direkt zum Inhalt direkt zum Menü direkt zur Kategorieauswahl



exit

Kommentare zum Spruch

Xian 1365 Sprüche 17.06.2004 - 01:15   deutscher Spruch Facebook Share
Denke lieber an das, was du hast,
als an das, was dir fehlt!

Suche von den Dingen, die du hast,
die besten aus und bedenke dann,
wie eifrig du nach ihnen
gesucht haben würdest,
wenn du sie nicht hättest.

Mark Aurel erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 17.3.180)
Pfeil Zur Autorenbiographie
Ratschläge



Pfeil Einen neuen Kommentar eintragen


Kommentare zu diesem Spruch
Mo, 7. September 2009, 13:02
Dichterseele
offline offline

Das gilt nur für Dinge, die eigentlich Luxus sind.
Das Notwendige wird uns immer fehlen.
Und die Sehnsucht nach dem, was wir von Natur aus brauchen, lässt sich nicht durch Vertrösten auf Vorhandenes abstellen...
Bedürfnisse melden sich automatisch - je länger sie nicht befriedigt wurden, umso stärker.
Ich habe die Bedürfnis-Struktur des Menschen entschlüsselt und werde bald darüber ein Buch schreiben. Diese Erkenntnisse sind überfällig, um die Menschheit zu befrieden.
Gruß MW





Neuen Kommentar eintragen


  






Sprüche


Sprüche pro Seite: « ‹  ... 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 ...  › »
Sortierung: Datum - User - Bewertung - Autor - Sprache - Spruch down - Kommentare 68.131 Sprüche auf 6.814 Seiten


  
erka 4061 Sprüche [...] wann wäre je aus einem Gelehrten
ein wirklicher Mensch geworden?

Friedrich Wilhelm Nietzsche erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 25. August 1900)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Gemeines Facebook Share
deutscher Spruch  25.10.2010 - 12:06
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 






  
Joha 2188 Sprüche [...] Warum also schrecke ich
vor uralten Knochen unter der Erde zurück?
Weil sie einmal zu einem lebendigen Wesen gehört haben,
das geatmet, gelacht und sich gefürchtet hat, wie du.
Weil sie dir vor Augen führen, dass du eines Tages
ebenso tot sein wirst wie sie.
Dass das Einzige, was deinen Zustand von ihrem unterscheidet,
ein paar Jahre sind. Oder weniger.

aus "Die Verschworenen" von Ursula Poznanski
Zeit Facebook Share
deutscher Spruch  26.01.2014 - 10:49
Spruch-Bewertung: 5,00 Vote:
aus Büchern 



  
erka 4061 Sprüche [...] was ein anständiger Mensch nicht darf,
das darf auch ein anständiger Staat nicht.

Heinrich Theodor Fontane erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 20. September 1898)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  17.08.2010 - 19:15
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4061 Sprüche [...] was wir Liebe nennen,
ist alles mögliche,
nur meist nicht Liebe [...]

Heinrich Theodor Fontane erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 20. September 1898)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Liebe Facebook Share
deutscher Spruch  08.08.2010 - 11:07
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4061 Sprüche [...] wenn man einen Menschen
andern Menschen menschlich näher bringen will,
so muss man diesen Menschen menschlich zeichnen,
also auch seiner "Menschlichkeiten" nicht vergessen [...]

Heinrich Theodor Fontane erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 20. September 1898)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  20.10.2010 - 10:12
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4061 Sprüche [...] wenn nicht ein "Klüngel" da ist,
der klöppelt und klingelt und Radau macht,
so kann sterben wer will,
es kräht nicht Huhn, nicht Hahn danach.

Heinrich Theodor Fontane erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 20. September 1898)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  05.08.2010 - 10:46
Spruch-Bewertung: 0,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4061 Sprüche [...] wir müssen beständig unsre Gedanken
aus unsrem Schmerz gebären
und mütterlich ihnen alles mitgeben,
was wir von Blut, Herz, Feuer, Lust, Leidenschaft,
Qual, Gewissen, Schicksal, Verhängnis
in uns haben.

Friedrich Wilhelm Nietzsche erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 25. August 1900)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  25.10.2010 - 11:55
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Zitate 



  
erka 4061 Sprüche [...] wir müssen alle harte Nüsse knacken,
der eine heut, der andre morgen,
das ist der ganze Unterschied.

Heinrich Theodor Fontane erlaubterlaubtDer Spruch darf mit Autorenangabe frei verwendet werden, da die urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist († 20. September 1898)
Pfeil Zur Autorenbiographie

Tiefsinniges Facebook Share
deutscher Spruch  17.08.2010 - 16:12
Spruch-Bewertung: 9,00 Vote:
Zitate