist bekannt für ungewöhnlich gründliche Recherche.
So verbrachte er ein ganzes Jahr mit den "Hell's Angels"
für einen authentischen Bericht über die Rocker.
Seine Honorarforderungen: zwölf Dollar pro Wort.
Aus Ulk schickten ihm Studenten einmal zwölf Dollar:
er solle ihnen dafür sein bestes Wort zukommen lassen.
Es kam postwendend: "Danke!"
Sonstiges Facebook Share
deutscher Spruch  13.02.2011 - 12:53
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Anekdoten 



  
Tanja 5429 Sprüche Es heißt, dass Johannes Brahms
mit einem Freund am Strand spazieren ging,
der sich beklagte,
alle gute Musik sei schon geschrieben worden.
'Oh schau', sagte Brahms und zeigte aufs Meer hinaus.
'Da kommt die letzte Welle.'

aus "Die Philosophen der Rundwelt" von Terry Pratchett
Metaphern Facebook Share
deutscher Spruch  02.02.2011 - 22:27
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
aus Büchern, Anekdoten 



  
erka 4061 Sprüche Als Pätus, auf Befehl des Kaisers, sterben sollte,
und ungern einen Tod sich selber wählen wollte,
durchstach sich Arria. Mit heiterem Gesicht
gab sie den Dolch dem Mann und sprach: "Es schmerzet nicht."

Martial erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († zwischen 102 und 104)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  21.11.2010 - 19:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Zitate 



  



  
Tanja 5429 Sprüche In Brasilien wurde 1979 Joao Figueiredo
nach einer Reihe von Militärdiktaturen
zum Präsidenten gewählt.
In seiner Antrittsrede versprach er,
seinem Land demokratische Strukuren
mit Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit zu gewähren.
Voller Überzeugung fügte er hinzu,
dass er jeden Widerstand dagegen
ins Gefängis stecken und verrotten lassen würde.
Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 16:25
Spruch-Bewertung: 5,67 Vote:
Anekdoten, Zitate, Freiheit, Meinungs- und Redefreiheit 



  
Tanja 5429 Sprüche Es gibt keine unschuldigen Menschen.
Gib mir sechs Strophen,
geschrieben von dem ehrlichsten Menschen,
so finde ich darin einen Grund ihn zu erhängen.

Tomás de Torquemada zu einem jungen Bischof
Charakter Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 16:15
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Zitate 



  
Tanja 5429 Sprüche Abraham Lincoln arbeitete als Rechtsanwalt,
bevor er in die Politik ging.
In seiner ersten Kanzlei wurde er nur mit Fällen betreut,
die als verloren betrachtet wurden.
So sollte er einmal einen Mann verteidigen,
der des Mordes angeklagt war.
Da sieben Zeugen auftraten,
die übereinstimmend die Umstände der Tat beschrieben
und erklärten, dass sie im hellen Mondlicht
den Angeklagten genau erkannt hatten,
schien auch dieser Fall verloren.
Lincoln hörte sich in Ruhe die Zeugen an,
reichte zum Schluss dem Gericht einen Mondkalender,
der zeigte, dass in der Mordnacht Neumond geherrscht hatte,
und gewann damit seinen ersten Fall.

Abraham Lincoln erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 15. April 1865)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Erfolg Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 16:10
Spruch-Bewertung: 9,33 Vote:
Anekdoten, Politik, Zitate 



  
Tanja 5429 Sprüche Die britische Königin Victoria
stand als Mädchen und Thronfolgerin
unter der Obhut einer strengen Erzieherin,
die ihr nicht erlaubte, Tee zu trinken,
weil der das Herz angreifen würde
und durfte die Times nicht lesen,
damit sie kein ungebührliches Wort gegen die Regierung lese.
Kaum hatte sie den Thron bestiegen,
da befahl sie einem Diener, eine Tasse Tee mit Rum
und die neueste Nummer der Times zu bringen.
Als ihr Befehl ausgeführt wurde,
ließ sie lächelnd beides wieder forträumen
und sagte zu ihrer Umgebung:
"Ich wollte nur einmal sehen,
ob ich nun tatsächlich die Macht habe."
Erfolg Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 16:06
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Politik, Zitate 



  
Tanja 5429 Sprüche Shaw schrieb Winston Churchill,
der gerade von seinem Amt zurücktreten musste:
"Sehr geehrter Herr Prime Minister,
am nächsten Samstag wird mein neues Stück uraufgeführt.
Dazu möchte ich Sie herzlich einladen.
Beiliegend zwei Karten.
Eine für Sie, die andere für einen Freund
— falls Sie einen haben."
Churchill antwortete:
"Sehr geehrter Mr. Shaw, haben Sie Dank für Ihre Einladung.
Ich würde allerdings lieber zur Zweitaufführung kommen
— falls Sie eine erleben."

Winston Churchill
Gemeines Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 16:03
Spruch-Bewertung: 7,80 Vote:
Anekdoten, Zitate 



  
Tanja 5429 Sprüche Im November 1918 stürzte das Deutsche Reiche ins Chaos,
der Erste Weltkrieg war verloren,
der Kaiser wurde zum Rücktritt gezwungen,
Sozialisten und Kommunisten kämpften um die Macht
in der zukünftigen Republik.
Als eine Gruppe bewaffneter Kommunisten
den Reichstag stürmen wollten,
stießen sie auf der Wiese davor auf ein Schild
mit der Aufschrift:
"Die Herren Revolutionäre werden gebeten,
den Rasen nicht zu betreten".
Die Kommunisten hielten sich daran
und stürmten den Reichstag über den Fußweg.

Lenin erklärte von da an bei jeder Gelgenheit:
"Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas,
wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen,
kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!"
Wege Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 16:00
Spruch-Bewertung: 6,25 Vote:
Anekdoten, Zitate, Kommunismus 



  
Tanja 5429 Sprüche Als Theodore Roosevelt im Jahr 1901 für die Republikaner kandidierte,
wurde er bei einer Wahlversammlung
durch einen Zwischenrufer unterbrochen:
"Mich überzeugen Sie nicht. Ich bin Demokrat."
Freundlich fragte Roosevelt, warum der Störer Demokrat sei.
Dieser antwortete, dass schon sein Großvater
und sein Vater Demokraten waren.
Darauf sagte Roosevelt:
"Schön, also gesetzt den Fall, Ihr Großvater war ein Esel
und Ihr Vater war auch ein Esel. Was wären Sie dann?"
Mit dieser Frage hatte Roosevelt die Lacher auf seiner Seite,
doch da kam eine Antwort,
mit der er nicht gerechnet hatte:
"Dann wäre ich ein Republikaner."

Theodore Roosevelt erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 6. Januar 1919)
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:58
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Politik, Zitate 



  
Tanja 5429 Sprüche Als Konrad Adenauer mit bayrischen Partnern verhandelte,
ging es sehr hitzig zu.
Schließlich meinte eine echt bayrische Stimme:
"Mir san aber net herkommen, Herr Bundeskanzler,
damit dass wir einfach zu allem Ja und Amen sagen."
Der Kanzler schmunzelte und antwortete:
"Das ist auch gar nicht nötig, meine Herren.
Mir genügt es schon, wenn Sie Ja sagen."

Konrad Adenauer
Miteinander Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:54
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Politik, Zitate 






  
Tanja 5429 Sprüche Der britische Journalist Arthur Ransome,
der sich längere Zeit in der Sowjetunion umgesehen hatte,
fragte einmal Lenin:
"Woher, Mister Lenin,
nehmen Sie nur die Kraft zu Ihrem Lachen?"
Lenin dachte ein wenig nach, dann sagte er schließlich:
"Aus dem Lachen unseres Volkes."
Ransome entgegnete:
"Es lacht aber noch nicht oft Ihr Volk,
sozusagen erst mit halber Kraft.
Woher nehmen Sie die andere Hälfte?"
Diesmal antwortete Lenin sofort und lachte dabei:
"Aus dem Weinen unserer Gegner."

Wladimir Iljitsch Lenin erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 21. Januar 1924)
Glück Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:49
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Politik, Zitate, Kommunismus 



  
Tanja 5429 Sprüche Bertolt Brecht verwendete gerne
Goethe-Zitate in seinen Schulaufstätzen,
die seine Ansichten zu unterstützen schienen.
Nie erkannte jemand, dass Brecht diese Zitate frei erfand,
da sich kein Lehrer sicher sein konnte,
alle Zitate von Goethe zu kennen,
und dies zugeben wollte.

Bertolt Brecht
Sonstiges Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:29
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Zitate 



  
Tanja 5429 Sprüche Zu Berthold Brecht kam einmal ein junger Mensch und sagte:
"Ich habe viele Ideen in meinem Kopf
und könnte einen guten Roman schreiben.
Ich weiß nur nicht, wie ich anfangen soll."
Brecht lächelte und antwortete:
"Das ist sehr einfach.
Am besten fangen Sie in der linken, oberen Ecke des Blattes an."
Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:29
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten, Zitate 



  
Tanja 5429 Sprüche Das ist sehr beeindruckend!
Wenn ich jedoch nicht lesen könnte,
wäre der Eindruck noch größer.

Gilbert Keith Chesterton über die Leuchtreklamen auf dem Broadway erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 14. Juni 1936)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Gemeines Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:24
Spruch-Bewertung: 8,50 Vote:
Anekdoten, Zitate, Lesen 



  
Tanja 5429 Sprüche Der dänische Märchenautor Hans Christian Andersen
zog sich sehr schlampig an.
Einmal fragte ihn ein junger Giftpilz:
„Dieses jämmerliche Ding auf ihrem Kopf nennen Sie Hut?“
Andersen blieb aber ruhig und antwortete:
“Dieses jämmerliche Ding unter ihrem Hut nennen Sie Kopf?“

Hans Christian Andersen erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 4. August 1875)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:17
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten 



  
Tanja 5429 Sprüche Einmal sagte der dürre Schriftsteller George Bernard Shaw
zu seinem fülligen Kollegen Gilbert Keith Chesterton:
"Wenn ich einmal so dick würde wie Sie,
würde ich mich aufhängen."
Chesterton erwiderte:
"Wenn ich mich mal aufhängen will,
würde ich Sie gerne als Strick benutzen."

George Bernard Shaw
Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:12
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Anekdoten, Zitate, Essen, Figur 



  
Tanja 5429 Sprüche Hemingway ärgerte sich über einen Schriftsteller,
der ihn hemmungslos kopierte.
Doch eines Tages hatte er eine Idee und sagte:
"Dem Schuft habe ich das Handwerk gelegt.
Ich habe einfach zwei Jahre nichts mehr geschrieben.
Da war er pleite."
Gemeines Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:10
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten 



  
Tanja 5429 Sprüche Der Germanendichter Felix Dahn
lehnte eine Einladung zum Abendessen in Hamburg
mit der Begründung ab,
dass er schon einmal sechs Wochen in Hamburg gewesen sei
und seine Zeit nur mit Trinken und Schlafen verbracht habe.
Jetzt aber habe sich vorgenommen,
seine Tage sinnvoll zu nutzen.
Auf die Frage, wann das gewesen sei,
antwortete Dahn:
"Das war in den ersten sechs Wochen meines Lebens."
Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 15:09
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten 



  
Tanja 5429 Sprüche Voltaire musste im Jahr 1727 in England feststellen,
dass die Volksstimmung so arg gegen die Franzosen eingestellt war,
dass er eines Tages im Hyde Park
von einer Menschenmenge bedroht wurde, die brüllte:
"Hängt den Kerl! Er ist Franzose!"
Voltaire blieb stehen und rief der wütenden Menge zu:
"Engländer, ihr wollt mich umbringen,
weil ich Franzose bin.
Bin ich denn, weiß Gott, nicht gestraft genug,
kein Engländer zu sein?"
Daraufhin brach die Menge in Beifallsstürme aus
und geleitete ihn feierlich nach Hause.
Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 14:45
Spruch-Bewertung: 6,50 Vote:
Anekdoten, Völkerverständigung 



  
Tanja 5429 Sprüche Der französische Schriftsteller Honore de Balzac
wurde eines Nachts durch einen Einbrecher geweckt,
der sich bemühte, seinen Schreibtisch zu öffnen
und lachte laut auf.
Der Einbrecher fragte erschrocken:
"Warum lachen Sie?"
Balzac antwortete:
"Weil Sie bei Nacht, mit falschem Schlüssel und unter Gefahr
dort Geld suchen,
wo ich bei Tag mit dem richtigen Schlüssel und ganz gefahrlos
keines finde!"
Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 14:43
Spruch-Bewertung: 7,50 Vote:
Anekdoten, Geld 



  
Tanja 5429 Sprüche Zu Beginn der nationalsozialistischen Ära
sagte ein Redner auf einem Schriftsteller-Kongress:
"So muss ich also bekennen:
Wenn die Nazis die sozialen Lasten abbauen wollen,
stehe ich mit einem Fuß im Lager Hitlers."
Da konnte sich der Schriftsteller Roda Roda nicht mehr zurückhalten
und rief dazwischen: "Und mit den übrigen dreien?"
Gemeines Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 14:41
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Anekdoten 






  
Tanja 5429 Sprüche In der Anfangsphase
der wissenschaftlichen Karriere von Albert Einstein
fragte ein Journalist Frau Einstein,
was sie von ihrem Mann hielte.
Diese antwortete: "Mein Mann ist ein Genie!
Er kann alles machen
außer Geld."

Mileva Marić
Ironie Facebook Share
deutscher Spruch  30.01.2010 - 14:40
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Anekdoten, Geld, Zitate 


Sprüche pro Seite: « ‹  1 2  › »